Neues von Poizen Industries: Das Ruze Top!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Neues von Poizen Industries: Das Ruze Top!

| Keine Kommentare

ruze02

„Schwarze Tops“ hab ich genug, werden vielleicht einige von euch jetzt denken. Prinzipiell kann ich euch erstmal sagen: Schwarze Klamotten kann man definitiv nie genug haben. Und selbst wenn ihr schon 105 schwarze Tops im Schrank habt, nenne ich euch jetzt einige Gründe warum das Ruze Top von Poizen Industries auf jeden Fall das 106ste werden sollte.

Poizen Industries gehört wahrscheinlich zu den Marken bei EMP, die es schon wirklich lange gibt. Ich hab Teile im Schrank, die stammen noch aus prähistorischen Zeiten. Das ich diese aber auch heute immer noch gern anziehen, zeugt von der Zeitlosigkeit und guten Qualität von Poizen Industries.

Die Teile reichen von Gothic mit Spitze und Rüschen über Metal Klamotten mit diversen Nieten oder Kunstleder. Aber auch in Sachen Basics spielen die Jungs und Mädels von Poizen Industries in der obersten Liga mit.

Und gute Basics sollte definitiv jeder im Schrank haben. Ich rätsel immer noch ein wenig ob das Ruze Top jetzt noch ein Basic Teil ist oder schon in die extravagante Ecke gehört.

Egal! Sage ich euch. Denn das Ruze Top ist auf jeden Fall eins:

Alles andere als langweilig.

ruze01

Die Raffungen zaubern eine tolle Figur und lassen kleinere Fettpölsterchen ganz wunderbar verschwinden. Durch die Schnüre könnt ihr außerdem die Variante der Raffung selbst bestimmen. Zieht man das Ruze Top ein bisschen in die Länge, kann man es sogar als Mini Kleid tragen. Gerade bei kleineren Mädels, sieht das sicher klasse aus.

Die Schnüre könnt ihr einfach baumeln lassen oder wilde Flechtkunstwerke kreieren.

Großer Pluspunkt: Die Träger sind verstellbar und können ganz individuell eingestellt werden. Genau das vermisse ich an vielen Tops.

Dadurch sitzt das Ruze Top exakt so wie es sollte.

Dazu habe ich das Bow Head Band kombiniert. Durch das putzige Schleifchen wird der Look sehr feminin und schon fast ein bisschen Retro. Gibt´s übrigens auch in weiß gepunktet!

 

Autor: Countess van Hellfire

Bei EMP seit November 2013 verantwortlich für den weiblichen Fashionblogger-Part: Immer auf der Suche nach neuen Trends und stets offen für sämtliche Basteleien und Verschönerung. Spezialgebiet: Schwarz. Schwarz. Im wahren Leben höre ich auf den Namen Jenny, verehre Samtpfoten und sammle Skurriles und morbides jeglicher Art.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: