Endlich wieder Boots: Mit den Hit and Run Stiefel rockst du den Herbst!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Endlich wieder Boots: Mit den Hit and Run Stiefel rockst du den Herbst!

| Keine Kommentare

Hit & Run Boots

Neulich hab ich euch den Oversized Terry Hoody vorgestellt. Hier kommen die passenden Schuhe dazu. Denn was macht den Herbst so großartig? Jawoll, wir packen endlich wieder Boots aus. Klar gehen die auch im Sommer. Seine Mitmenschen aber wissentlich den Käsetod aussetzen…No Go! 

Lange war ich auf der Suche nach halbhohen, also höher als Knöchel aber tiefer als Knie, Boots die nicht allzu klobig wirken. Nichts gegen Klobigkeit, ich liebe meine Phantom Boots von Brandit, die mich schon seit Jahrzehnten begleiten, aber es sollten eher „Alltags-Schuhe“ sein. Wobei wir uns sicher auch über diesen Begriff streiten können. Wie dem auch sei. Mit den Hit & Run Stiefeln von Full Volume (Exklusiv bei EMP!) wurde ich fündig. Zugegeben. Der Preis hat mich erst ein wenig abgeschreckt. Ich bin da immer etwas in einer Zwickmühle.

Hit & Run Boots

Auf der einen Seite würde ich einen hohen Preis bei Lederschuhen verstehen. Andererseits will ich aus ethischen Gründen keine Echtlederschuhe. Konfus, ja. Aber dieses Mysterium löste sich als ich die Hit & Run Stiefel das erste Mal in den Händen gehalten habe. Die Boots sind viel hochwertiger und stabiler als ich anfangs erwartet hätte. Die Höhe ist perfekt und der Innenprint ist einfach nur rattenscharf.

Wo wir auch schon beim eigentlichen Highlight sind. Denn der Schaft lässt sich umklappen und mit einem Druckknopf befestigen. Das lässt die Boots nicht nur noch lässiger erscheinen sondern bringt auch etwas Farbe ins Spiel. Und welche ist die einzige Farbe die wir neben schwarz tolerieren? Richtig. Rot. Und rote Skulls sind nun mal unschlagbar cool. Da trage sogar ich gern mal “bunt“. Das Innenfutter ist schlichtweg ein echter Wow – Effekt.

Hit & Run Boots

Damit es nicht zu Verwirrungen kommt: Die Schnürsenkel habe ich getauscht, ich war der Ansicht dass etwas breitere besser aussehen, aber das überlasse ich natürlich euch. (Und anständig schnüren kann ich scheinbar auch nicht – Schande über mich)

Die Hit & Run Stiefel trage ich inzwischen beinah täglich. Sie passen zu wirklich allem, sei es Rock oder Hose und sind dabei einfach unschlagbar bequem.

 

Autor: Countess van Hellfire

Bei EMP seit November 2013 verantwortlich für den weiblichen Fashionblogger-Part: Immer auf der Suche nach neuen Trends und stets offen für sämtliche Basteleien und Verschönerung. Spezialgebiet: Schwarz. Schwarz. Im wahren Leben höre ich auf den Namen Jenny, verehre Samtpfoten und sammle Skurriles und morbides jeglicher Art.

0 Kommentare

  1. Pingback: Der oversized Terry Hoody von R.E.D. - mein neuer Lieblingshoodie

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: