Die Münsteraner Neaera mähen wieder!!!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die Münsteraner Neaera mähen wieder!!!

| Keine Kommentare

Neaera LogoWarum bekomme ich eigentlich immer das Bedürfnis mir meine Axt zu schnappen und im Wald Vampire Slayer zu spielen, wenn ich Neaera höre!?! Mag vielleicht daran liegen dass die 5 Münsteraner wieder einmal ganz konsequent den Metall Hammer aus dem Sack gelassen haben und alles nieder mähen was Ihnen in die Finger kommt. 

Brachial und etwas düsterer als zuvor, haben Neaera mit „Ours is the storm“ ein schön fettes Brett abgeliefert, welches jedem Death/Black Metaller ein fettes grinsen ins Gesicht meißeln dürfte!!!
Seit Ihrem Debüt Album „The Rising Tide of Oblivion“ aus 2005, kennt man die durchgeknallten Typen, die immer irgendeinen Scheiß im Kopf haben und man kann sie einfach nur lieben.

Neara Group

GEIL TOMATEN EY!!!

Von Platte zu Platte haben sie eine stetig und konsequent steigende Entwicklung durchgemacht, was nicht immer so einfach ist. Das weiß ich aus Erfahrung!
Ours is the storm ist ein fettes Brett und man sollte sich auf einiges gefasst machen, allerdings muss ich die Leute enttäuschen, die hier noch nach irgendeinem Metalcore Einschlag suchen, denn der ist quasi komplett von den Death/Black Einflüssen eingestampft worden!

Ich denke mal, das Neaera schon immer dort hin wollten wo sie mit der neuen Scheibe gelandet sind, weg vom Massenbrei. Kann aber auch sein, dass die gewissen Black Metal Melodien daher rühren, weil Tobi (Gitarre) ein wenig von seinem Projekt „I The Unlord“ mit bei Neaera unter bringen wollte, welche übrigens auch ein Tipp sind!
Wie auch immer, die Platte ist purer Hass! Wobei aber natürlich auch immer wieder die geilen Melodien für Atmosphäre und Tiefgang sorgen. Es gibt sogar hier und da ein paar „ruhigere“ Passagen, wo man sich mal kurz fallen lassen kann, bevor einem der „Storm“ wieder die Beine wegfegt.

Einen special Guest haben Neaera sich auch noch auf die Platte geholt und zwar niemand geringeren als den Frontmann von „Boy Sets Fire“ Nathan Gray, was auch noch einmal zu einer gelungenen Überraschung führt!!!

Neara Ours is the storm CoverQuasi pünktlich zum Release am 1. März 2013 (G/A/S) sind Neaera dann auch auf Tour um mit „Ours is the storm“ die deutschen Clubs in Schutt und Asche zu legen, mit im Gepäck haben sie „Bury Tomorrow“ und „The Defiled“.

28/02/13 – DE – Bochum – Matrix
01/03/13 – DE – Leipzig – Conne Island (+ Counterparts / The Last Witness)
02/03/13 – DE – Bad Oeynhausen – Druckerei (Neaera + forever it shall be, as i rise… )
03/03/13 – DE – Berlin – Magnet
07/03/13 – DE – Wiesbaden – Schlachthof
08/03/13 – DE – München – Kranhalle
09/03/13 – CH – Fribourg – Nouveau Monde (Neaera only + tbc)

Und eine Dvd mit dem Titel „Forging the storm“ kommt auch noch auf den Markt, die sympathischen Jungs waren also wirklich sehr fleißig!!!

Mein Fazit:
Neaera haben sich mit „Ours is the storm“ selbst übertroffen und ein Brett abgeliefert, welches die Metaller Welt nicht missen sollte!!!
Two Thumbs Up!!!

Autor: Andy

Der Name: Andreas Dörner, EMP Hobby Blogger seit 2013, ansonsten liebender Vater & Ehemann, Hobby Bauer und Frontschwein bei Caliban seit mehr als 15 Jahren. Allgemeine Interessen: Musik jeglicher Art, TV Serien, gutes Essen und guter Wein. Zu Hause in der Welt, verankert in Ostfriesland. Die Ruhe zähmt den Sturm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: