Mastodon - Mastodons neues Album zeichnet sich am Horizont ab

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Mastodons neues Album zeichnet sich am Horizont ab

| Keine Kommentare

Mastodon-Banner

Mastodon, das Mammut des vertrackten Metal, arbeiten an einem neuen Album. Der Nachfolger zu „The Hunter“ soll noch dieses Jahr erscheinen. Nun konnte man die ersten Details erhaschen.Mastodon machen schon immer gerne ein kleines Geheimnis aus ihren Alben. Oft lag einem neuen Wurf ein Konzept zugrunde und noch öfters war man etwas mundfaul, was den Hintergrund angeht. „Denk selbst darüber nach“, war wohl die Devise, wenn Mastodon auf Songs und Alben angesprochen wurden. Mit „Crack The Syke“ wurde der Bann gebrochen und man gab direkt zu, dass das Album den Tod von Skye Dailor verarbeitet, die die kleine Schwester des Drummers Brann war. Das folgende Werk „The Hunter“ sollte einen weiteren Todesfall im Umfeld der Band verarbeiten und war dem Bruder von Gitarrist Brent Hinds gewidmet.

Mastodon-Band

Es wäre ein Wunder, wenn die Band ganz seriöse Bilder abliefern würde.

Mastodon haben ein Konzept und dann doch wieder nicht!

Das sechste Album steht nun an und Brann Dailor gab nun erste Details zum bisher namenlosen Album preis. „Es ist nicht zwingend ein Konzept“, so Brann zum Inhalt des Albums. „Aber wenn man von einem Konzept sprechen möchte, dann handelt es von Dingen, die im letzten Jahr vorgefallen sind. Ein paar große Dinge sind uns widerfahren.“ Auf Nachfrage um was es sich nun genau handelt, wollte Dailor aber nicht mehr Details erzählen. Wie bei den letzten zwei Alben auch, sind es wohl private Ereignisse, die Mastodon die Grundlage für ein neues Album lieferten. „Ich denke, dass das Album eine Rückkehr zu Dämonen ist. Es ist dunkel und es ist gruselig“, fügte der Mastodon Drummer noch hinzu. Er verwies ferner noch auf Stanley Kubrick mit seinem Werk „2001: A Space Odyssey and The Shining“, als es um die „übergeordnete Ebene“ ging.

BrentHinds-Studio

Aktuell ist die Band noch im Studio. Aber 15 Songs sind fertig!

Was kann man erwarten vom kommenden Album?

Nun wären Mastodon aber sicher nicht Mastodon, wenn es so einfach wäre und man letztendlich ein Album auf eine Sache reduzieren kann. „Es wird eine Veröffentlichung im Sommer und somit sollte es aufgedreht sein. Es muss nicht langsam, dunkel und düster sein. Das ist ein Winter-Album.“ 15 Songs sind anscheinend im Kasten, die noch etwas Feinschliff erhalten sollen. Es sollen ferner noch 2 oder 3 Stücke nicht auf dem Album landen um dieses, auf etwa 1 Stunde Laufzeit zu bekommen. „Wir haben ein paar richtige Rock ’n’ Roll Nummern. Wir haben ein paar Metal-Sachen die sehr hart sind. Wir haben total verrücktes und bizarres Zeug. Und dann haben wir noch super eingängige Sachen, mit großartigen Refrains, die aber immer noch bizarr sind und nach Mastodon klingen – aber es ist super catchy. Es gibt insgesamt sehr viel Abwechslung.“

So kennt man die Herren. Auf der einen Seite schaffen Mastodon immer fette Riffs, groovende Parts und eingängige Elemente, um auf der anderen Seite schräg, quer und sperrig zu klingen. Wer will, kann sich die Band als Support der kommenden Metallica-Show am 4. Juni in Hamburg anschauen. Weitere Shows werden sicher folgen. Und für zwischendurch gibt es hier noch ein schräges Video der Herren von Mastodon, für die Band The Coathangers.

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: