EMP präsentiert: Das Bang Your Head Festival 2016

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Bang Your Head - Banner

EMP präsentiert: Das Bang Your Head Festival 2016

| Keine Kommentare

Bang Your Head - BannerDas Bang Your Head Festival fasziniert jedes Jahr die Besucher. Insbesondere der familiäre Charakter und die Tatsache, dass man hier sich dem klassischen Metal hingeben kann. Ein Festival, welches sich um neumodischen Kram nicht schert, dennoch die Augen nach aufstrebenden Acts aufhält. EMP präsentiert das Bang Your Head Festival. Hier mal alle Fakten!

Das Bang Your Head feierte 2015 das 20. Jubiläum. Somit kann und muss man das süddeutsche Festival definitiv zu den alten Hasen im Festival-Business zählen. Wo man im Jahre 1996 mit einer kleinen Party und gerade mal 600 Besuchern begonnen hat, darf man heute auf ein gestandenes Festival blicken, welches zahlreich die Gäste von Nah und Fern anzieht. Die Nachfrage brach nie ab und man entschloss sich im letzten Jahr das Festival an drei – statt zwei – Tagen auszurichten.Bang Your Head - Foto

Das Bang Your Head – Wo Tradition zu Hause ist

Was die musikalische Untermalung angeht, haben die Bang Your Head-Macher schon seit jeher ein Händchen. Es soll Festivals geben, die sich neumodischen Musikerscheinungen hingeben und sicherlich hier und da auf das falsche Zugpferd setzen. Schaut beim BYH definitiv anders aus. So konnte man schon Bands wie Deep Purple, Hammerfall, die Scorpions oder Judas Priest verpflichten. Aber auch neuere Bands wie Children Of Bodom, Nightwish, die Death-Metal-Ikone In Flames waren schon in Balingen zu Gast. Als legendär muss man den Auftritt von Lemmy und Motörhead im Nachhinein betrachten. Aber nicht nur Fans, sondern auch Bands liegt das Bang Your Head am Herzen und so absolvierte beispielsweise Tobi Sammet von Edguy seine Show, obwohl er sich bei einem Sturz von der Bühne das Nasenbein gebrochen und Rippen geprellt hatte. Geschehen damals im Jahre 2012.Bang Your Head - Flyer

Was gibt es dieses Jahr auf die Ohren?

Auch dieses Jahr wird wieder ein erstklassiges Line-Up aufgefahren. So kann man neben Manilla Road, Carcass, Sodom und Rage betrachten. Testament werden Headliner sein, genauso wie Uriah Heep und Grave Digger. Ungarn wird mit Ektomorf vertreten sein, die The Dead Daisies geben ebenso ihr Stelldichein wie Delain, Unleashed, Girlschool, Threshold, Over Kill oder Satan. Bands am laufenden Band und mit rund 40 erstklassigen Bands auf jeden Fall ein verdammt gutes Billing.

Bang Your Head- Stage

Insbesondere der familiäre Charakter macht das Bang Your Head aus.

Fakten zu diesem Jahr!

Doch nun mal zu den Fakten. Austragungsort wird das Messegelände Balingen sein und das Festival startet am 14. Juli. Schicht im Schacht ist dann der 16. Juli 2016. Wer nun aber noch mehr Party haben will, der sollte sich den 13. Juli notieren, denn hier werden Overkill und Sodom die Warm-Up-Party einheizen. EMP ist natürlich an allen Tagen vor Ort und unser Street Team wird euch mit Flaggen ausstatten.

Mehr Infos rund um das Festival bekommt man auf der Homepage vom Bang Your Head festival. Darüber hinaus kann man sich auf Twitter und Facebook noch mit mehr Informationen eindecken. Zum Warmlaufen sei an dieser Stelle das YouTube-Profil des Festivals genannt.

Nun ist es ja schon quasi Ritual, dass wir auf der EMP-Seite ebenfalls kompakt die Infos zusammen tragen. Hierfür haben wir wieder eine Eventpage eingerichtet. Und wer nun denkt „ich will da hin, aber die Kasse ist leer“, der kann und sollte sich an unserem Gewinnspiel beteiligen.In diesem Sinne Toi Toi Toi und wir sehen uns auf dem Bang Your Head Festival 2016!

 

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: