Ramones - Hey Ho Let´s Go auf meinem T-Shirt

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Ramones – Hey Ho Let´s Go auf meinem T-Shirt

| Keine Kommentare

ramones-1

Blitzkrieg. Ein Wort, das durchaus polarisiert, assoziieren die meisten Menschen mit diesem Wort doch die bekloppte Strategie ein Land überraschend anzugreifen. Ich hingegen versuche zu vermeiden an Krieg zu denken, denn Krieg, Gewalt und so ne Scheiße find ich kacke. Stattdessen denke ich lieber an die erste Singleauskopplung der amerikanischen Band – und ich weiß, ihr kennt sie alle – The Ramones. Die erste Single der Ramones heißt – und ich weiß, dass ihr es wisst – Blitzkrieg Bop. Hey Ho Let´s Go

Ramones sind Kult. Ramones sind klasse. Ramones haben ein eigenes Museum in Berlin und Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Leider hat sich die Band 1996 aufgelöst. Und leider, leider sind bereits drei der vier Gründungsmitglieder verstorben. Nichts desto trotz haben The Ramones uns großartige Songs hinterlassen und deshalb trage ich gerne ein T-Shirt der Band, um der Welt zu zeigen, dass ich Ramones großartig finde.

Blitzkrieg Bop, Sheena Is A Punk Rocker, Wanna Be Sedated, Rockaway Beach um nur einige Songs zu nennen, sind großartige Musikstücke, die im Grunde nicht wirklich großartig sind. Eigentlich behalf sich die Band Ramones mit drei Akkorden, gespielt auf der Gitarre. Dazu kam einfach gespieltes Schlagzeug und Refrains, die zum Mitgrölen einluden. Fertig war das musikalische Konzept.

The Ramones lernte ich bei Daniel kennen

Die Ramones hörte ich, das meine ich jedenfalls zu glauben, das erste Mal bei Daniel, der damals noch bei seinen Eltern wohnte, dann nach Hannover zog und den Namen Dan von Han annahm. Heute lebt er in Hamburg. Vielleicht sollte ich ihn mal besuchen? Hey Dan, wenn du das liest, wie sieht es aus? Soll ich mal rum kommen? Vielleicht können wir dann ja mal wieder einfach Mucke hören, Tee trinken und Plunder essen.

Auf jeden Fall, Daniel hatte einen interessanten Musikgeschmack. Nicht unbedingt der Meinige, aber egal. Er hörte dieses und jenes, Liedermacher wie zum Beispiel Hannes Wader, Reinhard Mey oder auch diverse Punkbands wie zum Beispiel Slime. Aber das nur am Rande. Auf jeden Fall hatte er auch diverse Ramones Platten im Regal. Irgendwann erschallte dann „He Ho Let´s Go“ – Blitzkrieg Bop. Das ging mir sofort ins Blut. Ich fand es – obwohl es eigentlich nicht meine Schiene war – echt gut. Meine Liebe für die Band Ramones war geboren.

Heute laufe ich – wenn das Wetter es zulässt – gerne mit meinem Ramones Shirt durch die Gegend. Und manchmal, aber nur ganz selten, kommt dann ein älterer Herr auf mich zu, stößt mir in die Seite und sagt: „Hey Ho Let´s Go“, grinst dabei und verschwindet wieder.

ramones-2

Autor: Torsten

Für EMP schreibe ich seit November 2013. Und zwar als Modeblogger. Das Witzige daran ist, dass ich im Grunde überhaupt keine Ahnung von Mode habe und daher passiert es nicht selten, dass meine Artikel Anekdoten aus meinem Leben werden. Wenn ich nicht gerade über Mode schreibe, arbeite ich als freier Autor und Fotograf in dem beschaulichen Dorf Altenoythe, was wahrscheinlich keine Sau kennt. Aber das macht nichts, denn so haben es meine Stalker schwerer mich zu finden. Wenn du mehr über mich und meine Tätigkeiten im medialen Raum erfahren willst, solltest du mich auf pirgofabrik.de besuchen. Lohnt sich. Oder auch nicht. Je nach dem.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: