Stone Temple Pilots krallen sich Chester Bennington von Linkin Park

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Stone Temple Pilots krallen sich Chester Bennington von Linkin Park

| Keine Kommentare

Stone_Temple_Pilots_Logo

Es wirkt komisch, aber es ist anscheinend nun spruchreif. Die Stone Temple Pilots haben einen neuen Sänger und es ist niemand geringeres als Chester Bennington von Linkin Park.

Keine Frage, die Stone Temple Pilots haben sich in den letzten Jahren etwas rar gemacht, was nicht zuletzt durch die ständigen Eskapaden des Frontmannes Scott Weiland begründet war. Aber nun gibt es wieder was auf die Ohren. Nun aber mal der Reihe nach.

ScottWeiland

Hat den Bogen öfters überspannt. Scott Weiland von den Stone Temple Pilots

Die Stone Temple Pilots, die sich bereits 1986 gegründet haben, wurden mit dem Übersong „Creep“ wohl weltberühmt, der 1993 durch die Decke ging. Bands wie Nirvana zollten der Band um Frontmann Scott Weiland wahnsinnigen Respekt. Auch für etliche andere Bands waren die Herren aus San Diego Vorbild. Das Album „Core“, aber auch das nachfolgende „Purple“ sind auch heute noch zeitlose Werke in Sachen ehrlichem Rock. Aber immer wieder musste man den Frontmann Scott Weiland in der Betty Ford Entzugsklinik abgeben und nach einer Therapie dort wieder auslösen. Die Trennung im Jahre 2003 folgte, was nicht wirklich verwunderlich war. Man nahm sich eine Auszeit von 5 Jahren um die persönlichen Probleme zu klären. 2008 erfolgte dann ein erneuter Antritt, welcher mit dem Album „Stone Temple Pilots“ ein versöhnliches Album fand. Doch innerlich brodelte es in der Band und auch Scott Weiland konnte nicht so ganz die Füsse still halten. Entweder sorgte er durch private Schlagzeilen für Furore oder mit seiner anderen Band Velvet Revolver, die auch die Heimat von Slash war. Bekanntlich hat aber Alles ein Ende und Stone Temple Pilots trennten sich schließlich 2012 von Scott Weiland, der immer wieder andere Gründe für seine Abwesenheit bei der Band vortrug.

STP_2013

Die Stone Temple Pilots mit dem neuen Mann Chester Bennington

Nun wollte der verbleibende Rest von Stone Temple Pilots die Band aber nicht zu Grabe tragen und man machte sich auf die Suche nach einem neuen Frontmann. Monate zogen ins Land und jetzt ist die Schlagzeile perfekt: „Chester Bennington von Linkin Park wird der neue Mann am Mikrofon.“ Das Ende von Linkin Park? Keinesfalls, wie Chester direkt zu Protokoll gab. „Linkin Park werden auch weiterhin höchste Priorität haben, was mein musikalisches Schaffen betrifft.“ Er wollte sich einfach nicht die Chance entgehen lassen, bei seinen einstigen Idolen mitzuwirken, so Bennington weiter. Der erste Song mit Bennington am Mikrofon steht übrigens auch schon parat. Mit „Out Of Time“ hört man das erste Lebenszeichen von den Stone Temple Pilots nach etlichen Jahren. Wir sind gespannt, wie es mit der Band und mit Linkin Park weiter gehen wird.

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: