Shouter Danny Worsnop ist bei Asking Alexandria raus!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

AskingAlexandria-Band
AskingAlexandria-Band

Shouter Danny Worsnop ist bei Asking Alexandria raus!

| 1 Kommentar

AskingAlexandria-Banner

Der Sänger ist und bleibt einfach Dreh – und Angelpunkt in einer Band. Egal ob dieser nur die Frontsau spielt oder der kreative Kopf hinter einer Gruppe ist. Ohne ihn wird es schwer. Wie schwer, werden nun Asking Alexandria erleben.

Ich will ehrlich sein: Als ich zu Asking Alexandria vor etlichen Jahren den ersten Kontakt hatte, war ich voreingenommen. Optisch an ein Überbleibsel aus den 80-ern und dem Hair-Metal erinnernd, konnte ich mich einfach nicht dazu durchringen, der Band eine Chance zu geben. „Stand Up And Scream“, das erste Album der Band aus dem Jahre 2009, fristete ein jämmerliches Dasein auf dem Stapel „muss ich noch hören, will ich aber nicht“. Tage vergingen und als ich das Dasein der Platte schon in Wochen zählte, beschloss ich, mir die Sache doch mal anzuhören.

AskingAlexandria-Live

Damals, als Asking Alexandria noch in kleinen Clubs gespielt haben.

Im Nachhinein kann ich es nicht mal richtig begründen. War es die Tatsache, dass die Band ihren Ursprung in Dubai hatte, wo sich Ben Bruce – Gitarrist und Kopf der Band – mehrere Jahre aufhielt? War es die Assoziation, dass ich einen verwohnten und verzogenen Bengel vor meinem geistigen Auge hatte, der nun nach England zurückkehrte und auf „dicke Hose“ machen wollte? Keine Ahnung, letztendlich aber auch egal. Fazit der Sache ist, dass ich Asking Alexandria Unrecht getan hatte. Man kann – und wird sich wohl auch immer – über die Art von Musik mit dem Namen „Metalcore“ streiten, aber Asking Alexandria machten auf ihrem Debüt schon einiges klar: Diese Band hat den Dreh raus und wird noch Schlagzeilen machen.

AskingAlexandria-Band

Man könnte denken, dass sie in eine Steckdose gefasst hätten, wenn man die Frisuren anschaut.

Spätestens mit „Reckless & Relentless“ aus dem Jahre 2011 holte mich die Band komplett ab. Das Album feierte ich derbe ab und mittlerweile konnte ich die Band auch in einem erträglichen Rahmen live begutachten. Sprich: Die Band kam aus den kleinen, schäbigen Clubs raus, stand auf größeren Bühnen und dementsprechend war auch der Sound, das Licht und die Spielfreude viel besser als noch Jahre zuvor. „From Death To Destiny“ sollte meine Meinung nur noch untermauern und Songs wie „Until The End“ mit dem Ex-Killswitch Engage Shouter Howard Jones zeigten, dass Asking Alexandria mehr als eine Eintagsfliege sind. Von einem Nachfolger zum 2013-er Album war sogar schon die Rede und hier dementsprechend die Vorfreude groß. Ob dies nun was wird, zeigt sich.

Danny Worsnop – Shouter und wie eingangs erwähnt dementsprechend Aushängeschild der Band, hat Asking Alexandria verlassen. Wie er heute zu Protokoll gab, ist er das Metalcore-Umfeld leid und fühlt sich hier verbraucht. Er wird sich seiner neuen Band We Are Harlot widmen, welche er 2011 gegründet hat. Musikalisch in einer komplett anderen Richtung angesiedelt, wird der Fokus von Worsnop nun bei der Roadrunner-Band liegen, die Ende März auch ihr erstes Album „We Are Harlot“ veröffentlichen werden. Das obligatorische „ich wünsche meiner alten Band nur das Beste für die Zukunft“ kommt natürlich auch noch von Danny.

DannyWorsnop_small

Danny will nichts mehr mit Metalltore zu tun haben. 80er-Rock ist nun sein Ding.

Asking Alexandria werden sich dem neuen Album widmen und auch angekündigte Konzerte spielen.

Wer nun den offenen Posten als Sänger übernehmen wird, ist derzeit noch nicht klar.

Ob und wie das Konzept Asking Alexandria ohne Wornsop funktioniert, bleibt ebenfalls abzuwarten. So manche Band überstand so einen gravierenden Wechsel in der Besetzung, andere mussten das Zeitliche segnen. Lest hier die offizielle Erklärung von Danny Worsnop:

„To all of my friends and fans: I would like to let you know that Asking Alexandria and I are moving forward in separate ways. Over the last eight years together we’ve done some amazing things and created something truly special. I now, same as then, want what’s best for the band and at this point in time, that isn’t me. Asking Alexandria will continue to tour throughout the year and will be working on a new album. I will always support and love Asking Alexandria and cannot wait to see what the future holds for them. I am excited for the next chapter of my life with We Are Harlot and will see you all on the road!“

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Tom DeLonge haut bei Blink 182 in' Sack!

  2. Ich bin große AA-Anhängerin und ich hoffe, dass es für die Band irgendwie weiter geht…. Asking Alexandria bedeutet mir echt viel und ich würde es sogar dem Ben irgendwie zukommen lassen wenn ich könnte…

    Ich hoffe inständig, dass die Band einen würdigen Nachfolger findet und sich am Ende nicht ganz auflöst.

    Bitte informiert mich über Nachrichten von und über die Band

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: