- CD Highlights zum 20.04.2012

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

CD Highlights zum 20.04.2012

| 2 Kommentare

Unsere Plattenkiste mit einer Auswahl der Neuerscheinungen geht in die nächste Runde. Wie immer möchten wir euch ein paar Veröffentlichungen ans Herz legen, die seitens der Redaktion für gut empfunden wurden und in der gut sortierten Plattensammlung nicht fehlen dürfen.

Anathema – Weather Systems


Den Anfang machen dieses mal Anathema mit „Weather Systems„, welches die Briten wohl eine Stufe höher bringen wird. Sauber produziert, perfekte Arrangements und Harmonien, die sich definitiv ins Hirn brennen. „Weather Systems“ ist wahrscheinlich das beste Album von Anathema bisher.

Cancer Bats – Dead Set On Living

Cancer Bats aus Kanada stehen ebenfalls auf Harmonien aus dem Southern Rock Gefilde, schaffen es aber auch mit „Dead Set On Living“ noch direkter auf die Zwölf zu hauen, als es mit dem Vorgänger der Fall war! 11 Songs, die vor Energie so sprühen!

Dragonforce – The Power Within

Dragonforce-Fans mussten lange auf diesen Moment warten, aber nun ist es soweit: Das neue Album „The Power Within“ steht bereit und demonstriert, dass die Band auch nach der Neubesetzung am Mikrophon keinesfalls an ihren Sound einbüssen musste. „The Power Within“ wird nicht nur die alten Fans glücklich machen, sondern auch neue Fans der Band bescheren.

Holy Moses – 30th anniversary – In The Power Of Now

Holy Moses - Albumcover

30 Jahre im Musikgeschäft sind eine amtliche Hausnummer und heutzutage haben viele Bands nicht mal die Hälfte an Halbwertszeit! Holy Moses gehören zu den Glücklichen und 30 Jahre werden mit einem Best-Of der besonderen Art gefeiert. „30th anniversary – In The Power Of Now“ beinhaltet die Klassiker der Band in einem neuen Gewand und liefert mit den zwei neuen Songs die Marschrichtung für das kommende Studioalbum ab.

Paradise Lost – Tragical Idol

Paradise Lost - Tragical Idol - Albumcover

Tragic Idol„, das neue Album von Paradise Lost, stellt wohl eine der Veröffentlichungen des Jahres 2012 dar. Mit Leichtigkeit wurde das Album „Faith Divides Us – Death Unites Us“ übertroffen und überzeugt auf ganzer Linie. Kein schwacher Song von den Engländern und letztendlich sollte auch wieder Freude bei den ganz alten Fans aufkommen, die sich Paradise Lost wieder härter gewünscht haben.

The Rasmus – The Rasmus

Um The Rasmus aus Finnland war es lange Zeit still und umso überraschender ist es, dass nun ein gleichnamiges Album vorliegt. Nicht jedermanns Sache, aber definitiv eine Empfehlung.

Running Wild – Shadowmaker

Running Wild - Shadowmaker - Albumcover

Zu guter Letzt noch das neue Running Wild Album „Shadowmaker„, welches das erste Album nach der letztjährigen Wiedervereinigung darstellt und problemlos mit den alten Platten mithalten kann. Erfreulich, dass nach 7 Jahren ein Album erscheint, welches innovativ ist, ohne dabei die alten Trademarks zu vergessen.

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

2 Kommentare

  1. Super Seite! Ohne Schnörgel komprimiert die Neuigkeiten an den Mann/die Frau gebracht. Bravo.

  2. Danke… wir versuchen unser Bestes und sind offen für Dinge, die ihr haben wollt! Also her mit den Vorschlägen usw…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: