Against Me - Against Me! - Das musikalische Coming Out

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Against Me! – Das musikalische Coming Out

| Keine Kommentare

AgainstMe-Banner

Against Me!, Punker seit jeher, verwandeln sich. Nach dem Coming Out von Frontmann Tom Gabel als Frau, ist nichts mehr wie es vorher war. „Transgender Dysphoria Blues“ verarbeitet nun all diese Erfahrungen.Mancher Fan wirkte irritiert, wenn nicht sogar verstört, als Tom Gabel im Mai 2012 mitteilte, dass er fortan als Frau leben und auftreten möchte. Aus Tom wurde Laura Jane Grace und Toleranz sowie Verständnis für ihn und seine Situation war gefragt. Sei es von der Fanbase, oder eben auch innerhalb der Band Against Me. Sicherlich sei jedem dies zu seinem Lebensglück vergönnt, was er dafür benötigt, aber ein Coming Out in dieser Art und Weise gab es im Punk-Bereich noch nie. Da trennte sich dann letztendlich doch der Weizen von der Spreu und die viel propagierte Toleranz musste nun für eine Band greifen, die diese immer in den Vordergrund gestellt hat. Und ja, Against Me! sind nach wie vor Punk, falls nach diesen Zeilen erste Zweifel aufgekommen sein sollten.

LauraJaneGrace

Für Laura (links) hat sich nichts an der Liebe zu seiner Frau und dem Kind geändert.

Nun standen aber nicht nur die persönlichen Wandlungen im Vordergrund von Against Me! seit das letzte Album „White Crosses“ aus dem Jahre 2010. Auch die Band musste sich neu aufstellen, nachdem Schlagzeuger und Bassist das Handtuch geworfen haben. Kann man so ein neues Album in Angriff nehmen? Muss man nicht befürchten, dass die Band Against Me! zu viele Umbrüche zu verzeichnen hat, die der Band letztendlich im Wege stehen?

AgainstMe-Cover

Artwork des kommenden Albums, welches das Coming Out verarbeitet.

Nein, und nochmals nein! „Transgender Dysphoria Blues“ und der neue Song „FuckMyLife666“ sind der Beweis. Mit Atom Willard am Schlagzeug und Fat Mike von NoFX am Bass – zumindest für die Aufnahmen – zaubert man 10 Songs aus dem Hut, die voll und ganz nach Against Me! klingen. Textlich hat man aber sich auch neu aufgestellt, denn das neue Werk behandelt die Geschlechtsidentitätsstörung von Laura und die Auswirkungen. Als Konzeptalbum ausgelegt, soll diese Störung und eine daraus resultierende Prostitution thematisiert werden und dennoch Hoffnung und Selbstsicherheit ausstrahlen.

AgainstMe-2013

Die Band in der jetzigen Besetzung. Against Me! 2013.

Against Me! haben sich nie versteckt und machen es auch mit „Transgender Dysphoria Blues“ nicht. Im Gegenteil: Wenn seither eher politische und gesellschaftliche Themen auf den Tisch kamen, sprechen Against Me! nun ein anderes Feld an ohne dabei sich und ihre Musik zu verbiegen!

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: