Kinostarts der Woche: SONIC THE HEDGEHOG, NIGHTLIFE und PARASITE

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Kinostarts der Woche: SONIC THE HEDGEHOG, NIGHTLIFE und PARASITE

| Keine Kommentare

popcornkiste-sonic

Moinmoin und Vorhang auf für die Kinostarts der Woche! Heute laufen der erste Leinwandausflug von Segas Videospiel-Ikone „Sonic The Hedgehog“ und die köstliche deutsche Krimikomödie „Nightlife“ im Kino an. Außerdem kommt der Oscar-Gewinner „Parasite“ aus aktuellem Anlass noch einmal in die Lichtspielhäuser – unbedingt angucken! Viel Spaß!

Sonic The Hedgehog

sonic-the-hedgehog-posterFast 30 Jahre nach dem ersten Videospiel ist es endlich so weit: Sega-Kultfigur Sonic the Hedgehog aus dem gleichnamigen Game-Klassiker von 1991, ist in seinem ersten eigenen Kinofilm zu sehen! Superspeed-Igel Sonic muss aus seiner Welt fliehen, als sich finstere Mächte an seine (freilich schnellen) Fersen heften und ihm seine Superkraft abspenstig machen wollen. Leider landet er bei seinem intergalaktischen Fluchtversuch ausgerechnet auf dem Planeten Erde, auf dem ihm ebenfalls garstige Gesellen ans Leder wollen: Wissenschaftler Dr. Robotnik (Jim Carrey) macht im Auftrag der Regierung Jagd auf Sonic, weil aber eigentlich mit seiner Hilfe die Weltherrschaft an sich reißen. Immerhin gibt’s auch gute Nachrichten: Kleinstadtpolizist Tom (James Marsden) hilft Sonic bei seiner Flucht vor Dr. Robotnik & Co. Knapp 100 Millionen Dollar durfte Visual-Effects-Spezi Jeff Fowler in seiner ersten Filmregie verbraten – und das sieht man „Sonic The Hedgehog“ auch an. Ein irrer Highspeed-Action-Spaß mit einer kultigen Videospiel-Ikone.

Nightlife

night-life-poster Simon Verhoeven, Regisseur moderner deutscher Comedy-Klassiker wie „Männerherzen 1 & 2“ oder „Willkommen bei den Hartmanns“, droppt seinen neuesten Kino-Streich: In „Nightlife“ spielt Elyas M’Barek den Barkeeper Milo, der sich eines Abends unsterblich in die bildhübsche Sunny (Palina Rojinski) verliebt. Die will mit „Nightlife-Typen“ wie ihm eigentlich nichts zu tun haben, willigt dann aber schließlich doch ein, auf ein Date mit ihm zu gehen. Leider hat Milos chaotischer Kumpel Renzo (Frederick Lau) ausgerechnet jetzt die Berliner Unterwelt am Hacken und zieht seinen Kumpel und dessen Date mit in das Desaster hinein. Ein herrlicher Comedy-Crime-Trip durch das Berliner Nachtleben, der bis in die Nebenrollen großartig besetzt ist. Dürfte einer der erfolgreichsten deutschen Kinofilme des Jahres werden.

Parasite

parasite-posterIhr habt es sicher mitbekommen: Zum ersten Mal in der Geschichte der Academy Awards wurde eine nicht-englischsprachige Produktion mit dem Oscar für den besten Film ausgezeichnet. „Parasite“ heißt die schwarzhumorige Gesellschaftssatire aus Südkorea, in der sich der Sohn einer völlig verarmten Familie als Nachhilfelehrer ins Haus und Leben eines reichen Geschäftsmannes einschleicht. Nach und nach ersetzt er dessen Angestellte durch seine eigenen Familienmitglieder, die sich als wahre „Parasiten“ erweisen… der Beginn eines völlig verrückten Thriller-Trips mit kuriosen Wendungen und jeder Menge schwarzem Humor. Ein absolutes Must-see für jeden Filmfan – genial, dass er nun noch einmal im Kino läuft!

Viel Spaß im Kino!
Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: