Die EMP Popcornkiste zum 9. Juni 2016

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-stolz-und-vorurteil-und-zombies

Die EMP Popcornkiste zum 9. Juni 2016

| Keine Kommentare

popcornkiste-stolz-und-vorurteil-und-zombiesMoinmoin, hier kommt die EMP Popcornkiste! Heute empfehlen wir „Stolz und Vorurteil & Zombies“, die Adler-Olsen-Verfilmung „Erlösung“ und die Buddy-Action-Comedy „Keanu“ (ohne Reeves). Viel Spaß im Kino!

STOLZ UND VORURTEIL & ZOMBIES

stolz-und-vorurteil-und-zombies-kino-posterIch weiß es ganz genau – darauf habt ihr alle gewartet: „Stolz und Vorurteil & Zombies“ startet im Kino! Keine Frage – wenn der Englisch-Unterricht seinerzeit solche Lektüre bereitgehalten hätte, dann wären wir jetzt alle echte Sprach-Cracks! In der Verfilmung des Mashup-Romans „Pride and Prejudice and Zombies“ Seth Grahame-Smith, der 2012 schon in „Abraham Lincoln: Vampirjäger“ im Kino Geschichte auf Fantasy-Gemetzel prallen ließ, fallen im England des frühen 19. Jahrhunderts immer mehr Menschen einer verheerenden Zombie-Epidemie zum Opfer. Um der Gefahr zu trotzen, drückt der wohlhabende Mr. Bennet (Charles Dance aus „Dracula Untold“ und natürlich „Game Of Thrones„) seinen vier Töchtern Macheten in die Hand und bildet sie im Vampir-Schlachten aus. Vor allem Elizabeth (Lily James) beweist dabei enormes Talent und metzelt die Untoten reihenweise nieder. Doch ihre Mutter plagen ganz andere Sorgen: Das gute Kind muss doch endlich mal verheiratet werden! Also richtet Mutti einen Ball aus, um ihr Töchterchen an den Mann zu bringen – doch auch die Zombies haben Lust auf ein kleines Tänzchen. Was für ein absurdes Genre-Kuffelmuddel, das uns Regisseur Burr Steers hier serviert! Die literarische Vorlage stammt übrigens von Jane Austen, ihr Banausen!

ERLÖSUNG

erloesung-kino-posterIch weiß nicht, wie es euch geht, aber ich fand die ersten beiden Verfilmungen der Jussi-Adler-Olsen-Romane – „Erbarmen“ und „Schändung“ – ziemlich klasse. Typisch skandinavische Krimikost mit einem charismatischen Ermittlerduo (Nikolaj Lie Kaas und Fares Fares), düsterem Setting und einer aufs Wesentliche reduzierten Laufzeit. Mit „Erlösung“ kommt nun der nächste Fall fürs Sonderdezernat Q ins Kino: Eines Tages finden Vizekriminalkommissar Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas) und sein Kollege Assad (Fares Fares) eine mysteriöse Flaschenpost auf ihrem Schreibtisch. Mit Hilfe von Assistentin Rose (Johanne Louise Schmidt) können sie deren Inhalt bestimmen: Es ist der verzweifelte Hilfeschrei zweier entführter Jungen – geschrieben vor vielen Jahren. Leben die beiden noch? Und warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Mørck und Assad tauchen ein in den Fall und kommen einem Massenmörder auf die Spur. Wie immer ein Vergnügen, die Herren Lie Kaas und Fares Fares!

KEANU

keanu-kino-posterZum Schluss noch etwas Witziges aus der zweiten Reihe: die US-Action-Comedy „Keanu“ mit dem Blödelduo Keegan-Michael Key und Jordan Peele, die in den Staaten als Sketch-Duo Key & Peele bekannt sind. Als ihm seine Freundin den Laufpass gibt, ist der etwas trottelige Rell (Peele) am Boden zerstört – doch wie durch ein Wunder steht plötzlich ein herrenloses Kätzchen vor der Tür, das er auf den Namen Keanu tauft und bei sich aufnimmt. Auch sein Cousin Clarence (Key) ist begeistert von dem zuckersüßen Ding. Doch dann ist Keanu nach einem Einbruch plötzlich verschwunden und die beiden müssen in die gefährliche Unterwelt hinabtauchen – schließlich soll kein Geringerer als Drogenbaron Cheddar (Method Man) das niedliche Ding entführt haben. Um nicht weiter aufzufallen, tanken sich die beiden Honks in kompletter „Gangstermontur“ durch die Stadt. Eine ziemlich bekloppte Idee. Eine wunderschöne Buddy-Comedy mit einem coolen Darstellerduo – macht Laune!

Viel Spaß im Kino!

Ben

Falls ihr die Kinoneuheiten letzte Woche verpasst habt, hier geht es zur Popcornkiste vom 02.06.2016!

 

 

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

0 Kommentare

  1. Pingback: Die EMP Popcornkiste zum 16. Juni 2016

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: