Die EMP Flimmerkiste zum 6. November 2015

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-minions

Die EMP Flimmerkiste zum 13. November 2015

| Keine Kommentare

flimmerkiste-minions

Moinmoin! Die EMP Flimmerkiste wünscht alles Gute zum 13. November und empfiehlt euch wieder ein paar Heimkino-Highlights der Woche. Allen voran natürlich die putzigen „Minions“, die auch den griesgrämigsten Griesgram zum Schmunzeln bringen dürften. Film ab!

MINIONS

minions-dvd-coverHolladrio: Die „Minions“ sind endlich auf DVD und Blu-ray erhältlich! Bei uns gibt’s die knuddeligen bananigen Kerlchen natürlich in diversen Editionen, wahlweise im limitierten Steelbook, als Blu-ray 3D oder in der 3-Movie-Collection-Boxset zusammen mit „Ich einfach unverbesserlich 1 & 2“. Warum ich das jetzt gerade so abfeiere? Na weil das Spin-off der beiden Gru-Filme ein köstlicher Spaß für Groß, Mittel und Klein ist und auch beim zweiten und dritten Sehen noch richtig Laune macht. Hatte ich doch schon zum Kinostart in höchsten Tönen gelobt, das zuckersüße CGI-Filmchen! Der perfekte Film für trübe Novembertage – und übrigens auch ein duftes Weihnachtsgeschenk für Kleine und Große. Ach ja: Wir haben natürlich auch jede Menge cooles „Minions„-Merch im Programm. Mögt ihr zufällig… Gelb?!

INSIDIOUS – CHAPTER 3

insidious-chapter-3-dvd-coverAlle Achtung, das war nicht unbedingt zu erwarten gewesen: Auch der dritte Teil der „Insidious„-Reihe war ein echter Kinokassenknüller und wurde sowohl vom Publikum als auch der Kritik wohlwollend angenommen. Über 110 Millionen hat der Horrorstreifen eingespielt – bei einem Budget von nur 10 Millionen. Das Phänomen setzt sich also unbeirrt vor. Beim dritten Teil der Reihe handelt es sich um das Prequel von „Insidious“ aus 2010 und „Insidious: Chapter 2“ aus 2013: Anderthalb Jahre nach dem Tod ihrer Mutter versucht Teenagerin Quinn über ein Medium Kontakt mit der Verstorbenen aufzunehmen. Als sie das Tor zur anderen Dimension aufstoßen, gelangt auch etwas Furchtbares in Quinns Welt – ein Seelenfresser, der sie ins Limbo entführt. Ihr Vater Sean (Dermot Mulroney) und eine Geisterjägerin versuchen verzweifelt, das Mädchen aus der Schattenwelt zurückzuholen. Auch der dritte Teil hat alles, was ein erstklassiger Horrorfilm haben muss – wann geht’s endlich weiter?!

MOMENTUM

momentum-dvd-coverOder doch lieber knallharte Action? Dann könnte der südafrikanische Thriller „Momentum“ was für euch sein: Diebin Alex (Ex-Bond-Girl Olga Kurylenko) lässt sich von ihren Partnern zu einem letzten großen Coup überreden. Neben Diamanten erbeuten sie jedoch auch einen Datenträger, der sensible Daten eines US-Senators (Morgan Freeman, „Ted 2„->LINK, „Last Knights – Die Ritter des 7. Ordens“) enthält. Nicht nur die Cops sind ihnen also plötzlich auf den Fersen, sondern auch der Profikiller Mr. Washington (James Purefoy aus „Rom“), der den Stick wiederbeschaffen und dessen Diebe umnieten soll. Summa summarum: Ein rasant inszenierter Action-Thriller mit erstklassiger Besetzung.

DEVIN TOWNSEND – ZILTOID LIVE

devin-townsend-project-blu-ray-coverZum Schluss mal wieder eine Musik-DVD. Beziehungsweise in diesem Fall eine Blu-ray: „Devin Townsend presents: Ziltoid live at the Royal Albert Hall“ – Devin Townsends gefeierte London-Show von Anfang 2015, als er vor ausverkauften Rängen in der legendären Royal Albert Hall spielte. Bei der epischen Show, die mit 15 HD-Kameras gefilmt und von Paul M Green inszeniert wurde, ließ sich der kahle Meister des musikalischen Wahnsinns nicht lumpen und hatte eine illustre Musikertruppe im Gepäck: Dominique Lenore Persi von Stolen Babies und Chris Jericho, Wrestler & Sänger von Fozzy, supporteten gesanglich, außerdem hatte Crazy Devin noch zwölf weitere Sänger, Schauspieler und einen Chor am Start. Das legendäre Konzert gibt’s übrigens auch in einer Audio-CD-Edition mit 3 CDs und 2 DVDs (sowie 44-Seiten-Artbook und fettem Bonusmaterial). Ziltoid bis zum Abwinken – Hammer!

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: