Das Taubertal-Festival: Rock und Pop vor toller Kulisse

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Taubertal-Festival: Pop, Rock und eine Prise Metal vor fantastischer Kulisse

| Keine Kommentare

Taubertal

Hände hoch: Wer hat Bock auf einen bunten Mix aus Rock und Pop vor einer absolut malerischen Kulisse? Alle, die jetzt gerade „hier, ich!“ schreien, sollten sich an diesem Wochenende gefälligst zum Taubertal-Festival in Bayern trollen, das seit 1996 auf der Rothenburger Eiswiese (bei Rothenburg ob der Tauber) stattfindet. Etwa 15.000 Besucher werden hier auch in diesem Jahr wieder jede Menge erstklassige Bands abfeiern, zu denen diesmal im rockigen Bereich die grandiosen Biffy Clyro, die Trance-Core-Jäger Enter Shikari, die deutschen Chartstürmer Broilers und viele mehr gehören.

Vom Freitag, den 8. bis Sonntag, den 10. August wird sich das wunderschöne Areal wieder mit einer bunten Heerschar aufgeschlossener Musikverrückter füllen, die neben dem spannenden Line-up vor allem auch die einzigartige Atmosphäre des Taubertal-Festivals zu schätzen wissen. So schaut das Areal übrigens von oben aus:

Musik im Grünen: das Taubertal-Festival (© KARO Konzert-Agentur-Rothenburg)

Musik im Grünen: das Taubertal-Festival (© KARO Konzert-Agentur-Rothenburg)

Der Rockfan sollte sich vor allem folgende Dates im Plan anstreichen: Am Freitag spielen Jimmy Eat World, Biffy Clyro, Zebrahead und Eskimo Callboy, am Samstag die Punk-Legende Lagwagon, The Subways, Broilers, Emil Bulls, Kill It Kid sowie (persönlicher Tipp) der fantastische Dave Hause und am Sonntag dann The Intersphere, Enter Shikari und Ska-P. Wer keine Berührungsängste mit anderen Stilrichtungen wie Pop oder Hip-Hop hat, freut sich zusätzlich noch über Acts wie Sportfreunde Stiller, Casper oder SEEED.

Hier die Running Order der Hauptbühnen in der Übersicht:

Da ist doch wirklich für jeden was dabei, oder nicht?

Da ist doch wirklich für jeden was dabei, oder nicht?

Auf der “Sounds-For-Nature”-Bühne findet zudem an allen Festivaltagen auch das Weltfinale des Emergenza-Newcomer-Contest statt, wo die Gewinner der weltweiten Vorentscheide um den Titel „Newcomer des Jahres“ batteln. Außerdem steigt nach dem Festivalprogramm jeweils am Freitag und Samstag eine große Aftershow-Party mit Live-Acts und renommierten DJs, die vor der kultigen Kulisse eines in der Nähe gelegenen Steinbruchs stattfindet. Wer schon am Donnerstag feiern will, kann das ebenfalls tun: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gibt’s im Steinbruch eine fette Warm-Up-Party mit Live-Acts und Lichtshows. Gut, dass der Zeltplatz, den alle Ticket-Besitzer (für den/die Tage, an dem/denen ihr Ticket gilt) nutzen können, gleich um die Ecke ist.

Was für ein Panorama! (© KARO Konzert-Agentur-Rothenburg)

Was für ein Panorama! (© KARO Konzert-Agentur-Rothenburg)

Noch Fragen? Eben, warum auch. Das bunte Line-up, die tolle Kulisse und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm machen das Taubertal-Festival schließlich zum absoluten Pflichttermin für aufgeschlossene Musikfans.

Was sonst noch so an Festivals und Konzerten geht? Das lest ihr übrigens wie immer auf unserer EMP Live Seite.

Zur Einstimmung hier noch mal ein stimmungsvoller Rückblick auf 2013:

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: