Meckern und Motzen oder auch Haters gonna Hate

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

„Meckern und Motzen“ oder auch „Haters gonna hate“

| 3 Kommentare

Meckern und Motzen scheint ja wirklich aktuell voll im Trend zu sein. Warum ich diese Vermutung in den Raum stelle? Weil ich jeden Tag damit konfrontiert werde!

Ich bin bei EMP für die Social Media Kanäle zuständig, sprich Facebook, Twitter, Google+ & Co. In Fachkreisen spricht man auch von einem Social Media Manager. In der Öffentlichkeit steht man eher „als Typ, der den ganzen Tag bei Facebook postet“ da. Egal, mit dem Image kann ich leben ;-)

Jetzt zur meiner These: Mittlerweile scheint es vollkommen egal zu sein, was man postet. Irgendjemand (der sogenannte Hater) findet es eh scheiße und schreibt einen dementsprechend bösen Kommentar. Daraufhin fühlt sich Fan XY extrem angegriffen und schreibt zurück. So langsam kommt Fahrt auf und weitere Anhänger oder Gegner des Themas springen mit auf den Zug der meckernden und motzenden Menschen auf. Das ganze Spektakel endet üblich in einem Wust aus übelsten Beschimpfungen inkl. einer Rechtschreibung, die ich selbst Grundschülern nicht zugetraut hätte. Damit meine ich übrigens nicht nur unsere EMP Facebook-Seite. Auf anderen Seiten, wie z. B. die mit dem goldenen M, geht es deutlich schlimmer zu.

Woran liegt das? Ist ein Teil der Menschheit so unzufrieden mit ihrem Leben und nutzt  soziale Netzwerke als Ventil, um endlich mal Dampf abzulassen? Haben solche Menschen keine Erziehung genossen oder fehlt ihnen lediglich das eine Fünkchen Anstand?  Ich kann da nur Vermutungen anstellen, die ich hier allerdings nicht kundtun werde. Ich will ja nicht beleidigend werden ;-) Falls ihr Theorien am Start habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren freien Lauf lassen.

Ich hab übrigens absolut nichts gegen Kritik, solange sie sachlich und konstruktiv bleibt. Wenn ich allerdings lese, dass jemand Band XY absolut nicht mag und alle Fans als Hurensöhne oder Spasten bezeichnet (entschuldigt die Wortwahl, ich zitiere lediglich), wird mir echt schlecht.

Das schlimmste an der Geschichte ist, dass ich überhaupt so einen Beitrag schreiben muss und mich darüber aufrege, obwohl ich eigentlich ein absolut entspannter Typ bin. Und wahrscheinlich lesen diese Zeilen eh nur Menschen mit genügend Verstand, die mir da zustimmen, oder?

Also Leute, tut mir den Gefallen: bleibt locker und äußerst Kritik ohne beleidigend zu werden. Mehr will ich ja gar nicht.

BG Stephan

3 Kommentare

  1. Ich denke seine Meinung zu etwas zu sagen egal ob gut oder schlecht ist jedermanns Recht. Nur sobald man sagt das etwas „Scheiße“ ist, wird man gleich als Hater dargestellt. Genauso gut kann man doch auch die missbilligen die schreiben „OMG SO GEIL!“ Wenn das eine verboten werden soll, dann auch das andere damit es fair bleibt. Jeder Mensch hat nun mal unterschiedliche Meinungen und der Mensch wird NIEMALS, ich betone, NIEMALS friedlich ko-exisitieren können. Alles andere zu denken ist naiv. Der Mensch ist nunmal von Natur aus ein egozentrisches Wesen. Und öffentliche Seiten wie die von EMP haben nun mal einen Authoritätsfaktor. Und wenn ihr jetzt ein Statement zu einer Band o.ä. abgibt polarisiert ihr damit automatisch.

    Du lieber Stefan hast in die Scheisse gegriffen da dir der Posten jetzt aufs Auge gedrückt wurde. Es hat nichts mit schlechter Erziehung oder dergleichen zu tun seine meinung kund zu tun. Darüber WIE man es macht lässt sich natürlich streiten, da sollte es in der Tat schonmal etwas gergeleter zugehen, vllt. sogar mit Argumenten seine Ansicht hinterlegen.

    In jedem Falle gilt für alle Social Networks: Welcome to the Internet. Wenn ihr wissen wollt wie das Internet funktinoiert und warum es so ist wie es ist besucht mal Seiten wie 4chan.org oder reddit.com . Das sind so ziemlich die Vorzeigeseiten für Verhalten im Internet und wie der Mensch sich dort preisgibt. Und diesem Syndrom fällt jeder anheim der das Internet länger benutzt. Logisch im Internet ist jeder gerne Arschloch, lässt jeder gerne sein richtiges Wesen raus (Urinstinkt) denn das I-net ist ja anonym.

    In diesem Sinne ein Zitat von Rammstein: „So war es und so wird es immer sein“.

    • Naja, der Posten wurde mir nicht aufs Auge gedrückt. Ich habs mir ausgesucht und mache es ja gerne. Nur gelegentlich nervt es.

      Besten Dank für deine Meinung!
      BG Stephan

    • Lieber A. Steen.
      Witzig, wie du den Blog von Stephan interpetierst.
      Es geht nicht darum, dass es keine sogenannten ‚Hater‘ geben darf, sondern, dass es auf einer sachlichen Ebene bleibt.

      Ich nehme an, auch bei EMP besteht nicht jeder Kommentar aus Schmetterlingen und Blümchen. Trotzdem werden diese zur Kenntnis genommen, solange niemand persönlich angegriffen wird und es sich um konstruktive Kritik handelt.

      Ich durfte das auch schon mehrfach bewundern, wie sich sehr viele Individuen persönlich angegriffen fühlen, auch wenn sich die Aussage garn nicht auf sie bezieht.
      Es besteht ein Unterschied, ob ich schreibe: ‚diese Band ist scheisse‘ oder ob ich schreibe ‚Ich finde, diese Band ist scheisse‘. Im zweiten Fall ist es meine persönliche Meinung und wie wir alle wissen, ist Musik Geschmacksache. (Natürlich kann man sich auch gewählter ausdrücken.)

      So, damit ich jetzt nicht auch zu den ‚Hatern‘ gehöre: Bravo EMP, bin froh, dass es euch gibt!

      Gruss aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: