Frisch gelesen: Manifest Destiny Comic Flora und Fauna

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Frisch gelesen: Manifest Destiny Comic – Volume I: Flora und Fauna

| Keine Kommentare

© Cross Cult

© Cross Cult

Hat wer Lust auf etwas Western-Abenteuer gemischt mit Horror und Witz!? Dann hab ich den richtigen Comic für euch parat! „Manifest Destiny“ führt euch weit in der Geschichte zurück und nimmt euch mit auf eine bizarre Expedition durch das unerforschte Amerika. Basierend auf der „Lewis & Clark Expedition“ um 1804 erfahrt ihr alles, was der Öffentlichkeit bis jetzt Vorenthalten wurde – und das ganze sehr grotesk Verpackt. 

Story:

Indiana Jones meets Tanz der Teufel
Basierend auf den geheimen Aufzeichnungen  der Lewis- & Clark-Expedition.
Im Jahr 1804 begeben sich Captain Meriwether Lewis und Second Lieutenant William Clark auf eine Expedition in die unerforschten Gebiete von Amerika. Begleitet werden sie von einer Schiffscrew, bestehend aus Freiwilligen, Söldnern und Verbrechern. Sie betreten eine Welt, in der die Natur sich nimmt, was sie möchte und die ungewöhnlichsten Geschöpfe hervorbringt. Dies ist die Geschichte der Ungeheuerlichkeiten, die sie in der Wildnis entdeckten … und die dort auf sie lauerten. (Quelle: Cross Cult).

© Cross Cult

© Cross Cult

Ich kann mir gut Vorstellen, dass sich der Großteil der Crew nicht freiwillig zu dieser Expedition gemeldet hätte, wenn sie gewusst hätten was bei dieser Reise alles auf sie wartet und welchen absurden Gestalten sie entgegen treten und auf welchen Horror sie treffen würden. Selbst die Verbrecher, denen Straferlass angeboten wurde, hätten wahrscheinlich dankend abgelehnt.

© Cross Cult

© Cross Cult

Die anfängliche Langeweile der Crew sollte nur von kurzer Dauer sein, denn ab dem Zeitpunkt, wo die Besatzung Fuß auf das Land setzt, beginnt das bizarre Abenteuer und schnell wird einigen klar, dass sie lieber zu Hause geblieben wären, oder gerne fliehen würden. Das was sie auf dem Festland erwartet, konnte niemand erahnen, aber es gibt kein zurück mehr und die Besatzung um Captain M. Lewis & Second Lieutenant W. Clark muss zwangsläufig dem Horror gegen übertreten.

© Cross Cult

© Cross Cult

Fazit:

„Manifest Destiny – Flora & Fauna“ ist ein sehr gelungener Auftakt in ein morbides, oder auch absurdes Abenteuer, wo man nie genau Wissen kann welches das nächste Horror-Szenario sein wird, welchem sich die Männer stellen müssen! Das gemixt mit einem coolen Zeichner Stil und einer guten Priese Humor, macht die Geschichte zu einem spannenden Lesevergnügen!

Later, Andy.

 

Unser komplettes Comic-, Graphic Novel- und Manga-Programm, findet ihr hier.

Autor: Andy

Der Name: Andreas Dörner, EMP Hobby Blogger seit 2013, ansonsten liebender Vater & Ehemann, Hobby Bauer und Frontschwein bei Caliban seit mehr als 15 Jahren. Allgemeine Interessen: Musik jeglicher Art, TV Serien, gutes Essen und guter Wein. Zu Hause in der Welt, verankert in Ostfriesland. Die Ruhe zähmt den Sturm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: