HISTORY FLASHBACK - 30 Jahre EMP: 2013-2016

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

30 Years of EMP Polaroid Banner

HISTORY FLASHBACK – 30 Jahre EMP: 2013-2016

| Keine Kommentare

30 Years of EMP Polaroid Banner

Wow, da müssen wir uns jetzt gerade selbst noch mal kneifen: In diesem Herbst – genauer gesagt am 27. November – feiert EMP 30-jähriges Jubiläum. Dreißig. Ne 3 mit ner 0 dahinter. Wahnsinn, oder? Anders als im realen Leben versinken wir angesichts dessen jedoch nicht etwa in Sinnkrisen und Weltuntergangs-Depressionen, sondern blicken voller Stolz auf die vergangenen drei Dekaden zurück, in denen sich EMP vom winzigen deutschen Flyer-Katalog zu Europas größtem Händler im Bereich Rock & Entertainment entwickelt hat. Bis zum großen Geburtstag im November resümieren wir hier im Blog regelmäßig, was in den vergangenen 30 Jahren bei uns, im Metal und in der großen weiten Welt an sich geschehen ist. Weiter geht’s mit den Jahren 2013 bis 2016 – und das ist dann auch der letzte Post unseres großen „EMP wird 30“-Rückblicks. Tja, dann sagen wir mal: auf die nächsten 30, wa?!

2013

2013 eröffnet EMP Filialen in Tschechien und der Slowakei – auch dort wollen die Metalheads mit Merch und Mucke versorgt werden! Auf dem ersten EMP-Titel des Jahres prangt eines eurer liebsten Shirt Designs, aus unseren eigen Kreativ-Schmiede: „Live Loud by EMP“! Das zweite Cover ist dann natürlich für unsere Lieblinge Volbeat reserviert, die mit „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“ ihr fünftes Album veröffentlichen.

 

emp_titel_2013-1emp_titel_2013-2

 

Auch andere Bands veröffentlichen Alben. Wie zum Beispiel: Hatebreed „The Divinity of Purpose“, Bullet For My Valentine „Temper Temper“, Neaera „Ours is the Storm“, Kvelertak „Meir“, Killswitch Engage „Disarm the Descent“, Bring Me the Horizon „Sempiternal“, Ghost „Infestissumam“, Heaven Shall Burn „Veto“, The Ocean „Pelagial“, Sodom „Epitome of Torture“, Megadeth „Super Collider“, Black Sabbath „13“, Amon Amarth „Deceiver of the Gods“, Powerwolf „Preachers of the Night“, Avenged Sevenfold „Hail to the King“, Satyricon „Satyricon“, Carcass „Surgical Steel“, Korn „The Paradigm Shift“ oder Motörhead „Aftershock“.

Ungute News gibt’s bei Lamb Of God: Sänger Randy Blythe muss sich in Tschechien vor Gericht verantworten, weil 2010 bei einem Konzert in Prag ein Fan zu Tode gekommen war. Auch As-I-Lay-Dying-Sänger hat Probleme: Er wird verhaftet, weil er einen Killer auf seine Frau angesetzt hat. Joey Jordison indes verlässt Slipknot. Und Slayer-Gitarrist Jeff Hanneman stirbt an Leberversagen.

 

emp_titel_2013-3emp_titel_2013-4

 

Folgende Filme flimmerten 2013 über die Leinwände: „Her“, „Prisoners“, „12 Years a Slave“, „The Wolf Of Wall Street“, „Captain Phillips“, „Gravity“, „Dallas Buyers Club“, „Iron Man 3“, „Only Lovers Left Alive“, „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ und „American Hustle“ – fantastische Werke!

An der Games-Front freut man sich über die Veröffentlichung von Xbox One und PlayStation 4.

2014

2014 breitet sich das EMP-Fieber nach Norwegen aus, wo eine Filiale veröffentlicht wird. Wien und Leipzig bekommen ihre eigenen EMP-Stores!

Unsere ersten beiden Titel sind richtig hübsch anzusehen: Die Broilers mit „Noir“ und Linkin Park mit „The Hunting Party“ verzieren unsere ersten beiden Magazin-Cover.

 

emp_titel_2014-1emp_titel_2014-2

 

Und in den CD-Playern bzw. Digital-Möhren rotieren Alben wie Caliban „Ghost Empire“, Grand Magus „Triumph and Power“, Behemoth „The Satanist“, Babymetal „Babymetal“, Steel Panther „All You Can Eat“, Edguy „Space Police: Defenders of the Crown“, Sabaton „Heroes“, Arch Enemy „War Eternal“, Judas Priest „Redeemer of Souls“, Entombed A.D. „Back to the Front“, Accept „Blind Rage“, Sólstafir „Ótta“, In Flames „Siren Charms“, Slipknot „.5: The Gray Chapter“ oder Machine Head „Bloodstone & Diamonds“.

Doof: Angela Gossow verlässt Arch Enemy. Genial: Ihre Nachfolgerin Alissa White-Gluz ist eine richtige Rampensau!

Im Herbst sind dann zum zweiten Mal Rise Against mit ihrem „Black Market“-Album auf unserem Cover zu sehen. Und der Winter-Titel geht an unsere geile Eigenmarke „Black Premium by EMP“!

 

emp_titel_2014-3emp_titel_2014-4

 

Welche Filme von 2014 muss man kennen? Natürlich die Metal-Fantasy „Metallica Through the Never“ sowie „Guardians of the Galaxy“, „Interstellar“, „Birdman“, „Gone Girl“, „Night Crawler“, “ X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“, „The Raid 2“, „Edge of Tomorrow“, „The Lego Movie“, „Captain America 2: The Return of the First Avenger“, „Stromberg – Der Film“ und „Baymax“.

Die Gamer freuen sich über die Veröffentlichung von „Super Smash Bros.“ – und die Welt trauert um „Alien“-Schöpfer und Sci-Fi-Visionär H. R. Giger.

2015

2015 wird unsere erste Filiale in Polen eröffnet – na zdrowie! Auf den ersten Magazin-Titeln seht ihr Nightwish mit „Endless Forms Most Beautiful“ und unsere hauseigene „Rock Rebel“-Marke.

 

emp_titel_2015-1emp_titel_2015-2

 

Auch wenn wir langsam aber sicher in der Jetztzeit angelangen, steht natürlich auch 2015 für feine Metal- und Rockveröffentlichungen: Callejon „Wir sind Angst“, Blind Guardian „Beyond the Red Mirror“, Scorpions „Return to Forever“, Faith No More „Sol Invictus“, Paradise Lost „The Plague Within“, Powerwolf „Blessed & Possessed“, Bullet for My Valentine „Venom“, Ghost „Meliora“, Motörhead „Bad Magic“, Bring Me the Horizon „That’s The Spirit“, Slayer „Repentless“, Trivium „Silence in the Snow“, Def Leppard „Def Leppard“ oder Parkway Drive „Ire“ sind doch ein paar echte Brocken.

Einen ganz schlimmen Brocken zu verdauen hat die Rockmusik Ende des Jahres, als mit Lemmy Kilmister von Motörhead der wohl kultigste Rocker aller Zeiten das Zeitliche segnet. Prost, Lemmy! Wir vermissen dich!

Richtig fett sind die EMP-Titel der zweiten Jahreshälfte: Iron Maiden mit „The Book of Souls“ und die glorreiche Rückkehr der „Star Wars“-Saga mit „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ kommen hier zu wohlverdienten Ehren.

 

emp_titel_2015-3emp_titel_2015-4

 

Weitere coole Filme von 2015: „Mad Max: Fury Road“, „Alles steht Kopf“, „The Hateful 8“, „The Revenant“, „Spotlight“, „Der Marsianer“, „Mission: Impossible 5 – Rogue Nation“, „Ant-Man“, „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“, „Green Room“ und „Fast & Furious 7“, dem letzten F&F-Auftritt des 2013 verunglückten Paul Walker.

„The Witcher 3“ schockt die Konsolen.

2016

Mensch, hallo 2016 – da bist du ja! Haben wir schon erwähnt, dass EMP diesen Herbst 30-jährigen Geburtstag feiert? Wir dachten, dass ihr das wissen solltet.

In der ersten Jahreshälfte hatten wir mit „Jomsviking“ von Amon Amarth und „Seal the Deal & Let’s Boogie“ von Volbeat zwei echte Hochkaräter auf dem Titel des EMP-Magazins:

 

emp_titel_2016-1emp_titel_2016-2

 

Da ihr alle hoffentlich noch nicht an Demenz leidet, ersparen wir uns an dieser Stelle mal die Auflistung der wichtigsten Alben und Filme von 2016 – das wisst ihr doch alles noch selbst, oder etwa nicht?!

Einer der wichtigsten Blockbuster dieses Sommers schmückt den dritten EMP-Titel dieses Jahres: David Ayers „Suicide Squad“ hat im Kino ordentlich abgesahnt, und da wir tonnenweise geiles Merch zum Antisuperhelden-Kracher im Shop haben, ziert der Film zu Recht unseren Herbst-Titel!

 

emp_titel_2016-3

 

Tja, das war’s mit unserer Rückschau „30 Jahre EMP“ – herzlichen Glückwunsch uns! Wir hoffen, dass wir euch auch in den kommenden 30 Jahren weiter zuverlässig mit dem fettesten Merch zu euren Lieblingsbands und vielen anderen tollen Dingen versorgen können.

DANKE, DASS IHR SCHON SO VIELE JAHRE MIT UNS DIE POMMESGABEL IN DIE LUFT RECKT! IHR SEID SPITZE (UND WIR SIND EIGENTLICH AUCH GANZ OK)!

Den History Flashback von 2010 bis 2012 findet ihr hier.

 

Wir freuen uns übrigens wahnsinnig über alle Gratulanten. Ladet ein einfach ein Bild von euch, gerne auch mit euren Freunden, auf Instagram hoch und verseht es mit dem Hashtag #30yearsemp

Alle Bilder landen damit automatisch in unserem Shop, denn zu gewinnen gibt es auch etwas. Alle Infos dazu gibt es hier.

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: