30 Jahre EMP - HISTORY FLASHBACK - 30 Jahre EMP: 1989-1991

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

30 Years of EMP Polaroid Banner

HISTORY FLASHBACK – 30 Jahre EMP: 1989-1991

| Keine Kommentare

30 Years of EMP Polaroid BannerWow, da müssen wir uns jetzt gerade selbst noch mal kneifen: In diesem Herbst – genauer gesagt am 27. November – feiert EMP 30-jähriges Jubiläum. Dreißig. Ne 3 mit ner 0 dahinter. Wahnsinn, oder? Anders als im realen Leben versinken wir angesichts dessen jedoch nicht etwa in Sinnkrisen und Weltuntergangs-Depressionen, sondern blicken voller Stolz auf die vergangenen drei Dekaden zurück, in denen sich EMP vom winzigen deutschen Flyer-Katalog zu Europas größtem Händler im Bereich Rock & Entertainment entwickelt hat. Bis zum großen Geburtstag im November resümieren wir hier im Blog regelmäßig, was in den vergangenen 30 Jahren bei uns, im Metal und in der großen weiten Welt an sich geschehen ist. Weiter geht’s mit den Jahren 1989 bis 1991!

1989

Auf dem Cover des EMP-Katalogs, der ab jetzt zweimal jährlich erscheint und inzwischen auf 30 DIN-A5-Seiten „angeschwollen“ ist (die mit Schreibmaschine geschrieben sind und simple Fotografien als Produktabbildungen enthalten), finden sich diesmal Anthrax. Es läuft so gut, dass 120 m² zusätzliche Bürofläche angemietet werden müssen.

emp_titel_1989

Im Metal-Kosmos gründen sich Bands wie Dark Tranquillity, Cathedral, Dissection, Benediction, Edge Of Sanity, Gorefest, Marilyn Manson, Fear Factory oder Unleashed. Legendäre Metal-Werke aus 1989: „Altars of Madness“ von Morbid Angel, „Dr. Feelgood“ von Mötley Crüe, „Pretty Hate Machine“ von Nine Inch Nails, „Slowly We Rot“ von Obituary, „Beneath the Remains“ von Sepultura oder – hailing from Germany – „Agent Orange“ von Sodom. In den Kinos wiederum laufen Streifen wie „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“, „Zurück in die Zukunft II“, „Der Club der toten Dichter“, Tim Burtons „Batman“ oder „Arielle, die Meerjungfrau“. Madonnas „Like a Prayer“ sorgt für Furore (und „Skandale“). Der Game Boy erscheint!30 Years History Flashback 89-91Politisch ist vor allem das Ende der Ost-West-Trennung relevant: Der „Eiserne Vorhang“ bröckelt und viele DDR-Bürger fliehen über Ungarn und Österreich in die BRD. Schließlich tritt Honecker zurück und die Mauer fällt. Endlich!

1990

1990 wird der EMP-Katalog komplett farbig. Und dieses nette Kerlchen hier ist auf dem Titel des Hauptkatalogs zu sehen:

emp_titel_1990

Aber nicht nur EMP wächst, auch die Metal-Welt wird immer größer – es gründen sich Bands wie Anathema, At The Gates, In Flames, My Dying Bride, Opeth, Satyricon, Tool oder Type O Negative. Wichtige Album-Veröffentlichungen jenes Metal-Jahres: AC/DC – „The Razors Edge“, Bathory – „Hammerheart“, Blind Guardian – „Tales from the Twilight World“, Deicide – „Deicide“, Entombed – „Left Hand Path“, Judas Priest – „Painkiller“ oder Pantera – „Cowboys from Hell“. In der Pop-Welt fällt derweil ein Stern vom Himmel: Milli Vanilli geben zu, ihre Songs nicht selbst gesungen zu haben.30 Years History Flashback 89-91Filmtechnisch ist 1990 ebenfalls ein exzellenter Jahrgang – es flimmern Highlights wie „Total Recall“, „Edward mit den Scherenhänden“, „Der mit dem Wolf tanzt“, „Ghost – Nachricht von Sam“, „Flatliners“, „Kevin – Allein zu Haus“ oder „Im Land der Raketenwürmer“ über die Leinwände. In Japan erscheint das Super Nintendo und wird zum Gamepad-Gamechanger.

Auf politischer und gesellschaftlicher Ebene ist 1990 natürlich das Jahr der Wiedervereinigung. Was letzten Endes auch einen entscheidenden Einfluss auf die Metalszene Deutschlands haben wird.

1991

1991 gibt es einen EMP-Hauptkatalog mit diesem Cover hier:

emp_titel_1991Und einen großen Jubiläumskatalog mit einer bunten Collage (Tankard, Dimple Minds, Sodom… was noch?):emp_titel_1991-92Im Nachhinein betrachtet war 1991 ein ziemlich black-metalliges Jahr – immerhin haben sich hier Cradle Of Filth, Emperor, Enslaved, Marduk und Behemoth gegründet. An großen Metal-Alben hat es Bathory – „Twilight of the Gods“, Cannibal Corpse – „Butchered at Birth“, Darkthrone – „Soulside Journey“, Death – „Human“, Guns N‘ Roses – „Use Your Illusion I & II“, Kyuss – „Wretch“, Meshuggah – „Contradictions Collapse“, Metallica – „Metallica“, Morbid Angel – „Blessed are the Sick“, Paradise Lost – „Gothic“, Sepultura – „Arise“ oder Type O Negative – „Slow, Deep and Hard“ hervorgebracht – fett, oder?!30 Years History Flashback 89-91Filmtechnisch guckte man damals „Das Schweigen der Lämmer“, “ Terminator 2 – Tag der Abrechnung“, „Pappa ante Portas“, „Last Boy Scout“ oder „Robin Hood – König der Diebe“ im Kino – und auf den Konsolen zockte man „Sonic the Hedgehog“. Junge, was für eine verrückte Zeit das damals war – perfekte Bedingungen also für einen verrückten Laden wie uns :)

Wie geht’s weiter in der Geschichte von EMP und dem Rest der Welt? Das erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag zu „HISTORY FLASHBACK – 30 Jahre EMP“!

Den ersten Teil des History Flashbacks findet ihr hier.

Wir freuen uns übrigens wahnsinnig über alle Gratulanten.

Ladet ein einfach ein Bild von euch, gerne auch mit euren Freunden, auf Instagram hoch und verseht es mit dem Hashtag #30yearsemp

Alle Bilder landen damit automatisch in unserem Shop, denn zu gewinnen gibt es auch etwas. Alle Infos dazu gibt es hier.

Wir feiern mit euch!

Natürlich feiern wir unseren runden Geburtstag auch angemessen und halten jeden Tag spektakuläre Aktionen für euch bereit. Ein Blick in unseren Online-Shop lohnt sich immer!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

0 Kommentare

  1. Pingback: HISTORY FLASHBACK - 30 Jahre EMP: 1992-1994

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: