SUMMER BREEZE 2014: Was für ein Hammer-Line-up!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Deftige Metal-Sommerbrise gefällig? Na dann auf zum SUMMER BREEZE nach Dinkelsbühl!

| Keine Kommentare

Summer Breeze

Na, seid ihr bereit für eins der fettesten, hochklassigsten, schlichtweg besten Metal-Festivals des Landes? Dann auf nach Dinkelsbühl bei Stuttgart, wo vom 13. bis 16. August die mittlerweile 17. Auflage des SUMMER BREEZE OPEN AIR tobt, bei dem euch dieses Jahr Kracher wie Machine Head, Heaven Shall Burn, Behemoth, Children Of Bodom, In Extremo oder Down die Eingeweide umkrempeln werden!

Etwa 40.000 Besucher werden dieses Jahr wieder erwartet, wenn der Flugplatz des Aeroclubs Dinkelsbühl zwischen Illenschwang und Sinbronn zur Pilgerstätte der Metalheads umfunktioniert wird. Der Clou des Festivals, der maßgeblich zu seinem stetig steigenden Renommee beiträgt: Hier wird abwechselnd auf zwei Open-Air-Bühnen gespielt, so dass man keines der zahlreichen Highlights unter den weit über 100 Acts verpasst.

Das wird episch: Machine Head führen das imposante Line-up an (© benrocks.de)

Das wird episch: Machine Head führen das imposante Line-up an (© benrocks.de)

Unbestrittenes Highlight dieses Jahres sind die US-Metal-Meister Machine Head, die in Bälde den heiß ersehnten Nachfolger zu ihrem 2011er Wuchtbrocken „Unto The Locus“ präsentieren werden. Wer die Jungs einmal live gesehen hat, weiß, dass hier so richtig die Post abgeht. Doch auch Hochkaräter wie Deutschlands vielleicht beste Metalband Heaven Shall Burn, die Mittelalter-Rocker In Extremo, die polnische Satanshorde Behemoth um Mastermind Nergal oder die finnische Melodic-Metal-Macht Children Of Bodom versprechen ganz großes Metal-Kino.

Segeln aus Thüringen ins Schwabenländle: Heaven Shall Burn (© Century Media / Christian Thiele)

Segeln aus Thüringen ins Schwabenländle: Heaven Shall Burn (© Century Media / Christian Thiele)

Auch stilistische Abwechslung wird beim Summer Breeze seit jeher groß geschrieben: Ob Thrash (Testament, The Haunted), Oldschool-Death (Obituary, Benediction), Pathologen-Grind (Carcass), Black Metal (Watain), Metalcore (Caliban), Hardcore (Ignite), Gothic Rock (Gothminister), Heavy (Grand Magus), Rock (Blues Pills) oder bezaubernde Klänge von Anneke van Giersbergen und Tarja – hier ist einfach für jeden etwas dabei. Zumal auch noch etwa 90 weitere faszinierende Bands am Start sind.

Mehr Aufschluss über das Line-up geben die offizielle Running Order und das Summer Breeze Plakat:

Highlight an Highlight an Highlight: das Summer Breeze 2014

Highlight an Highlight an Highlight: das Summer Breeze 2014

Schon am Mittwoch geht’s übrigens mit dem Warm-up-Day los, an dem mit Blues Pills, Grand Magus und Unleashed die ersten Highlights warten.

Das artet hier zu reinem Namedropping aus, doch was willst du machen, wenn das Line-up mal wieder Highlights am Fließband bereithält? Am besten einfach hinfahren, ne?! Und dann das hier machen:

Moshpit-Alarm!!! (© Summer Breeze)

Moshpit-Alarm!!! (© Summer Breeze)

In diesem Sinne: „Summer breeze makes me feel fine, blowin‘ through the jasmine in my mind…“

Was sonst noch so an Festivals und Konzerten geht? Das lest ihr wie immer auf unserer EMP Live Seite.

Hier eine kleine Einstimmung mit Heaven Shall Burn:

Oder (falls es hilft):

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: