Day Men – Band I – Lux In Tenebris

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Day Men – Band I – Lux In Tenebris

| Keine Kommentare

© Cross Cult

© Cross Cult / Stephanie Hans

Heute habe ich mal wieder ein schönen Leckerbissen aus der Ecke der Vampire für euch. „Day Men“ ist aber kein üblicher Vampir Horror Comic, sondern geht mehr in die Substanz der Familien-Clans. Hat entfernt was von der „Twilight Saga“, nur ohne Wölfe und Liebesschmalz. Das soll jetzt aber niemanden Abschrecken, ich könnte es auch ein wenig in die Mafia Ecke schieben, wenn man es aus der Sicht der Vampire sieht, die nur ihr „Überleben“ sichern … und dabei sterbliche als ihre Verbündeten und Wächter über den Tag zu befehligen. Bringt einen coolen Touch in das Genre!

Story:

In der Nacht herrschen die Vampire, bei Tag ihre Day Men!

© Cross Cult

© Cross Cult

Seit Urzeiten wird die Welt von den „50 Familien“ beherrscht – einem geheimen Netzwerk von Vampir-Clans, verstrickt in einem ewigen Machtkampf. Doch wenn die Sonne aufgeht, sind die Blutsauger gezwungen, sterbliche Menschen als ihre Stellvertreter und Beschützer einzusetzen: die „Day Men“.
David Reid, ein noch junger Day Man, zuständig für die schmutzigen Jobs, arbeitet erst seit wenigen Monaten für die Familie Virgo, als sich ein Krieg mit der Familie Ramses anbahnt. (Quelle: Cross Cult)

© Cross Cult

© Cross Cult

Als „Day Men“ hat David Reid einiges zu tun, vor allem wenn die Ausschweifungen seiner Arbeitgeber in der Vornacht wieder etwas extremer waren. Als er den Auftrag bekommt einen Vampir der Virgo Familie nach Hause zu bringen und ihn in einem Blutbad vorfindet, wird ihm schnell bewusst, dass die eh schon sehr angespannte Beziehung zwischen den beiden Familien jetzt komplett im Arsch ist – und damit wurde der erste Stein geworfen, die Frage ist nur von wem…

© Cross Cult

© Cross Cult

„Day Men“ lässt sich lesen wie ein Drehbuch mit Bildern. Das haben sich „Universal Pictures“ wahrscheinlich auch gedacht als sie sich die Filmrechte gesichert haben. Mit der richtigen Besetzung könnte das ein sehr geiler Film werden. Die Vorlage bietet auf jeden Fall genug Potenzial für einen guten Blockbuster: ein cooler Style, interessante Charaktere, eine Prise Sex und Gewalt und eine spannende Story. Der Cliffhanger am Ende ist echt mies, aber zum Glück kommt der zweite Band Ende September in die Läden! Ich schmeiße auf jeden Fall beide Daumen nach Oben, macht Bock. Also Tipp!

Later, Andy.

© Cross Cult

© Cross Cult

Weitere Comics, Graphic Novels und Mangas findet ihr hier ;)

 

 

Autor: Andy

Der Name: Andreas Dörner, EMP Hobby Blogger seit 2013, ansonsten liebender Vater & Ehemann, Hobby Bauer und Frontschwein bei Caliban seit mehr als 15 Jahren. Allgemeine Interessen: Musik jeglicher Art, TV Serien, gutes Essen und guter Wein. Zu Hause in der Welt, verankert in Ostfriesland. Die Ruhe zähmt den Sturm.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: