Best of 2012

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Best of 2012

| Keine Kommentare

Best of 2012

Wir sind hier zwar nicht bei RTL, Olli Geissen hat seine Finger auch nicht Spiel und Aiman Abdallah ist nicht mit seiner Kamera durch die Gegend gezogen und hat Big Pictures geschossen, trotzdem lassen wir auch 2012 mal Revue passieren und haben uns angeschaut, welche wichtigen Themen eigentlich 2012 verschönert haben!

Beim Best of 2012 ist eine ziemlich bunte Mischung zusammen gekommen. Sicherlich hätten die Designer des Metallica – Iron Cross Guitar T-Shirts nie gedacht, dass ihr Shirt auf der gleichen Seite auftauchen wird,  wie die Candelmass Psalms for the dead CD, aber die kennen uns ja auch nicht persönlich.

2012 war ein musikalisch erfolgreiches Jahr. Fans haben ziemlich lange auf was Neues von Tenacious D gewartet und wurden mit Rize of the Fenix belohnt. Zudem trauten Kyle Gass und Jack Black sich endlich mal nach Deutschland und waren von der Resonanz der Fans auf dem Rock am Ring Festival mehr als geflasht. Wenn so eine riesen Menge sich zum huldigen bereit macht, kann das schon mal Herzrasen verursachen.

Ob die Marilyn Manson Fans ihn noch huldigen, können wir hier mal offen stehen lassen. Auch im Hause Manson war es länger still, dann erschien dieses Jahr endlich Born Villain, aber von einem gebürtigen Bösewicht habe ich persönlich schlimmeres erwartet.

Blind Guradian Memories of time to come

Blind Guradian Memories of time to come

Blind Guardian haben diese Probleme mit Memories of a time to come zum Glück nicht. Zum 25-jährigen Jubiläum hauen die Jungs eine Best of mit 2 oder 3 CDs raus. So bekommt man einen schönen Überblick über das ganze Schaffen von Blind Guardian. Es handelt sich hierbei aber nicht um eine ordinäre Best of! Einige Songs wurden remixet, remastered oder sogar komplett neu aufgenommen. Also unerlässlich für eine komplette Sammlung und für Blind Guardian Anfänger genau das passende, um sich die Band einmal komplett zu geben.

Dies sind tatsächlich nur wenige Highlights aus 2013. Stone Sour haben den ersten Teil eines Konzeptalbums raus gebracht, Green Day lieferten uns Uno und Dos, einen Trilogie Start, der im Januar 2013 vollendet wird. Caliban kehrten mit I am Nemesis zurück, Cannibal Corpse mit Torture und Slash holte sich Miles Kennedy And The Conspirators in seine heiligen Hallen. Unser komplettes Best of 2012 findet ihr bei uns im Webshop, da hier einfach nicht genug Platz für alle war.

Was war für euch das Highlight 2012?

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: