Mummy Dust: Das Shred Kleid von Poizen Industries

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Mummy Dust: Das Shred Kleid von Poizen Industries

| Keine Kommentare

Poizen Industries ShredDieses Gefühl, wenn man etwas online entdeckt und man sich sofort verliebt und es unbedingt haben möchte, das kennen wir doch sicher alle, oder? Die Aufregung ist groß und wenn man dann beim Auspacken auch nicht enttäuscht, wird ist es umso besser. Genauso erging es mir mit dem Shred Kleid von Poizen Industries.

Dieser zerfledderte „Mumien-Look“ (wie meine Mutter so schön sagte) gefiel mir bereits online enorm gut. Ich mag Fransen, Cut Outs und andere Styles in der total angesagten Used Optik. Das Shred Kleid vereint quasi alles. Sind es nun gezielte Cut Outs oder gerissene Fetzen? Völlig egal. Das Shred Kleid ist restlos cool und diese Optik ist mal etwas ganz anderes. Außerdem muss ich bei der Mumien Optik ständig an meinen Lieblings-Song von Ghost denken: „Mummy Dust“. Bitte sagt mir, dass ihr Kleidungsstücke auch mit Songs verbindet, ok?Poizen Industries ShredDas Shred Kleid besteht quasi aus zwei Lagen. Eine untere, intakte und eine darüber liegende Fetzen-Schicht. Schick und gleichzeitig bad ass. Ich konnte also gar nicht anders als eine lässige Lederjacke dazu zu kombinieren. In diesem Fall ist es unser Allround Talent, die Studded Faux Leather Jacket von Black Premium by EMP.

Das Shred Kleid ist aus einem (oder eben zwei) festen T-Shirt Stoff der zwar einiges an Stretch vorweisen kann, aber trotzdem nicht labberig wirkt. Allerdings schätze ich, dass dass Kleid einen ticken kleiner als die normale Größe ausfällt. Wenn man zwischen zwei Größen schwankt, dann rate ich zur größeren.

Erstaunt hat mich die Länge. Ich habe damit gerechnet, wie so oft sicherheitshalber einen schlichten Rock drunter ziehen zu müssen, damit alles Wichtige bedeckt ist, aber das ist gar nicht von Nöten. Auch Mädels über 1.70m können das Shred Kleid auch als solches tragen.

Allerdings gefällt mir die Kombination aus dem Online Shop mit der Lederleggings auch sehr gut. 

Übrigens: Das ShredKleid gibt es auch noch in einer graumelierten Version.

Autor: Countess van Hellfire

Bei EMP seit November 2013 verantwortlich für den weiblichen Fashionblogger-Part: Immer auf der Suche nach neuen Trends und stets offen für sämtliche Basteleien und Verschönerung. Spezialgebiet: Schwarz. Schwarz. Im wahren Leben höre ich auf den Namen Jenny, verehre Samtpfoten und sammle Skurriles und morbides jeglicher Art.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: