Mein Lieblings- Asking Alexandria - Flag Eater Shirt

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Mein Lieblings- Asking Alexandria – Flag Eater Shirt

| Keine Kommentare

Asking Alexandria

Was die England-Fahne auf meinem Asking Alexandria Shirt betrifft, da habe ich zwei Vermutungen. Die erste Vermutung lautet: Der Wind hat das arme Stück über die Jahre ganz schön mitgenommen. Die zweite Vermutung ist aber die, deren Wahrscheinlichkeit zuzutreffen am höchsten ist: Das Gebiss mit den scharfen Zähnen, welches sich im Hintergrund über die eben erwähnte Flagge hermacht, hat das gute alte Stück in Fetzen gerissen. Und wahrscheinlich war die Flagge nicht mal alt. Wahrscheinlich war die neu. Die Flagge. Auf meinem Asking Alexandria Shirt.

Asking Alexandria hat immer geile Shirts.

Da kann man ja nichts sagen. Das muss man so akzeptieren. Und mein Flag Eater Shirt ist mir momentan das liebste der Band. Natürlich sind die anderen ebenfalls nicht zu verachten. Das Shirt Candle zum Beispiel. Das ist auch grandios. Aber Flag Eater – das find ich gerade turbotittenoberaffengeil. Kennt das Wort noch jemand? Sagt man das heute noch so? Oder ist das wieder ein Indiz dafür, dass ich eigentlich schon unheimlich alt bin?

Naja. Alt. Auch so ein schwammiger Begriff. Obwohl ich mit dem Satz: „Man ist so alt, wie man sich fühlt“ überhaupt nichts anfangen kann. Man ist so alt, wie man alt ist. Basta. Meine Oma zum Beispiel. Die ist alt. Die hatte neulich Geburtstag. Da war ich – natürlich! – zu Besuch. Und während des Besuches trug ich mein „Flag Eater“ Shirt von Asking Alexandria. Meine Oma kannte die Band nicht. Und nachdem ich ihr einige Stücke vorgespielt hatte, fragte sie mich nur, wer mir denn wohl ins Hirn geschissen hat. Ok. Zugegeben. Meine Oma ist alt. Die steht mehr auf Schlager. Die Helene Fischer, die findet sie ganz keck. Die ist frech. Die traut sich was. Ja Oma, man ist so alt wie man alt ist.

askingalexandria-2

Asking Alexandria machen mehr als Bumsmusik

Zurück zu Asking Alexandria. Stand up and scream. From death to destiny. Reckless and relentless – alles super Scheiben, die alle einen gehörigen Bums haben. Bumsmusik. So würde das meine Oma beschreiben. Bumsmusik. Musik, die ordentlich Bums macht. Aber wir wissen natürlich alle dass Asking Alexandria mehr ist, als nur Bumsmusik. Helene Fischer macht Bumsmusik, wenn man Florian Silbereisen fragen würde. Ha. Ha. Ha. Bumsmusik. Wie witzig. Oder auch nicht. Je nach dem.

Autor: Torsten

Für EMP schreibe ich seit November 2013. Und zwar als Modeblogger. Das Witzige daran ist, dass ich im Grunde überhaupt keine Ahnung von Mode habe und daher passiert es nicht selten, dass meine Artikel Anekdoten aus meinem Leben werden. Wenn ich nicht gerade über Mode schreibe, arbeite ich als freier Autor und Fotograf in dem beschaulichen Dorf Altenoythe, was wahrscheinlich keine Sau kennt. Aber das macht nichts, denn so haben es meine Stalker schwerer mich zu finden. Wenn du mehr über mich und meine Tätigkeiten im medialen Raum erfahren willst, solltest du mich auf pirgofabrik.de besuchen. Lohnt sich. Oder auch nicht. Je nach dem.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: