Das Maze Top mit mir im Mosh Pit

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Das Maze Top mit mir im Mosh Pit

| 1 Kommentar

Maze Girl Top

Wir Mädchen mit einem Hang zum dunklen und düsteren, haben meisten noch etwas gemeinsam außer einem guten Klamotten-Geschmack. In der Regel haben wir auch außerordentlich gute Musikgeschmäcker ;-)

Und was machen Mädchen mit gutem Musikgeschmack? Richtig, sie gehen auf gute Konzerte. Ich für meinen Teil habe vor einem Konzert ein ganz großes Problem: Was ziehe ich an?

Bequem soll es natürlich sein, immerhin geht’s im Mosh Pit ganz gern mal ein bisschen rabiat zu. Aber viel wichtiger ist: Es muss gut aussehen!

Bei meinem letzten Konzert Besuch habe ich mich für das Bondage – Maze Top entschieden. Bequem ist es durch den Stretch-Anteil am Rücken allemal, aber die ganzen schicken Details machen es zu einem ganz besonderen Stück im Kleiderschrank. Ich liebe die  drei größenverstellbaren Schnallen je Seite, die Spitze am Saum, die Schnürung am Rücken und auf der Front, den tollen Reißverschluss auf der Vorderseite und den schönen Baumwollstoff. Aber vor allem liebe ich die gute Verarbeitung. Man erkennt sofort, dass alles gut vernäht ist, die Schnallen stabil sind und die Schnürungen nicht aus billigen Plastik bestehen.

Maze Top Details

Zusammen mit einem Jäckchen und einem Rock, ist das Konzert Outfit schon fertig. Schick, bequem, ein bisschen extravagant. Genauso wie ich es mag. Deshalb wird mich das Maze Top sicher noch auf viele Konzerte, Festivals und Partys begleiten.

In diesem Outfit habe ich das schicke Teil zu  einer schwarzen Hose kombiniert. Mehr braucht man auch gar nicht, das Top wirkt für sich und wertet jedes noch so schlichte Outfit enorm auf. Damit fallt ihr garantiert auf!

Wer jetzt eher der rockigere Typ ist kann das Maze Top natürlich auch zu einer Lederhose und Lederjacke kombinieren.

Geht alles. Definitiv ein Must-Have!

Autor: Countess van Hellfire

Bei EMP seit November 2013 verantwortlich für den weiblichen Fashionblogger-Part: Immer auf der Suche nach neuen Trends und stets offen für sämtliche Basteleien und Verschönerung. Spezialgebiet: Schwarz. Schwarz. Im wahren Leben höre ich auf den Namen Jenny, verehre Samtpfoten und sammle Skurriles und morbides jeglicher Art.

Ein Kommentar

  1. Ich find’s super dass die liebe Countess van Hellfire hier nun auch mitbloggt – der Beitrag ist super und das Oberteil ist echt ein Hingucker ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: