Für faule Haar-Stylisten: Das Light Beanie

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Für faule Haar-Stylisten: Das Light Beanie

| 1 Kommentar

Light Beanie

Ich bin ein Mützen-Freak. Und das hat einen ganz besonderen Grund: Ich bin stinkfaul. Ja. Ehrlich. Für jeden Handschlag einen Bediensteten. Das wäre was. Vor allem was Haare machen angeht. Aber zu meiner Verteidigung: Lange Haare sind wirklich ne Mordsarbeit. Ehrlich jetzt!

Ich liebe meine Haare. Sie sind lang. Sie sind schön, kaum kaputt, schwarz. Aber was lange Haare nun mal so mit sich bringen: Arbeit. Man muss sie waschen, föhnen, stylen, nur um dann nach paar Stunden festzustellen, dass man doch wieder kein Volumen hat. Oder die Löckchen wieder eher einem Spagetthi-Topf ähneln. First World Problems. Ihr kennt das.

Aber dafür habe ich schon vor Jahren eine einfache, aber durch aus effektive Lösung gefunden: Mützen. Im Speziellen: Light Beanies. Sie lösen einfach jedes Haarproblem!

Zudem verleihen Sie eine gewisse Coolness, die zwar lässig aber nicht zu gewollt ist.

Light Beanie

Im Laufe der Jahre habe ich schon die ein oder andere Beanie gesammelt. Zuletzt habe ich euch die Benietete Version vorgestellt. Heute darf es mal etwas einfacher sein. Schlicht. Schwarz. Schön! Mehr benötigt es auch gar nicht für die perfekte Mütze.

Im Übrigen kann man die Light Beanie auch im Frühjahr oder gar Sommer tragen, da der Stoff nicht allzu dick ist. Für mich perfekt. So kann ich auch an warmen Tagen weiterhin faul sein.

Um den „Coolen“-Look perfekt abzurunden trage ich zu Beanies oft auch eine Sonnenbrille. In diesem Fall eine wie John Lennon (Oder auch Ozzy Osbourne) sie auch gerne trägt. Solch eine und viele mehr findet ihr natürlich auch im EMP Shop!

Autor: Countess van Hellfire

Bei EMP seit November 2013 verantwortlich für den weiblichen Fashionblogger-Part: Immer auf der Suche nach neuen Trends und stets offen für sämtliche Basteleien und Verschönerung. Spezialgebiet: Schwarz. Schwarz. Im wahren Leben höre ich auf den Namen Jenny, verehre Samtpfoten und sammle Skurriles und morbides jeglicher Art.

Ein Kommentar

  1. Ich bin auch großer Beanie-Fan, trag sie aber dennoch (merkwürdigerweise) nie. Denn auf Arbeit/Schule muss man diesen natürlich wieder ablegen und zum Vorschein kommt dann meist gekräuselte Haaransätze und zum Shoppen mach ich mir doch praktischerweise immer einen Zopf. Aber das man ihn – trotz leichten Stoff – auch im Sommer tragen kann, dem kann ich persönlich nicht zustimmen. Ich finde immer, dass das merkwürdig aussieht bei 25°+ mit ner „Mütze“ rumzulaufen (auch wenn es eventuell sogar praktisch ist da es der Kopfhaut Schatten spendet und so vor nem Sonnenstich bewahrt).

  2. Pingback: Das Light Beanie von Black Premium

  3. Pingback: Beanie - Meine neue Lieblingsmütze: Die Reversible Knit Beanie von Black Premium by EMP

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: