Der Metaller und seine wunderbare Kutte

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Der Metaller und seine wunderbare Kutte

| Keine Kommentare

Kutte
Ein Metaller braucht eine Kutte. Das ist so. Das weiß jeder, der mal in irgendeiner Form etwas mit Metal zu tun gehabt hat. Ich hingegen habe mich lange dagegen gewehrt, eine Kutte mein Eigen zu nennen. Warum? Keine Ahnung. Ich wollte es einfach nicht. Vielleicht ist es wie bei Harry Potter und dem Zauberstab, es muss einfach die richtige Kutte sein. Und ZACK, kaum hab ich es geschrieben, liegt die Denim Vest von Black Premium by EMP vor meinen Füßen. Zauberei. Magie. Ich hebe sie auf, ziehe sie an und fühle mich gleich sauwohl. Leck mich. Wer hätte das gedacht. Ich habe eine Kutte. Ok. Zugegeben. Jungfräulich. So wie Satan sie schneiderte. Und was ich jetzt zu tun habe, ist mir durchaus klar. Ab in den Shop, Patches suchen.

Das wichtigste an einer Kutte sind natürlich die Patches. Mit diesen drückst du aus, welche Band dir des Nachts feuchte Träume beschert. Du zeigst, welchen kranken Melodien dein Herz gehört. Canibal Corpse? Iron Maiden? Black Sabbath? Metallica? Helene Fischer? Motörhead? Judas Priest? Bring Me The Horizon? Deinen Wünschen und Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Ok. Zugegeben. Helene Fischer passt natürlich nicht unbedingt in das Schema eines Metalheads, der gerade an seiner Kutte schraubt. Aber wenn man Bock hat? Warum nicht?

_MG_3939

Ganz wichtig ist natürlich das Material. Leder. Oder Jeans. Ich hingegen bevorzuge Jeans. Und wahrscheinlich ist die Denim Vest von Black Premium by EMP mein Favorit wenn es um meine eigene Kutte geht. Und vielleicht ist es auch die Pommesgabel, die auf den Knöpfen der Brusttaschen zusehen ist? Oder vielleicht liegt es an der schwarzen Farbe, mit der meine neue Kutte ausgestattet ist. Aber ganz bestimmt weiß ich, dass ich die Patches auf dem Jeans-Stoff besser unterbringen kann. Oder meine Mama.

Deine Kutte ist ein Einzelstück

Das Beste an deiner Kutte ist natürlich, dass sie durch deine Vorlieben, deine Ideen und deine Vorstellungen zu einem echten Unikat wird. Deine Kutte kommt, nach dem du mir ihr fertig bist, nie wieder so vor. Es sei denn – und das wäre echt dumm – du und dein Kumpel, deine Freundin, deine Ehefrau, dein Lebensabschnittsgefährte, dein Todfeind, was auch immer, bastelt exakt die gleiche Kutte. Da kann ich nur sagen: „Moin. Hut ab. Darauf muss man erst mal kommen. Das kann man sich nicht ausdenken.“

So. Genug gequatscht. Ich muss mich sputen, denn meine Kutte soll in Wacken getragen werden und anschließend nach Bier und – sie soll gut sein. ;-)

Autor: Torsten

Für EMP schreibe ich seit November 2013. Und zwar als Modeblogger. Das Witzige daran ist, dass ich im Grunde überhaupt keine Ahnung von Mode habe und daher passiert es nicht selten, dass meine Artikel Anekdoten aus meinem Leben werden. Wenn ich nicht gerade über Mode schreibe, arbeite ich als freier Autor und Fotograf in dem beschaulichen Dorf Altenoythe, was wahrscheinlich keine Sau kennt. Aber das macht nichts, denn so haben es meine Stalker schwerer mich zu finden. Wenn du mehr über mich und meine Tätigkeiten im medialen Raum erfahren willst, solltest du mich auf pirgofabrik.de besuchen. Lohnt sich. Oder auch nicht. Je nach dem.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: