- Steel Panther zelebrieren mit „British Invasion“ Galm Rock auf höchstem Niveau

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Steel Panther zelebrieren mit „British Invasion“ Galm Rock

| 1 Kommentar

Mit den L.A Guns hatte Michael Starr ein kurzes Zwischenspiel und dies sicherlich schon nach der erfolgreichen Tagen der L.A. Rocker. Es war an der Zeit das „eigene Ding“ aufzuziehen, was mit Steel Panther mehr als gelungen ist. Nun erscheint die erste DVD, die den Hair Metal ins richtige Bild setzt. „British Invasion“ ist in der Tat einer Invasion und zeigt, wie man die Londoner Brixton Academy zu einem Tollhaus der Extraklasse macht. Dass das Konzert zu „British Invasion“ bereits im Jahre 2010 über die Bühne ging, stört genauso wenig, wie die Tatsache, dass die Band nicht jedermanns Geschmack trifft.

Steel Panther British Invasion

An Steel Panther scheiden sich die Geister so sicher, wie der Teufel das Weihwasser meidet. Aber Fakt ist, dass diese Band, in dem was sie machen, nahezu unangefochten ist. Steel Panther haben den Dreh raus! Perfekter kann man dieses Genre nicht bedienen und ungezügelter bringt es keine heutige Band auf den Punkt. Angefangen bei den Frisuren, bei dem Augenkrebs- fördernden Outfits, den humorvollen Texten, die zeigen, dass die Herren Wortwitz haben und schliesslich bei den leicht bekleideten Frauen, die sich um die vier Herren tummeln. Nun fährt dieses Blu-Ray-Doppel-DVD-Monster also mit einem Auftritt aus dem Jahre 2010 auf, der durch 5 weitere Tracks des diesjährigen Download Festival- Auftritts abgerundet wird, damit auch das Überalbum „Balls Out“ mit Songtiteln wie „Supersonic Sex Machine“ berücksichtigt wird.

Als Obolus wird das Paket noch mit 30 Minuten „Behind The Scenes“ und „Deleted Scences“ gespickt, welches es zu einer Gesamtlaufzeit von 138 Minuten anwachsen lässt. Da sind Randbemerkungen wie die Tatsache, dass auch Corey Taylor bei „Death To All But Metal“ ein Stelldichein hatte fast schon Nebensache. Da können Stell Panter weiterhin die Nation spalten, „British Invasion“ wird Musikbegeisterte faszinieren und in ihren Bann ziehen.

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Ein Kommentar

  1. Geile DVD – nur schade, dass Satchels Gitarrensolo rausgeschnitten wurde, mir völlig unverständlich!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: