Scorpions - Scorpions veröffentlichen „Crazy World“ ein zweites Mal

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Scorpions veröffentlichen „Crazy World“ ein zweites Mal

| Keine Kommentare

Scorpions-BannerDie Scorpions sind wohl der Exportschlager der Deutschen. Neben dem Volkswagen, Bier und eventuell dem Oktoberfest, schaffen es die Hannoveraner seit Jahrzehnten, den Rock in die Welt zu tragen. Ihr wohl wichtigstes Album „Crazy World“ erscheint ein weiteres Mal.
Das Jahr 1965 muss man sich rot im musikalischen Kalender anstreichen. Ohne jeden Zweifel. Aber nicht, weil die Beatles zu der Zeit unglaublich gut verkauften und die Beatlemania geradezu wie ein Lauffeuer verbreitete. Vielmehr, weil sich Rudolf Schenker in diesem Jahr daran machte, eine Rockband zu gründen: Die Scorpions. Dieser sollte sich auch um den Gesang kümmern, bis er im Jahre 1969 von Klaus Meine abgelöst wurde. Was sich dann ereignete, muss und kann man nur als „Durchbruch“ bezeichnen. Die ersten Alben waren noch von einer gewissen Zerfahrenheit geprägt, bevor man sich 1979 mit „Lovedrive“ in aller Munde brachte. Der Playboy bezeichnete das Artwork auch als das „beste Cover des Jahres 1979“. Heute sicher unvorstellbar, wenn man sich die Mischung aus Nacktheit und Provokation anschaut. Doch das Konzept ging auf: Die Scorpions schafften einen internationalen Erfolg, welcher sich spätestens mit „Rock You Like A Hurricane“ vom 1984-er Album „Love At First Sting“ einstellte.

Scorpions-Band

Neben Rammstein, dem Sauerkraut und Bier sind die Scorpions Exportschlager Nummer 1.

Kein Album der Band schaffte aber wohl den Erfolg, welcher mit „Crazy World“ zu verbuchen war. Das Album aus dem Jahre 1990 gilt bis dato als das erfolgreichste der Bandgeschichte. Die Scorpions – die mit 75 Millionen verkauften Alben zu einer der größten Rockbands gehört – konnten sich sogar auf dem harten britischen Markt durchsetzen und mit mehr als 60 000 Alben dort die Silberauszeichnung ergattern. Und ohne jede Frage wurde „Wind Of Change“ zu der Melodie, die die deutsche Wiedervereinigung begleitete. Da kann sich David Hasselhoff noch so sehr über sein „Looking For Freedom“ freuen und in seiner Biografie schreiben, dass dieser Song die Mauer zum Einstürzen brachte. Fakt ist: „Wind Of Change“ wurde das Sinnbild dieses historischen Moments. „Send Me An Angel“, „Don‘t Be With You In Heaven“ oder eben „Restless Nights“ sind Stützen für dieses Album und zeigen die Scorpions auf der Höhe ihres musikalischen Schaffens.

Scorpions-CrazyWorld

Crazy World erscheint nun in einer Deluxe Edition. Mit Videos und allem Schnickschnack.

Nun veröffentlicht die Band das Album aus dem Jahre 1990 ein weiteres Mal. In einer schicken CD/DVD-Version erhält man nun das Album „Crazy World“ mit zusätzlichem Material. Neben dem eigentlichen Album mit seinen 11 Songs, sind noch weitere 5 Songs als Bonus zu verzeichnen. So kann man sich „Wind Of Change“ sowohl in einer spanischen, als auch in einer russischen Version zu Gemüte führen. Damit aber noch nicht genug: Die Scorpions legen eine DVD dem Package bei, welches Livematerial der „Crazy World Tour Live 1991“ beinhaltet. 12 Songs, dieser legendären Mammut-Tour sind darauf zu finden und werden durch die Musikvideos von 4 Songs, unter anderem eben „Send Me an Angel“ und „Wind Of Change“ perfekt abgeschlossen. Die Scorpions sind legendär, „Crazy World“ ebenfalls und nun hat wirklich ein jeder Hörer die Chance, sich mit diesem Package das Kultalbum nach Hause zu holen.

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: