Motörhead - Motörhead machen Schluss mit Gerüchten

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Motörhead machen Schluss mit Gerüchten

| 1 Kommentar

Motorhead-Banner

Ereignisreiche Tage liegen hinter Motörhead. Lemmy, Frontmann und Publikumsmagnet seit Jahrzehnten, hatte ein paar schwere Tage. Bessere folgen und dafür sorgen Motörhead mit ihrem neuen Album „Aftershock“ selbst.

Turbulent und umtriebig waren Motörhead schon immer. Nun machten aber in den letzten Wochen und Monaten Gerüchte und Meldungen die Runde, dass es Frontmann Lemmy Kilmister nicht gut gehen würde. Stationärer Aufenthalt in einer Berliner Klinik, das Einsetzen eines Defibrillator und der Abbruch der Wacken Show dieses Jahr, sorgten für Kummer und Entsetzen in der Metal-Szene. Der Humor ging dem Herren aber dennoch nicht verloren. So scherzte er nach einem Gespräch mit Gitarrist Slash rum, dass er sicher nicht auf Alkohol verzichten müsse, da er im Gegensatz zum zylindertragenden Freund ein neues Modell eines Defibrillator eingesetzt bekommen werde. Der Abbruch des Wacken Konzerts sollte Lemmy aber eines Besseren belehren. Nach rund 30 Minuten verließ er die Bühne, da er sich nicht mehr in der Lage fühlte, das Konzert zu Ende zu spielen. Es machten sogar Gerüchte die Runde, dass Lemmy auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben wäre. Gitarrist Phil dementierte dies direkt mit den Worten „Entgegen anderslautenden Gerüchten ist Lem gesund und munter, also kümmert euch nicht um die Behauptungen einiger Twitter-Arschlöcher.“ Seither ist es etwas ruhiger geworden um die Band. Lemmy erholt sich im Moment und nun die nächste Meldung: Motörhead haben ein neues Album!

Lemmy_Finger

Der Finger geht raus an all die Menschen, die falsche Gerüchte streuen.

Mit „Aftershock“ wird am 18. Oktober das 21. Album in der Karriere von Motörhead veröffentlicht. Angekündigt wir das Album seit längerer Zeit. Bereits im Oktober letzten Jahres konnte man aus dem Lager um Lemmy vernehmen, dass sich die Band in den Arbeiten des neuen Albums „Aftershock“ befinden würde. Im Januar diesen Jahres war es dann soweit und man ging mit Produzent Cameron Webb ins Studio um 14 Songs einzuspielen. Entstanden sind Songs, die keineswegs an eine kränkelnde Band erinnern. Dreckig, schmutzig und schnell fällt „Aftershock“ aus. Riffs kreuzen sich mit der unverkennbaren Stimme von Lemmy und machen klar: Motörhead sind noch lange nicht fertig. Mit der anstehenden Tour in den Monaten November und Dezember kommen Motörhead auch wieder auf unsere Bühnen. Motörhead zeigen auf ihre Art und Weise Flagge und lassen die Gerüchte im Keim ersticken. Oder wie es auf „Aftershock“ heisst: Silence, silence, silence when you speak to me! Dem ist Nichts hinzuzufügen.

Motorhead-Aftershock

Das Albumcover ist so klassisch, wie Motörhead!

 

Die Tracklist des neuen Albums „Aftershock“ liest sich wie folgt:
01. Heartbreaker
02. Coup de Grace
03. Lost Woman Blues
04. End Of Time
05. Do You Believe
06. Death Machine
07. Dust And Glass
08. Going To Mexico
09. Silence When You Speak To Me
10. Crying Shame
11. Queen Of The Damned
12. Knife
13. Keep Your Powder Dry
14. Paralyzed

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Ein Kommentar

  1. yes endlich neuen schnellen geilen Motörhead Sound

    ..we are Motörhead, and we’ve come to Kick YOUR Ass

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: