Das erste EMP More Music Mag 2013 ist raus!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Das erste EMP More Music Mag 2013 ist raus!

| Keine Kommentare

More Music Mag 01 2013

Auch in diesem More Music Mag geht es musiktechnisch wieder in alle Bereiche. In dieser Ausgabe erwarten euch… 

zum Beispiel Voivod. Kennt ihr nicht? Na ja, die gibt es aber immerhin schon seit 1982! Ein paar Jährchen war es Still um die Snake, Blacky, Away und Mongrain. Nach wenigen Umbesetzungen und dem Todesfall von Piggy, musst man erst einmal wieder zu sich kommen und Piggy gebührend ersetzen. Ob ihnen dieses gelungen ist, könnt ihr selber mit der neuen Scheibe Born again prüfen.

Blind Guardian

Bleiben wir bei Bands, die schon lange im Geschäft sind und kommen so zu Blind Guardian. Wer mit ihnen noch keinen Kontakt hatte, ist auch kein richtige Metal Fan! Über kurz oder lang ist jeder oder jede Mal über einen Song der Krefelder gestolpert. Ihre Musikgeschichte umfasst mittlerweile so viele Alben, dass die Herren eine CD Box mit 15 Scheiben rausbringen konnten. A traveler’s guide to space and time enthält zudem jeden Bonus Track, den es jemals irgendwo gegeben hat! Die CDs wurden digital aufgefrischt, damit sie den aktuellen Standards entsprechen, was die ganze Geschichte in den Ohren noch pompöser macht! Limitiert auf weltweit 8000 Stück, ist es laut Hansi Kürsch der Abschluss einer Ära.

Blind Guardian Box-Set

Der Fan soll sich aber bitte keine Sorgen machen, denn das Orchester-Projekt steht noch in der Schwebe und die Herren hoffen, dass sie es um 30 jährigen Bandjubiläum endlich fertig bekommen!

Dropkick Murphys

Die Dropkick Murphys haben zwar noch kein 30 jähriges Bandjubiläum in Sicht, aber das heißt ja auch nur, dass wir noch länger was von ihnen haben werden. Signed and sealed in blood ist die 10. Veröffentlichung der Bostener Punk-Institution und verbreitet mal wieder einfach nur gute Laune. Einmal Dropkick, immer Dropkick, bedeutet laut Sänger und Bassit Ken der Name der neuen Scheibe. Der Name sei ein Bekenntnis, ein Schwur und 100% Herzblut.Was ein Dropkick Fan ohne zu zögern sicherlich mit seinem Blut besiegeln würde! So können wir uns auf ein neues Album freuen, welches es ohne seine Vorgänger und Fehler in der Vergangenheit nicht gegeben hätte!

Callejon Man Spricht Deutsch

Bei weitem noch nicht so lange im Geschäft aber trotzdem Erfolgreich, sind Callejon. Zum Konzept den neuen Album Man spricht Deutsch, wurden das C im Bandnamen in ein rotes K geändert, um die gemachte Aussage zu untermauern. Um dieses ganze Man spricht Deutsch Ding, wurde eine komplett „neue“ Band gebaut, die als die Zwillingsbrüder ausgegeben werden. So singt angeblich BastiBastis Zwillingsbruder GeorgGeorg eben seine 20 deutschen Lieblingssongs. Aber ist doch auch mal ganz nett, wenn man so gesehen ein Nebenprojekt hat, bei dem man sich total daneben benehmen darf. Denn laut BastiBasti, sind die hässlichen Zwillingsbrüder alle nicht so helle und man können ihnen ansehen, dass etwas „schief“ gelaufen ist. Da sind wir mal gespannt, wer bald größer ist, Callejon oder Kallejon?! Es bleibt spannend…

Milking The Goat Machine

Spannend finde ich auch immer die Geschichten, die sich Milking The Goat Machine zu ihren Alben ausdenken, obwohl angeblich nie ein Konzept dahinter steht! Hat sich einer von euch schon mal Gedanken gemacht, wie schwer es wohl eine Ziege in Liebesdingen hat? Die Jungs von Goatmachine schon! In dem Song When a goat loves a women, könnt ihr tief in die Psyche einer Ziege eintauchen und werdet sie danach sicherlich besser verstehen! Einizige Änderungen zu den Scheiben bisher wäre, dass nicht mehr mit so vielen Andeutungen gearbeitet wird, sondern es dieses Mal noch schneller zur Sache geht. Goatgrinder Goatfreed freut sich schon auf die kommenden Gigs, um sich mit den Fans so richtig auszulassen. Wer also kräftig mitgoaten möchte sollte sich vorab Stallzeit besorgen, damit die Goat- und Piggrowls richtig passen. Wer die Jungs noch nicht kennt, bitte:

Damit lassen wir euch nun alleine und weisen noch kurz darauf hin, dass ihr im neuen More Music Mag auch noch wissenswertes über die durchstarter Audrey Horne findet, Nightfall dabei sind, Suffocation noch leben, Bullet for my Valetine den Friseur gewechselt haben und Bad Religion den Norden unsicher machen wollen…

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: