CD Highlights zum 12. Oktober 2012

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

CD Highlights zum 12. Oktober 2012

| Keine Kommentare

 

Auch diese Woche öffnet sich wieder unsere Plattenkiste mit Schönheiten der Woche, auf die wir aufmerksam machen wollen. Neben alten Bekannten, befinden sich diese Woche auch neue Bands hierbei, die besonderes Gehör eurerseits bekommen sollten. Nun denn: Die Plattenkiste für den 12.10.2012 oder auch die CD Highlights. Sucht es euch selbst aus

 

Den Anfang machen direkt AxeWound. Hinter der internationalen Band steckt niemand anderes als Matt Tuck von Bullet For My Valentine und Cancer Bats- Shouter Liam Cormier, die sich noch musikalische Mitstreiter für „Vultures“ gesucht haben. Es entstand eine Metal-Scheibe, die voller Kracher ist und eindrucksvoll zeigt, dass die Beteiligten ihr Handwerk verstehen. „Vultures“ ist innovativ ohne dabei den Metal übers Knie zu brechen. Beeindruckend, unberechenbar und mehr als zu empfehlen.


Converge werfen mit „All We Love We Leave Behind“ ebenfalls ein neues Album auf den Markt und zeigen, dass die Band um Kurt Ballou Vorreiter im Hardcore- Sektor sind. Aber Schubladendenken sollte man hier eh schnell vergessen, denn klassischer Hardcore klingt anders und letztendlich sind Converge einfach nur Converge. Das Album wirkt sehr erdig und organisch und verkennt dennoch nicht die alten Charakterzüge dieser Band. Converge haben 14 Songs zusammen gepackt, die zeigen, dass auch im Jahre 2012 man brachial auf den Putz hauen kann.


The Devil Wears Prada haben mit „Dead Throne“ ein fantastisches Album abgeliefert, welches natürlich auch betourt wurde. Daraus entstand nun das Machtwerk „Dead & Alive“, welches eine CD/DVD-Kombination ist, die die Livequalitäten der Amerikaner bildlich festhält. Das Konzert wurde im Dezember 2011 in Worcester aufgenommen und darüber hinaus beinhaltet die DVD noch Bonusmaterial wie Fotos und Behind The Scenes Videos. So tanzt der Teufel nun auch durch das heimische Wohnzimmer!


Mit Earthship und dem neuen Album „Iron Chest“ haben wir eine deutsche Band im Gepäck, die man nicht unbedingt nach Berlin packen würde, wenn man sie hört. Stoner, Sludge, Doom, und noch viel mehr, sind die Eckpfeiler des Trios, welches amerikanische Kollegen ehrfürchtig erzittern lassen sollte. Für Fans von Mastodon, Crowbar und Konsorten ist dieses Album ein Pflichtkauf, welcher nicht auf die lange Bank geschoben werden sollte.


Sacred Reich lassen mit „Live At Wacken Open Air“ nochmals ihren Auftritt im heimischen Wohnzimmer stattfinden. Die Kultband überzeugte auf dem mittlerweile wohl Kult-Festival, was nun auf CD und DVD gepackt wurde, damit all diejenigen sich den Auftritt nochmals, bzw. endlich mal anschauen können. Songauswahl, sowie Bild und Ton lassen keine Wünsche übrig und Sacred Reich werden bestens in Szene gesetzt. So muss es sein!

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: