Billy Talent are fuckin' back

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Billy Talent - Band 2016

Billy Talent are fuckin‘ back

| Keine Kommentare

Billy Talent - Banner Afraid Of Heights

Lange war es still um Billy Talent. „Dead Silence“ aus dem Jahre 2012 war das letzte Studioalbum. Danach musste man sich einer Best-Of zufrieden geben. Doch nun hat die Ruhe endlich ein Ende. Ein neues Album ist in Sicht und die erste Single steht parat.

Der Beginn einer langen Freundschaft…

Ich kann mich noch sehr gut an meine erste Begegnung mit Billy Talent erinnern. Nachdem die EP „Try Honesty“ den Weg in den heimischen Briefkasten gefunden hat, der Hördurchlauf auf eher verhaltene Resonanz meinerseits stieß, ging es daran das kanadische Quintett in meiner Tätigkeit als Fotograf abzulichten. Das Schrille in der Stimme von Ben Kowalewicz und der Kontrast zu den restlichen Mitgliedern Ian D’Sa, Jon Gallent und Aaron Solowoniuk, welche zweifelsohne einen Ruhepol ausstrahlten, sollte sich auch bei der Fotosession bemerkbar machen. Während Sänger Ben wie ein angeschossenes Wiesel durch die Gegend flitze, waren die drei anderen Herren eher eine Festung der Zurückhaltung. Dies sollte sich aber im Laufe des Tages ändern, welcher angesetzt war um das erste Werk „Billy Talent“ mit Bildern zu unterlegen. Geschehen im Jahre 2003!

… und der Aufstieg von Billy Talent

Seither hat sich einiges geändert. So konnte man durch beständiges Touren auf dem europäischen Festland insbesondere in Deutschland schon mit dem Debüt die Fanmassen steigern. „Billy Talent II“ sollte 2006 folgten und alleine die Songs „Devil In A Midnight Mass“ und „Red Flag“ konnten die letzten Zweifler überzeugen. Die Band hatte einfach das gewisse Etwas und agierte als Quartett präziser als ein Schweizer Uhrwerk. Welche Band – außer Billy Talent – kann schon mit einer Gitarre, einem Bass und einem Sänger solch eine Energie erzeugen, deren Dichte zu keinem Zeitpunkt Lücken aufweist? Und mit D’Sa hat man wohl den begnadetsten „Background“-Sänger verpflichtet, den dieser Kosmos vorzuweisen hat. Wie das besagte Uhrwerk veröffentlichte man 2009 und 2012 die Alben „Billy Talent III“ und „Dead Silence“. Der selbstauferlegte Dreijahresplan wurde eisern durchgezogen, gespickt mit ausgiebigen Touren und Veröffentlichungs-Raffinessen wie EPs und Livealben.

Billy Talent - Afraid Of Heights Artwork

So schaut das Artwork zum kommenden Album aus. 29. Juli ist Stichtag und dann gibt es das fünfte Album endlich.

Zwischen Auszeit und Krankheit

Dann wurde es still um Billy Talent. Man spielte Konzerte zum letzten Studioalbum um dann gefühlt in den Kanadischen Wäldern zu verschwinden. Jedoch hatte Schlagzeuger seit Jahren mit der Krankheit Multipler Sklerose zu kämpfen, welche ihn immer wieder durch Schübe heimsuchte. 2006 rief er die Initiative „F.U.MS“ (auch unter „Fuck U Multiple Sclerosis“ bekannt) in Leben um jungen MS-Erkrankten zu helfen. Anfang 2016 sollte dann aber ein Statement von Aaron zu seinem aktuellen Gesundheitszustand veröffentlicht werden.

In den letzten 6-7 Monaten hatte ich mit einem Rückfall zu kämpfen. Ich wechsle diese Woche das Medikament und werde alles probieren, wieder gesund zu werden. Aktuell verlangsamen mich die Symptome. Jeder mit MS wird euch davon berichten können, dass schon ein paar Treppenstufen manchmal beängstigend sein können. Und sich dann hinzusetzen und die Drums zu spielen … kann sehr ermüdend sein

Billy Talent - Band 2016

Billy Talent und Jordan Hastings (zweiter von links, A.d.R) jüngst!

Auch geht Aaron auf Billy Talent und den Status Quo zum neuen Album ein. Ein Album, welches die Fans bereits erwarteten, jedoch die Band sich bis zum damaligen Zeitpunkt nicht dazu äußern konnte.

Ich habe ihnen gesagt, dass ich das im Augenblick nicht kann, denn ich weiß nicht, wie lange es dauern wird, bis es mir besser geht. Ich kann auf diesem Album nicht Drums spielen. Ich muss mich darauf konzentrieren, dass es mir besser geht, während das Album aufgenommen wird.

Mit dem Alexisonfire-Drummer Jordon Hastings konnte man für die Aufnahmen Ersatz finden. Wann Aaron wieder voll einsatzfähig ist, steht aktuell noch in den Sternen. Aber er begleitete die Aufnahmen zum Album „Afraid Of Heights“ und war ebenfalls im Studio anzutreffen. Nun ist es endlich soweit und das fünfte Billy Talent Album ist im Kasten. „Afraid Of Heights“ wird am 29. Juli erscheinen und insgesamt 12 Songs vorweisen. Als ersten Anheizer wurde der Titelsong „Afraid Of Heights“ auserkoren, der Billy Talent wieder im allerbesten Licht zeigt. Erstklassige Gitarrenarbeit, ein schier austickender und sich überschlagender Ben am Mikro und diese Erkenntnis, dass Billy Talent eingängige und einzigartige Songs schreiben können. Hier nun also die Single und darüber hinaus gibt es noch eine Nachricht der Band zum kommenden Album. Wollen wir euch nicht vorenthalten! In diesem Sinne: Billy Talent are fuckin’ back!

 

Autor: Peter

Ich schreibe seit 2009 für EMP, von Produkttexten über Reviews bis hin zu Beiträgen im Blog. Meine größte Passion ist meine Familie und die Fotografie sight-of-sound.de!. Ich lebe in Hamburg, liebe Platten, Filme, Konzerte und gute Bücher. Musikalisch bin ich weniger engstirnig, denn letztendlich muss Musik gut gemacht sein und mich packen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: