Willkommen in den 70ern – Willkommen bei VINYL

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Willkommen in den 70ern – Willkommen bei VINYL

| 22 Kommentare

HBO Vinyl CrewHBO hat mal wieder eine Hammer-Serie an den Start gebracht: „Vinyl“. Wir begleiten den fiktiven Charakter Richi Finestra hinter die Kulissen der Plattenindustrie. Mit dabei, Sex, Drugs & Rock n Roll natürlich.

Keine geringeren als Martin Scorsese, Mick Jagger und Terence Winter, sind für die komplette Serie verantwortlich. Und wenn einer die Musikbranche der 60er und 70er Jahre kennt, dann ja wohl Jagger und Scorsese. Abgerundet wird das Gespann durch Terence Winter, der schon die Drehbücher für „Die Sopranos“ geschrieben hat und aus dessen Idee und Feder „Boardwalk Empire“ stammt. Ihr seht schon, eine unschlagbare Truppe.

Wer ist Richi Finestra?

Braunes, volles Haar, teure Anzüge, in seinem Auto ein dekadentes Wählscheibentelefon und ein Lächeln, mit dem er Goldene Schallplatten eintütet. Richi (Bobby Cannavale, z.B. der Paxton aus „Ant-Man“ oder Gyp aus „Boardwalk Empire“) ist Labelboss bei American Century, eines der größten Labels am Platz, zu den Hochzeiten jedenfalls. Die Frau an seiner Seite, die wunderschöne Devon (Olivia Wild kennt ihr mindestens aus „TRON“ oder „Dr. House“), die überhaupt nichts von Drogen hält und einen Deal mit Richi hat, dass sie den chemischen Substanzen den Rücken kehren, doch leider hält Richi sich nicht daran.

HBO Vinyl Devon Finestra

Andy Warhols Muse, Devon Finestra. © HBO

Um ihn herum, seine Schergen Zak Yankovich (gespielt von Ray Romano kennt ihr vielleicht aus den Comedy Serien „Alle lieben Raymond“ oder „King of Queens“.), Julie Silver (Max Casella, mischt sonst gerne bei den bösen Buben mit, wie in „Wild Card“, „Oldboy“ oder auch „Killing Them Softly“ ), Scott Levitt (P.J. Byrne aus „The Wolf of Wall Street“ oder „Kill the Boss“) und J.C. McKenzie als Skip Fontaine, der auch in „The Wolf of Wall Street“ mitgespielt hat oder den Serien „Hemlock Grove“ und „The Shield“. Die Jungs bilden mit Richi die Führungsspitze von American Records. Zak Yankovich kümmert sich um die Finanzen und hält Richi nach Möglichkeit den Rücken frei. Skip ist für Verkaufzahlen zuständig und schafft es immer wieder Platten „verschwinden“ zu lassen, damit das Retourenrecht verfällt und das Label die Verkäufe an die Charts melden kann und keine Kohle erstatten muss. Sie pudern den Stars den Hintern, schmieren Presswerke, lassen Drogen verschwinden oder besorgen welche. Was immer gerade gewünscht wird.

Doch worum geht’s in Vinyl?

Es geht um Intrigen, die Plattenindustrie der 60er und 70er und die Geschäfte die hintenherum stattfinden, damit Bands es ins Radio schaffen oder überhaupt erst an vernünftige Plattenverträge kommen. Hier geht nichts ohne die richtigen Verbindungen und die hat Richi.

Doch selbstverständlich wäre es zu leicht und langweilig, wenn alles immer so klappen würde, wie man es sich vorstellt.

Die Musikindustrie im Wandel.

639788_2334581_kl

Da kann man den Jagger schon erahnen. © HBO

Wir haben die 70er. Der Blues der 60er verschwindet langsam, Disco der 70er ist auch nicht mehr jedermanns Sache und so langsam rückt der Punk nach und kaputtere Sounds schallen aus den Hallen. American Century geht es finanziell nicht gut. Der Nachwuchs fehlt. Ein nächster Star muss her, doch alle halten an den alten Sounds fest. Nur Sandwich-Girl Jamie (Juno Temple aus „Maleficent„, „Horns“ oder auch „The Dark Knight Rises„) geht mit offenen Augen durch’s Leben und stolpert so über die Nasty Bits. Der charismatische Sänger der Bits, Kip Stevens, wird übrigens von Mick Jaggers Sohn James Jagger gespielt.

Die Nasty Bits sollen einen Vertrag bei American Century bekommen und Richi will Kip ganz groß rausbringen. Doch zu ihrem Glück, treffen die Bits im Wartebereich auf Blues Sänger Lester Grimes, der vor Jahren von Richi über den Tisch gezogen wurde und er sich bereiterklärt, das Management der Bits zu übernehmen.

HBO Vinyl

Wäre auch gerne ein großer Star, Blues Sänger Lester Grimes. Ist nicht verwand mit Rick Grimes. © HBO

Richi hat also mit harten Bandagen zu kämpfen, Schmiergeldern, zu vielen Drogen, einer nörgelnden Ehefrau, nervenden Geschäftspartnern, versauten Deals mit Led Zepplin oder Alice Cooper und einem tödlichen Unfall. Ein hervorragend in Szene gesetztes Drama um die Musikindustrie, welches echt und ehrlich rüber kommt.

HBO Vinyl

Der junge Alice Cooper © HBO

Eine Verlosung für euch!

HBO VinylGewinnen könnt ihr zwei VINYL Fanpakete jeweils bestehend aus: Staffel 1 auf Blu-ray, dem hervorragenden Soundtrack zur Staffel und je einem Herren Shirt in Größe L. Teilnehmen könnt ihr, indem ihr uns hier in den Kommentaren erzählt, welches eurer Lieblings-Album auf Vinyl ist. Teilnahmeschluss ist der 03.10.2016 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden hier namentlich veröffentlicht. Behaltet uns also im Auge, damit ihr auch mitbekommt, falls ihr die Glücklichen seid.

Der Trailer:

Das Cover:

ge_vinyl_s1_2d_dvd_packshot

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

22 Kommentare

  1. Mein absolut liebstes, und auch eines meiner ältesten, Album auf Vinyl ist „Discovery“ vom genialen Electric Light Orchestra (ELO).
    Habe mir vor ein paar Jahren zwar noch, damals in Ermangelung eines Plattenspielers, das Album auf CD geholt, aber es ist nicht annähernd das selbe….es ist zu „clean“, da fehlt die Atmosphäere im Vergleich zur Vinyl :-o

  2. Meine absolute Lieblings-Vinyl ist Michael Jackson’s „Bad“… so so gute Musik und dann noch in der unverkennbaren Vinyl-Qualität… sowas kennen nur echte Vinyl-Fans!

  3. Ich persönlich habe kein Lieblingsalbum – aber ich liebe es wenn meine Mutter ihren alten Plattenspieler anschmeißt und dann richtige Klassiker laufen

  4. Mein Lieblingsalbum auf Vinyl ist Elephant von den White Stripes. Ich liebe den Sound von Jack Whites Gitarrenspiel. Er verbindet in auf diesem Album zwei meiner absolut liebsten Genres Punk und Blues.
    Das alles klingt natürlich noch viel cooler durch den Sound der Schallplatte.

  5. Ich habe 2 absolute Favoriten. Einmal Depeche Mode mit Some Great Reward und die Ärzte ab 18, die höre ich immer wieder gern.

  6. Auf jeden Fall Vinyl von den Rolling Stones: Sticky Fingers oder Exile on Main Street. Die finde ich am besten. Habe damals 1990 die Stones das erste Mal in Berlin gesehen. Als DDR-Bürger DAS Erlebnis überhaupt! Sind mit dem Trabi nach Bln., Konzert gesehen und in der Nacht wieder heim (Sachsen-Anhalt). 1 Std. Schlaf und dann auf Arbeit, den Kollegen vom Ereignis erzählen. Das war Gänsehaut pur!! Deshalb unbedingt Vinyl von den Stones!!!

  7. ein richtiges Lieblingsalbum hab ich nicht aber ioch steh auf die alten Beatles Platten

  8. Bin mit meinen Schwestern mit Beatles Abba Queen John Lennon groß geworden,aber ich höre noch am liebsten MICHAEL JACKSON!

  9. Elephant von den White Stripes ist ja wirklich fantastisch <3 wow wow wow was für ein traumhafter gewinn, das ist ja mal der oberhammer, damit habt ihr euch ja selbst übertroffen <3 ihr seid einfach die besten <3 danke für die fantastische aktion und ein wunderschönes,sonniges wochenende <3 ich drücke gaaanz fest die Daumen, da ich nur noch FREUDENSPRÜNGE machen würde,wenn ich gewinne <3

  10. Das Lieblingsalbum auf VINYL von meinem Mann ist „Bad“ von Michael Jackson.

  11. Blue System – Twilight

  12. Saturday Night Fever

  13. Mein erstes eigenes als Kind auf dem Flohmarkt gekauftes Doppelalbum „Queen Live Killers“ hat da immer noch einen besonderen Status in meinem Herzen! Auch wenn ich danach noch viel Vinyl gekauft habe und noch kaufe.

  14. Stadium Arcadium von den Peppers :)

  15. Schwer zu sagen, nachdem ich meine 400 Platten meinem Bruder geschenkt habe als ich umgezogen bin….“The Roaring Silence“ von Manfred Mann’s Earthband vielleicht?

  16. Mein Lieblingsalbum auf Vinyl ist The WALL von Pink Floyd

  17. Ich liebe die alten DDR Comedy Vinyls von Preil und Herricht von meiner Mum… Die hab ich schon als Kind gehört bis zum auswendig können *lach*

  18. Foghat – Live

  19. Depeche Mode – Enjoy the Silence

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: