Neue Kino-Trailer am 20. Juli 2018 - mit BOHEMIAN RHAPSODY

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-queen-bohemian-rhapsody-trailer

Neue Kino-Trailer am 20. Juli 2018 – mit BOHEMIAN RHAPSODY

| Keine Kommentare

popcornkiste-queen-bohemian-rhapsody-trailer

Die Woche neigt sich dem Ende entgegen – Grund genug, dass wir euch einen Überblick über die neuesten Kino-Trailer geben! Heute gibt’s einen neuen Trailer zum Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“, zur Marvel-Ergänzung „Venom“ und zum kontroversen Thriller-Massaker „Assassination Nation“ – schaut doch mal rein!

BOHEMIAN RHAPSODY (Start: 31. Oktober 2018)

Vor ein paar Wochen hatten wir an dieser Stelle ja schon mal den ersten Trailer vom fieberhaft erwarteten Queen-Biopic vorgestellt, das am 31. Oktober in den Kinos anläuft. Nun ist ein zweiter Vorgeschmack auf „Bohemian Rhapsody“ da, der einer der größten Rockbands aller Zeiten die längst überfällige cineastische Ehrerbietung erweist. Der zweite Trailer von „Bohemian Rhapsody“ zeigt wie schon der erste, dass wir uns hier auf einen echten Kracher freuen dürfen: Die Besetzung der vier Queen-Mitglieder mit Gwilym Lee (Brian May), Ben Hardy (Roger Taylor), Joseph Mazzello (john Deacon) und vor allem Rami Malek als exaltierter Drama Queen Freddie Mercury ist absolut umwerfend. Eine wilde Reise durch die schwindelerregenden Höhen und abgründigen Tiefen dieser auch heute noch faszinierenden Band mit unsterblichen Hits wie „Bohemian Rhapsody”, „We Are The Champions”, „We Will Rock You” oder „Killer Queen” auf der großen Leinwand – jeder Musikfreund muss das sehen!

VENOM (Start: 3. Oktober 2018)

Haben wir hier eigentlich schon mal über „Venom“ geredet? Warum nicht? Irgendwie läuft der Film über den gleichnamigen Marvel-Superhelden ein wenig unter dem Radar – könnte auch daran liegen, dass es der erste Film in „Sony’s Marvel Universe“ ist, das als Ergänzung zum „Marvel Cinematic Universe (MCU)“ gedacht ist. Die Trailer des Films, in dem Tom Hardy die Titelfigur spielt (Darf der das eigentlich? Der war doch schon Bane in „The Dark Knight Rises“ von DC!), sehen auf jeden Fall schon mal spannend aus: Als Reporter Eddie Brock (Hardy) bei seinen Recherchen zur zweifelhaften Life Foundation in Kontakt mit einer außerirdischen Lebensform kommt, nistet sich der Symbiont in seinem Körper ein und verschmilzt mit ihm zum mit Wesen Venom, das übermenschliche Fähigkeiten besitzt. Kürzlich ist der dritte Trailer erschienen – guckt mal:

ASSASSINATION NATION
(Start: 18. Oktober 2018)

Zum Schluss gibt’s noch was schön Krasses: den (englischen) Trailer zum blutigen Thriller-Massaker „Assassination Nation“, das im Januar beim Sundance Film Festival für Aufsehen und Kontroverse gesorgt hat und nun endlich auch einen deutschen Starttermin hat (18.10.2018). Der Film spielt in der US-Kleinstadt Salem, die wie alle anderen Städte fest in der Hand von Text-Messages, Chats, Selfies und dem ganzen Social-Media-Gedöns gefangen ist. Als eines Tages ein unbekannter Hacker intime Daten der ganzen Stadt veröffentlicht und der Clique von Highschool-Schülerin Lily (Odessa Young) und ihren Freundinnen die Schuld dafür in die Höschen schiebt, bricht das Chaos aus. Allerdings nicht so, wie man das von ähnlichen Filmen gewohnt ist. Hier bricht ein blutiges Gemetzel aus, in das die ganze Stadt verwickelt ist! Regisseur Sam Levinson („The Wizard of Lies“; „Another Happy Day“) – Sohn von Hollywood-Legende Barry Levinson („Rain Man“, „Sleepers“) – liefert hier eine vollkommen irre und tiefschwarze Satire ab, die nichts für zarte Gemüter ist. Wir zeigen euch hier lieber mal nur den „unblutigen“ Trailer (O-Ton YouTube-Kanal des US-Verleihs: „Safe for work — Not safe for school, parents, or fragile male egos.“).

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: