Kinostarts: TERMINATOR: DARK FATE und DIE ADDAMS FAMILY in der EMP Popcornkiste vom 24. Oktober 2019

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Kinostarts: TERMINATOR: DARK FATE und DIE ADDAMS FAMILY in der EMP Popcornkiste vom 24. Oktober 2019

| Keine Kommentare

popcornkiste-terminator-dark-fate

Vorhang auf für die Filmstarts der Woche in der EMP Popcornkiste! Heute laufen der mittlerweile sechste „Terminator“-Film, bei dem Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton nach 28 Jahren auf der Leinwand wiedervereint werden, und die Animationskomödie „Die Addams Family“ im Kino an. Viel Spaß!

TERMINATOR: DARK FATE

terminator-dark-fate-posterEndlich ist das halbe Dutzend voll: Nach „Terminator“ (1984), „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991), „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003), „Terminator: Die Erlösung“ (2009) und „Terminator: Genisys“ (2015) kommt die einst von James Cameron ins Kinoleben gerufene Kultactionfranchise ein weiteres Mal auf die große Leinwand. Mit Tim Miller versucht sich erneut ein anderer Regisseur daran, den ersten beiden Cameron-Teilen in irgendeiner Form nahezukommen, nachdem zuvor Jonathan Mostow, McG und Alan Taylor – mal mehr, mal weniger krass – an dieser Aufgabe gescheitert waren. Immerhin hat Miller in seiner bisherigen Regievita einen Kracher wie „Deadpool“ stehen – die Erwartungen an „Terminator: Dark Fate“ sind also ziemlich hoch. Und zum Großteil kann er sie auch erfüllen: Auch dank der nach all den Jahren endlich im „Terminator“-Universum wiedervereinten Urstars Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton kann der sechste Teil der Reihe endlich mal wieder überzeugen. Die Teile drei bis fünf ignoriert der neue Film dann auch gleich mal geflissentlich (er wird schon wissen, warum) und versteht sich somit als späte Fortsetzung von „Terminator 2“. Über 20 Jahre nach dem „Tag der Abrechnung“ wird die in Mexiko City lebende Dani Ramos (Natalia Reyes), die mit ihrem Bruder und Vater zusammenwohnt, vom neuen Terminator-Modell Rev-9 aufgespürt, der sie vernichten will. Unerwartete Unterstützung bekommt sie von Sarah Connor (Hamilton), der aus der Zukunft kommenden Soldatin Grace (Mackenzie Davis) und einem guten Bekannten: dem legendären (Auslaufmodell) T-800! Können die Ladys mit Arnies Hilfe die ultimative Vernichtung durch die Maschinen abwenden? Bis zu 200 Millionen Dollar sollen in dieses Science-Fiction-Abenteuer geflossen sein – ein bombastisches, bildgewaltiges Action-Spektakel, in dem Linda und Arnie wie in besten Zeiten agieren. Nach 28 Jahren kann man also endlich sagen: „Der Terminator is back“!

DIE ADDAMS FAMILY

die-addams-family-posterMit „Die Addams Family“ startet diese Woche auch eine andere Kultreihe erneut im Kino – allerdings in familienfreundlicher Animationsverpackung. Vor über 80 Jahren entsprang die „Addams Family“ um Gomez, Morticia, Pugsley, Wednesday und Fester dem schöpferischen Geist des US-Zeichners Charles Addams und hat sich durch die Jahrzehnte in immer wieder unterschiedlichen Inkarnationen manifestiert. Mit „Die Addams Family“ startet Universal die Story nun noch einmal von vorne: Wir erfahren, wie Morticia und Gomez auf der Suche nach einer neuen Bleibe in das gruselige Anwesen einziehen und sich der weirde Addams-Clan in der Folge mehr oder weniger erfolgreich in das soziale Leben integriert. Alles total up to date mit Smartphones und anderem modernen Schnickschnack. Die Regisseure Conrad Vernon („Shrek“, „Madagascar 3 – Flucht durch Europa)“ und Greg Tiernan („Sausage Party – Es geht um die Wurst“) haben der kultigen Family ein erfrischendes Facelift verpasst und dürfen damit auch bald weitermachen: Da der Film so erfolgreich in den Staaten angelaufen ist, wurde schon jetzt ein zweiter Teil für 2021 angekündigt. Aber schaut euch doch einfach erst mal diesen hier an, okay?

Viel Spaß im Kino!
Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: