Die EMP Popcornkiste vom 31. Januar 2019

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Die EMP Popcornkiste vom 31. Januar 2019

| Keine Kommentare

popcornkiste-the-mule

Vorhang auf für die Kinostarts der Woche in der EMP Popcornkiste! Diese Woche laufen an: Das Clint-Eastwood-Kracher „The Mule“, das fünffach oscarnominierte Drama „Green Book“ und das erfolgreiche, aber von der Kritik geschmähte Horror-Movie „The Possession Of Hannah Grace“.

THE MULE

the-mule-kino-posterÜber zehn Jahre sind seit dem großartigen „Gran Torino“ vergangen – nun ist es endlich wieder so weit: Clint Eastwood spielt die Hauptrolle in einem Film, bei dem er auch gleichzeitig Regie führt. Zwischendurch hat er hauptsächlich auf dem Regiestuhl gesessen (z. B. bei „Hereafter“, „American Sniper“ oder „Sully“), doch im zarten Alter von 88 Jahren macht die Hollywood-Kult-Ikone in „The Mule“ nun tatsächlich noch einmal beides gleichzeitig. Der absolute Wahnsinn, dieser Typ! In seinem neuen Film spielt er den Kriegsveteranen Earl Stone, der im hohen Alter auch genauso hoch verschuldet ist und daher einen kleinen Rentner-Nebenjob annimmt: Earl schmuggelt in seinem Pickup für ein mexikanisches Kartell Kokain über die Grenze. Als sich eines Tages DEA-Agent Colin Bates (Bradley Cooper) an seine Fersen heftet, zieht sich die Schlinge um den runzligen Hals des alten Mannes immer weiter zu. „The Mule“ basiert auf der wahren Geschichte von Weltkriegsveteran Leo Sharp, der im betagten Alter den Drogenkurier für das Sinaloa-Kartell machte.

GREEN BOOK

green-book-kino-posterEbenfalls auf wahren Begebenheiten basiert Peter Farrellys Drama „Green Book“, das kürzlich für fünf Oscars nominiert wurde: bester Film, bester Hauptdarsteller (Viggo Mortensen), bester Nebendarsteller (Mahershala Ali), bestes Originaldrehbuch und bester Schnitt. Der Film erzählt die Geschichte des farbigen Jazzpianisten Don Shirley, der sich Anfang der 1960er Jahre auf eine heikle Tournee begibt: Aus dem heimischen und fortschrittlichen New York reist er durch die Südstaaten, in denen nach wie vor der blanke Rassismus regiert. Zu seiner Sicherheit engagiert er den italo-amerikanischen Türsteher Tony Lip (Mortensen), der ihn durchs Land kutschieren und vor Unheil bewahren soll. Dabei folgen sie dem „Negro Motorist Green Book“, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, in dem jene Restaurants und Unterkünfte aufgelistet sind, wo Schwarze unbehelligt übernachten können.

THE POSSESSION OF HANNAH GRACE

the-possession-of-hannah-grace-kino-poster„Wenn man tot ist, ist man tot – Ende der Geschichte“. Sagt die ehemalige Polizistin Megan Reed (Shay Mitchell), die nach ihrer Degradierung fortan in der Leichenhalle arbeiten muss. Als eines Tages die sterblichen Überreste von Hannah Grace auf ihrem Tisch liegen, an der ein Exorzismus durchgeführt wurde, wird sie jedoch eines Besseren belehrt: Der Dämon hat im Körper der Toten überlebt und macht plötzlich in den einsamen Gängen der Totenhalle Jagd auf Megan. Die bisherigen Kritiken für dieses B-Horror-Movie von der Stange fallen nicht gut aus – das Verhält aus Budget und Einspielergebnis stimmt aber: Aus etwa acht Millionen hat der Film schon jetzt 36 am Boxoffice gemacht. Und nach dem Kinostart in Deutschland werden sicher noch ein paar Dollar hinzukommen.

Viel Spaß im Kino!
Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Davor habe ich jahrelang als Redakteur für diverse Filmmagazine gearbeitet sowie für einschlägige Metalmedien geschrieben und fotografiert. Lieblingsfilme? Zu viele. Unter anderem aber die „The Raid“-Filme, „Into The Wild“ und „Adams Äpfel“. Lieblingsserien? "Breaking Bad", "Better Call Saul", "Game Of Thrones", "Mad Men" und und und. Musikalisch kann man mich - wenn man wollte - mit Bands wie Ghost, Kvelertak, Mantar, Parkway Drive und, klar, Maiden gefügig machen. Besucht mich doch mal bei Instagram, wo ich meine Livebilder aus dem Metal- und Rock-Game zur Schau stelle: @67rocks.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: