Die EMP Popcornkiste vom 21. Juni 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-oceans-8

Die EMP Popcornkiste vom 21. Juni 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-oceans-8

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste! Heute stellen wir euch die Heist-Comedy „Ocean’s 8“ mit All-Women-Cast, den Horror-Slasher „The Strangers: Opfernacht“ und das Drama „Am Strand“ vor. Da wären wir jetzt übrigens gerade – am Strand. Aber im Kino is halt auch nich verkehrt!

OCEAN’S 8

oceans-8-kino-posterMit seiner „Ocean’s“-Trilogie, die aus „Ocean’s Eleven“ (2001), „Ocean’s Twelve“ (2004) und „Ocean’s Thirteen“ (2007) bestand, setzte Regisseur Steven Soderbergh seinerzeit neue Maßstäbe im Crime-Comedy-Sektor. Seine Filme hatten nur einen Haken: Es waren viel zu wenig Frauen dabei! Das wird sich nun massiv ändern: Mit „Ocean’s 8“ legt Kollege Gary Ross („The Hunger Games“) eine „Girls only“-Variante der Heist-Reihe vor, die wie schon die drei Vorgängerfilme mit Hollywoodstars gespickt ist. Und bevor wieder alle nörgeln: Soderbergh hat hier als Produzent mitgewirkt, insofern sollte der Geist der „Ocean’s“-Reihe erhalten bleiben. Kopf der achtköpfigen Gauner-Force ist Debbie Ocean (Sandra Bullock), Schwester von Danny (George Clooney), die nach einem mehrjährigen Knastaufenthalt ein ganz großes Ding plant: Sie will ins Met – das Metropolitan Museum Of Art – in der Upper East Side von Manhattan einsteigen und eine 150 Millionen Dollar teure Halskette klauen. Zu Bullocks Komplizinnen zählen Cate Blanchett, Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter – eine nicht ganz schlechte Besetzung!

THE STRANGERS: OPFERNACHT

the-strangers-opfernacht-kino-poster„The Strangers“? Da war doch schon mal was! Richtig: 2008 erschien bereits ein Home-Invasion-Slasher gleichen Namens mit Liv Tyler und Scott Speedman in den Hauptrollen. Nur zehn Jahre später also schon eine Art Remake unter der Knute von Horror-Spezi Johannes Roberts („47 Meters Down“, „The Other Side of the Door“) – muss das sein? Hey, warum denn nicht? Jeder Film mit Christina Hendricks hat schließlich eine Berechtigung! Die „Mad Men“-Darstellerin und Ex-„Sexiest woman in the world“ spielt eine Mutter, die mit ihrer Family Urlaub in einem verlassenen Wohnwagenpark macht. Schnell werden es Cindy (Hendricks), ihr Mann Mike (Martin Henderson), Sohn Luke (Lewis Pullman) und Tochter Kinsey (Bailee Madison) jedoch bereuen, das Angebot ihres Onkels angenommen zu haben, dem der Trailer gehört. Schließlich stehen bald die Psychopathen Dollface, Pin-Up Girl und The Man in the Mask vor der Tür. Die wollen zwar nur spielen… allerdings nicht so, wie man sich das wünscht. Der ultimative Horrortrip beginnt.

AM STRAND

am-strand-kino-posterZum Schluss noch was fürs Herz: Die Verfilmung des Romans „Am Strand“ von Ian McEwan erzählt die Geschichte von Florence Ponting (Saoirse Ronan) und Edward Mayhew (Billy Howle), die sich im England des Jahres 1962 ineinander verlieben und heiraten. Zwar sind sie komplett verschieden – er ein Beatnik mit Faible für Rock ’n‘ Roll, sie eine spießige Geigerin – doch Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Ihre Flitterwochen verbringen die beiden am Strand von Chesil Beach („Chesil Beach“ ist der Originaltitel von Film und Roman), doch die Hochzeitsnacht wird zum Fiasko. Ja, klingt schwülstig – aber vielleicht habt ihr darauf ja ausnahmsweise mal Bock? Schließlich ist „Am Strand“ famos gespielt und hat gute Kritiken eingeheimst. Und überhaupt: Es ist Kino-Sommerloch!

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: