Die EMP Popcornkiste vom 12. Juli 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

popcornkiste-skyscraper

Die EMP Popcornkiste vom 12. Juli 2018

| Keine Kommentare

popcornkiste-skyscraper

Moinmoin, hier ist die neue EMP Popcornkiste mit den heißesten Kinostarts der Woche. Wir können hochoffiziell verkünden: das cineastische Sommerloch ist vorbei! Heute stellen wir euch den Hochhaus-Actioner „Skyscraper“, den dritten Teil von „Hotel Transsilvanien“ und die Survival-Romanze „Die Farbe des Horizonts“ vor – viel Spaß im Kino!

SKYSCRAPER

skyscraper-kino-posterThe Rock tankt sich durch ein 240 Stockwerke großes Hochhaus, in dem miese Terroristen ihr Unwesen treiben und unter anderem seine Familie bedrohen. Ein Mann gegen alle, der ultimative Showdown, reduziert auf eine gigantische Hochhauserektion, und dazu kantig-coole Sprüche vom über sich selbst hinauswachsenden Helden – wird „Skyscraper“ möglicherweise zum „Stirb langsam“ der cineastischen Neuzeit? Wir wissen es nicht… aber wir hoffen es! Dwayne Johnson hat in einem Action-Film eigentlich noch nie wirklich enttäuscht, insofern dürfen wir uns bei diesem durchgeknallten Hochhaus-Kracher mit Sicherheit auf die maximale Action-Dröhnung freuen. Wollt ihr wirklich verpassen, wie The Rock von einem Superkran in ein 240-stöckiges Megahochhaus springt? WOHL KAUM!

HOTEL TRANSSILVANIEN 3

hotel-transsilvanien-3-kino-posterZwei erfolgreiche „Hotel Transsilvanien“-Filme hat Graf Dracula mit seiner Monster-Posse in den vergangenen Jahren abgeliefert – kein Wunder, dass der Fürst der Finsternis ziemlich gestresst ist. Im 3. Teil überrascht Töchterchen Mavis, die in den ersten beiden Filmen der Franchise nicht selten Anlass für eben jenen Stress war, ihren alten Herrn mit einem Kreuzfahrt-Urlaub, auf dem er und die anderen Monster des „Hotel Transsilvanien“ mal richtig ausspannen sollen. Und wer weiß, vielleicht findet der einsame Dracula auf der Cruise ja sogar eine Frau, die sein Herz erobert? Kapitänin Ericka könnte eine Anwärterin sein – doch irgendetwas stimmt nicht mit ihr. Was das ist, finden die Transsilvanier leider erst heraus, als es zu spät ist.

DIE FARBE DES HORIZONTS

die-farbe-des-horizonts-kino-posterVon den Höhen des „Everest“ (2015) begibt sich der isländische Regisseur Baltasar Kormákur wieder dorthin, wo er sich am wohlsten fühlt: ins Meer. Im Survivaldrama „Die Farbe des Horizonts“, das auf einer wahren Geschichte basiert, lernen sich Tami (Shailene Woodley) und Richard (Sam Claflin) auf Tahiti kennen und verlieben sich sofort Hals über Kopf. Im Eifer der Gefühle entschließen sie sich dazu, ein Segelboot quer über den Pazifischen Ozean nach Kalifornien zu segeln. Gut 30 Tage gemeinsam auf See, klingt doch nice. Doch dann geraten sie in einen gigantischen Hurricane – und die Love Story wird zum Horrortrip. Dass Kormákur Überlebenskämpfe wie kaum ein Zweiter inszenieren kann, wissen wir spätestens seit dem famosen „The Deep“ von 2012. Und für seine Survival-Romanze konnte er mit Shailene Woodley („Die Bestimmung“) und Sam Claflin („Die Tribute von Panem“, „Ein ganzes halbes Jahr“) mal eben zwei der angesagtesten Jungschauspieler Hollywoods gewinnen – das sind doch blendende Aussichten für einen aufwühlenden Kinotrip!

Viel Spaß im Kino!

Ben

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: