EMP Flimmerkiste - Die EMP Flimmerkiste zum 3. Juni 2016 featuring THE HATEFUL 8

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-the-hateful-8

Die EMP Flimmerkiste zum 3. Juni 2016 featuring THE HATEFUL 8

| Keine Kommentare

flimmerkiste-the-hateful-8

Moin! Die EMP Flimmerkiste hat heute ein ganz klares Leit-Thema, denn: Quentin Tarantinos „The Hateful Eight“ ist endlich fürs Heimkino erhältlich! Da gerät filmisch eigentlich alles andere zur Nebensache, weswegen wir die restlichen Plätze auch an zwei spannende neue Musik-DVDs vergeben.

THE HATEFUL 8

the-hateful-8-cover„Die abscheulichen Acht“ – ob Tarantino sein jüngstes Regiewerk nun nach dessen acht Protagonisten oder aber der Tatsache benannt hat, dass „The Hateful Eight“ sein achter Film ist – man weiß es nicht. Und es ist ja auch völlig Latte. Wichtig ist, dass der Schöpfer von solch zeitlosen Klassikern wie „Reservoir Dogs“, „Pulp Fiction“, „Inglourious Basterds“ oder „Django Unchained“ hier mal wieder einen „klassischen Tarantino“ abgeliefert hat: Im Wyoming des 19. Jahrhunderts braust ein paar Jahre nach dem Bürgerkrieg eine einsame Postkutsche durch die schneebedeckte Einöde. Darin: Die Kopfgeldjäger Major Marquis „The Bounty Hunter“ Warren (Samuel L. Jackson), John „The Hangman“ Ruth (Kurt Russell), dessen „Beute“, die garstige Daisy Domergue (Jennifer Jason Leigh) von einer berüchtigten Gangsterbande, und der angebliche neue Sheriff ihres Reiseziels Red Rock, Chris Mannix (Walton Goggins). Da ihnen ein fieser Schneesturm im Nacken hängt, schaffen sie es nicht bis nach Red Rock, sondern müssen einen Zwischenstopp in „Minnies Kleinwarenladen“ machen, einer abgeranzten Mischung aus Krämerladen, Saloon und Hotel mitten in der Wildnis. Dort treffen sie auf vier weitere Gestalten: den sonderbaren Mexikaner Bon (Demian Bichir), den Cowboy Joe Gage (Michael Madsen), den altersschwachen Konföderierten-General Sandford Smithers (Bruce Dern) und den mysteriösen Oswaldo Mobray (Tim Roth), der angibt, der neue Henker von Red Rock zu sein. Im Laufe des Abends stellt sich heraus, dass diese Charaktere nicht zufällig an diesem Ort aufeinandertreffen – und es entspinnt sich ein perfides Psychospielchen, das letztlich – ganz Tarantino-mäßig – in einem Blutbad mündet. Kein Frage: „The Hateful Eight“ ist ein Pflichtkauf für jeden wahren Filmfan!

Wenn ihr das anders seht, könnt ihr das ja gerne ihm hier erklären:

flimmerkiste-the-hateful-8-2

IMAGINE DRAGONS – SMOKE + MIRRORS LIVE

imagine-dragons-smoke-and-mirrors-dvdMan kann über Imagine Dragons sagen, was man will („Kein Metal!“, „Pussykram!“, „Euer Ernst?!“) – mit ihrem pathetischen Indie-Rock haben die Jungs aus Las Vegas definitiv einen Nerv getroffen. Nicht nur in Nordamerika, sondern auch bei uns in Deutschland. Mit einer entsprechend fetten Tour zu ihrem jüngsten Album „Smoke + Mirrors“ zogen sie 2015 durchs Land – wer das verpasst hat, kann das nun auf der Live-DVD „Smoke + Mirrors Live (Toronto 2015)“ nachholen. Die Band spielte vor 15.000 Fans in Toronto, lieferte eine bombastische Show ab und feuerte dabei Hits wie „Radioactive“, „I Bet My life“, „Shots“ oder „Gold and Demons“ in die Menge. Eingefangen wurde der Auftritt von keinem Geringeren als Dick Carruthers, der schon mit Ikonen wie Led Zeppelin und Oasis zusammengearbeitet hat.

THE ROLLING STONES – TOTALLY STRIPPED

rolling-stones-totally-stripped-dvdWer dann doch eher auf zünftige Rockmusik steht, zieht sich das „neue“ Live-Release der Rolling Stones rein: Mit „Totally Stripped“ veröffentlichen Mick Jagger, Keith Richards und Co. gleich drei Konzerte aus dem Jahr 1995, die sie zu ihrem Album „Stripped“ spielten. Wer das volle Programm haben will, sollte sich die Deluxe Edition besorgen, die im Format 30 x 30cm und mit 60-seitigem Booklet daherkommt und auf 4 DVDs (bzw. Blu-rays) und einer Audio-CD alle drei Konzerte (bzw. auf der CD mit einem Best-of aus diesen) sowie den Rolling-Stones-Studiofilm zu den „Stripped“-Aufnahmesessions enthält, der neu überarbeitet wurde. Ein fettes Package für jeden Stones-Fan!

So, das war’s. Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Falls ihr die Flimmerkiste letzte Woche verpasst habt und ihr euren Heimkinobedarf noch etwas aufstocken wollt, dann klickt einfach mal hier.

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: