Die EMP Flimmerkiste zum 29. Juli 2016

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-london-has-fallen

Die EMP Flimmerkiste zum 29. Juli 2016

| Keine Kommentare

flimmerkiste-london-has-fallenMoin! Die EMP Flimmerkiste hat heute folgendes zu bieten: den Action-Kracher „London Has Fallen“, das Anime „Der Junge und das Biest“, eine Horrorklassiker-Edition mit vielen Leichen und die neue Powerwolf-Live-DVD!

LONDON HAS FALLEN

london-has-fallen-dvd-coverHelau: Die Fortsetzung von Antoine Fuquas Actionkracher „Olympus Has Fallen“ lässt endlich das Heimkino zerbersten! Bei „London Has Fallen“ führte zwar nicht mehr „Southpaw“-Meister Fuqua Regie, aber Babak Najafi macht seinen Job auch nicht schlecht – letztlich reden wir hier ja auch „nur“ von einem relativ straighten Actioner mit entsprechend dünner Story. Hier geht sie folgendermaßen: Nach den Geschehnissen im ersten Teil ist Mike Banning wieder beim Secret Service beschäftigt. Er begleitet den Präsidenten der Vereinigten Staaten (Aaron Eckhart) nach London, wo die Trauerfeier für den überraschend verstorbenen britischen Premierminister stattfindet und auch noch jede Menge andere Staatsoberhäupter präsent sind. Urplötzlich schlagen Terroristen zu und töten viele hochrangige Politiker. Gut dass Der US-Präsi einen Mann wie Banning an seiner Seite hat, der ihn gegen sämtliche Tötungsversuche abschirmt und im Londoner Untergrund versteckt. Doch die Lage in London wird immer chaotischer und irgendwann geht es nur noch ums nackte Überleben. Da der zweite Teil sogar noch erfolgreicher als der erste war, kann man wohl davon ausgehen, dass in Bälde noch etwas anderes „fallen“ wird. Wir sind gespannt!

DER JUNGE UND DAS BIEST

der-junge-und-das-biest-dvd-coverAnime-Freunde freuen sich diese Woche über die Veröffentlichung von „Der Junge und das Biest“ von Regisseur Mamoru Hosoda, der uns schon mit Filmen wie „Das Mädchen, das durch die Zeit sprang“ oder „Ame & Yuki – Die Wolfskinder“ begeistert hat. Sein 2015 entstandenes Fantasy- und Action-Abenteuer handelt vom armen Straßenjungen Kyuta, der sich im Tokioter Stadtteil Shibuya über Wasser hält und auf einem seiner Streifzüge versehentlich in das fantastische Bakemono-Reich „Jutenga“ eindringt, in dem übernatürliche Wesen hausen. Verzweifelt versucht er einen Weg zurück zu finden und trifft dabei auf den bärigen Schwertkämpfer Kumatetsu, der ihm seine Hilfe anbietet und ihn tatsächlich ins Reich der Menschen zurückbringt. Doch irgendwie hat Kyuta Gefallen an der anderen Welt gefunden. Eine wunderschöne Coming-of-Age-Geschichte in Anime-Form – spannend und erfrischend „anders“.

DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN

die-rueckkehr-der-reitenden-leichen-dvd-coverHier kommt was für Horrorfans: Vier absolute Genre-Klassiker in einer Edition! Diese Kollektion beinhaltet: „Die Nacht der lebenden Toten“ (1968), „Die Rückkehr der reitenden Leichen“ (1971), „Das Geisterschiff der schwimmenden Leichen“ (1974) und „Das Blutgericht der reitenden Leichen“ (1975) auf zwei DVDs. Wer diese grandiosen Exemplare aus der „Goldenen Zeit“ des Horrorfilms noch nicht sein Eigen nennt, sollte nun spätestens bei dieser Leichen-Kollektion zugreifen! Und wer die Filme noch nicht kennt, sollte diese Gelegenheit nutzen, um endliche eine eklatante Bildungslücke zu schließen.

POWERWOLF – THE METAL MASS – LIVE

powerwolf-the-metal-mass-live-dvd-coverResurrection by erection: Powerwolf regieren! Was die deutsche Power-Metal-Band in den vergangenen Jahren für eine steile Entwicklung absolviert hat, ist unglaublich. Und das völlig zu Recht: Mit erstklassigen Studioalben und furiosen Live-Messen haben sich Attila & Co. zu einer der erfolgreichsten deutschen Metalbands gemausert. Auf „The Metal Mass – Live“ lässt sich die Live-Energie der Wölfe nun noch einmal im Heimkino nachempfinden: Die DVD-Edition kommt im schicken Mediabook mit 48-seitigem Booklet und beinhaltet nicht weniger als drei komplette Live-Shows aus 2015 – die Masters of Rock Show, die Summer Breeze Show und den Oberhausen-Gig von der Wolfsnächte-Tour. Obendrein gibt’s alle bisherigen Musikvideos der Band und zwei lustige Tourdokus. Ein perfektes Paket für das treue Wolfsrudel! Gibt’s auch als Blu-ray, CD und Vinyl.

Viel Spaß beim Gucken und bis nächste Woche!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: