EMP Flimmerkiste - Die EMP Flimmerkiste vom 19. Januar 2018

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

flimmerkiste-walt-disney

Die EMP Flimmerkiste vom 19. Januar 2018

| Keine Kommentare

flimmerkiste-walt-disney

Moin! Diese Woche gibt es mal wieder viele neu aufgelegte Disney-Zeichentrick-Klassiker im Heimkino: Freut euch über „Robin Hood“, „Rapunzel – Neu Verföhnt“, „Bernhard und Bianca“, „Der Glöckner von Notre Dame“ und weitere Highlights aus der legendären Zeichentrick-Schmiede!

ROBIN HOOD

robin-hood-dvd-coverKleines Detail, das euch unter Garantie nicht interessieren wird: Als ich ein kleiner Stöpsel war und noch Milli Vanilli hörte, war mein Lieblingszeichentrickfilm „Robin Hood“ von Walt Disney. Und ich schwöre, ich war ein bisschen in Lady Marian verliebt – was sich im weiteren Verlauf meines Lebens zum Glück nicht in einem abnormen Fuchsfetisch verfestigte. Doch nun zum eigentlichen Thema: Wie so viele andere Disney-Klassiker hat nun auch „Robin Hood“ von 1973 ein visuelles Facelifting bekommen und findet in neuer Aufmachung seinen Weg in die Heimkinos. Die Handlung sollte hinreichend bekannt sein: Fuchs Robin Hood und sein bäriger Freund Little John erleichtern die Reichen um ihre Goldstücke und geben diese an die Armen weiter. Als sie den Thronbesetzer Prinz John ausrauben, kommt es zum Kampf zwischen den Rebellen und der illegitimen Krone.

RAPUNZEL – NEU VERFÖHNT

rapunzel-dvd-coverNach wie vor unglaublich: Mit 260 Millionen Dollar Produktionskosten gehört „Rapunzel – Neu Verföhnt“ zu den teuersten Filmen aller Zeiten und ist definitiv der teuerste Animationsfilm ever. 260 Millionen – für einen Animationsfilm! Wahnsinn. Im 50. abendfüllenden Animationsfilm der Disney-Studios aus dem Jahr 2010 trifft Dieb Flynn Rider auf Rapunzel, die in einem Turm eingesperrt ist und wunderschönes langes blondes Haar ihr Eigen nennt. Besonders frei nach dem Grimmschen Märchen, begeben sich die beiden gemeinsam auf ein haarsträubendes Abenteuer.

BERNHARD UND BIANCA

bernhard-und-bianca-dvd-coverAus dem Jahr 1977 stammt „Bernhard und Bianca – Die Mäusepolizei“, in dem zwei kleine Mäuse die titelgebenden Hauptrollen spielen. Als in der Rettungshilfsvereinigung die Flaschenpost des Waisenmädchens Penny eintrifft, das von der gemeinen Madame Medusa aus einem Waisenhaus entführt wurde, begeben sich die mutige Bianca und der etwas hasenfüßige Mausmeister… ähhh… Hausmeister Bernhard auf eine waghalsige Rettungsmission. Sie ziehen aus zu den Sümpfe der Teufelsbucht, um Penny aus den Klauen ihrer Entführerin zu befreien. Ein weiterer großartiger Film aus dem legendären Disney-Kanon!

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME

der-gloeckner-von-notre-dame-dvd-coverEin Highlight aus den 90er Jahren ist die Disney-Version von Victor Hugos historischem Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ von 1831. Obwohl es im Vorfeld einige Bedenken ob des nicht ganz so kindgerechten Inhalts der Vorlage gab, ist der Film natürlich einmal mehr ein voller Erfolg geworden – sowohl kommerziell als auch bei Kritikern und Publikum. Einsam sitzt der bucklige Glöckner Quasimodo in seinem Glockenturm über den Dächern der Kathedrale Notre-Dame de Paris, während unter ihm das kunterbunte Fest der Narren tobt. Obwohl es ihm verboten ist, verlässt er schließlich – angespornt von seinen Freunden, den Wasserspeiern Victor, Hugo und Laverne – den Turm und schlägt sich unter die Feiernden. Natürlich wird er von den ignoranten Menschen angefeindet und gedemütigt. Nur die schöne Esmeralda steht ihm zur Seite und gemeinsam erleben sie schon bald ein verrücktes Abenteuer in Paris.

Das klingt doch nach wunderbarem Disney-Heimkino-Spaß für die ganze Familie, oder nicht?! Übrigens: Ebenfalls heute neu erschienen sind Disneys „Bärenbrüder“ – viel Spaß!

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: