The Walking Dead - Gute Alte Zeit!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

The Walking Dead – Gute Alte Zeit!

| Keine Kommentare

TWD HeadHowdy. Mich erreichte vor einigen Tagen ein schönes „care package“ von Cross Cult. Comics sind für mich die perfekte Ergänzung zum TV Serienformat und somit auch die „The Walking Dead“ Reihe vom Comicbuchautor Robert Kirkman, aus dessen Feder die Geschichte über die lebenden toten stammt. Interessant daran ist immer, wie die Stimmung und die Umsetzung im Vergleich von Comicvorlage zur Serie ist und ich kann nur sagen, dass die Comicvorlage nicht umsonst den Eisner Award gewonnen hat!

Was R. Kirkman mit „The Walking Dead“ erschaffen wollte, war keine weitere „stumpfe“ Serie über Zombies, die eine Gruppe Teenager in irgend einer Verlassenen Gegend verspeist, sondern ein kritisches Epos über die Abgründe der menschlichen Seele und der Gesellschaft. Wie sich der Mensch in Extremsituationen verhält und verändert. Wer die TV Serie kennt, der wird mir wohl Zustimmen können, dass er das Geschafft hat und „The Walking Dead“ mehr eine Drama, als eine Zombie Serie ist!?

© Cross Cult

© Cross Cult

Story:

Als der Cop Rick Grimes aus dem Koma erwacht, ist nichts mehr wie es war. Zombies bevölkern Nordamerika, vielleicht sogar die ganze Welt. Ursache: unbekannt. Das komplette wirtschaftliche und soziale Netz ist zusammengebrochen. Wer nicht zum lebenden Toten mutiert ist, befindet sich auf der Flucht. Die Großstädte sind völlig in der Hand der schleichenden, hungrigen Untoten. Nur auf dem Land ist es noch einigermaßen sicher. THE WALKING DEAD schildert die Odyssee Grimes durch ein völlig verändertes Amerika. Im ersten Band macht er sich auf die Suche nach Überlebenden – und findet etwas, das er nicht zu hoffen wagte. Mehr als nur Horror!“ (Quelle: Cross Cult).

© Cross Cult

© Cross Cult

Zu Anfang des Comics sind viele Parallelen zur TV Serie zu erkennen, die aber im laufe der Geschichte etwas auseinander gehen. Was man schnell merkt ist, das die Charaktere, vor allem auch der von Rick Grimes, etwas rauer Unterwegs sind. Das Unterstreicht sehr gut die düstere und meist hoffnungslose Stimmung im Comic! Dazu kommt, dass das Comics bis auf das Cover, komplett in Schwarz-Weiß gehalten sind, was wiederum zusätzlich die beklemmende Kühle untermauert.

© Cross Cult

© Cross Cult

Fazit:

Wer dem Format des Comics etwas abgewinnen kann, der sollte bei der „The Walking Dead“ Reihe auf jeden Fall zuschlagen! Die Story ist zunehmend bedrückend und düster. Menschliche Abgründe tun sich auf, um zu überleben, muss man manchmal selbst zum Monster werden… Es gibt den ersten Band in 2 Variationen, als Hardcover und als Softcover. Bei der Hardcover Ausgabe sind noch Interviews mit Robert Kirkman und Tony Moore dabei und der erste Teil von „Der Zombie-Guide“. Ein cooles Gimmick für Fans des Genres! Ich bin auf jeden Fall Fan vom Comic und freue mich auf den zweiten Band, denn selbst wenn man die Story schon von der Serie kennen sollte, geht hier kein bisschen Spannung verloren!!!

Later, Andy.

© Cross Cult

© Cross Cult

Autor: Andy

Der Name: Andreas Dörner, EMP Hobby Blogger seit 2013, ansonsten liebender Vater & Ehemann, Hobby Bauer und Frontschwein bei Caliban seit mehr als 15 Jahren. Allgemeine Interessen: Musik jeglicher Art, TV Serien, gutes Essen und guter Wein. Zu Hause in der Welt, verankert in Ostfriesland. Die Ruhe zähmt den Sturm.

0 Kommentare

  1. Pingback: The Walking Dead Comic – Ein Langer Weg!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: