GWENT - bald auch mobil!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

GWENT – bald auch mobil!

| Keine Kommentare

Gwent mobil erscheint noch im Jahr 2019.

Darauf habe ich seit Release gewartet: Gwent, das beliebte Kartenspiel aus dem Witcher-Universum kommt endlich auch für das Smartphone. Und das noch in diesem Jahr! Außerdem hat CD PROJEKT RED in der letzten März-Woche eine erste Erweiterung mit dem Titel Crimson Curse veröffentlicht.

iOS first, Android second

Bisher ist Gwent auf PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar, das soll sich nun ändern. Das beliebte Kartenspiel Gwent bekommt eine vernünftige Portierung für mobile Systeme. Bevorzugt werden iPhones, Details zum Android-Release werden zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Perfekte Kombination aus Grafik und Gameplay

„Wir haben uns lange und hart darauf vorbereitet, Gwent aufs Smartphone zu bekommen,“ so Jason Slama, Game Director für Gwent bei CD PROJEKT RED. Die gesamte Technik wurde überarbeitet, so dass die Performance und Darstellung auf den mobilen Endgeräten wie maßgeschneidert funktioniert. Die Entwickler setzen auf eine perfekte Kombination aus Grafik und Gameplay – genauere Details fehlen leider noch, werden aber folgen.

Der Trailer zu Crimson Curse:

Erste Erweiterung: Crimson Curse

Unterdessen ist bereits die erste Erweiterung für Gwent erschienen – unter dem Titel Crimson Curse dürfen sich aktive Spieler auf über 100 neue Karten freuen. Und diese Karten bringen natürlich neue Fähigkeiten und Mechaniken mit sich. Außerdem kommen fünf neue Anführer hinzu, welche Fans des Witcher-Universums bereits aus den Spielen bekannt sein sollten.

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: