Call of Duty: Black Ops 4 bricht Franchise-Rekorde

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Call of Duty: Black Ops 4 bricht Franchise-Rekorde

| Keine Kommentare

Call of Duty: Black Ops 4 stellt neue Rekorde auf.

Halbe Milliarde Dollar in drei Tagen

Beeindruckende Zahlen: Activision stellt mit dem Release von Call of Duty: Black Ops 4 neue Rekorde auf. Am Startwochenende erzielte das Unternehmen einen Umsatz von einer halben Milliarde US-Dollar. Dazu kommt dann noch ganz nebenbei ein Franchise-Rekord auf der Streaming-Plattform Twitch – läuft also bei Activision. Zockt ihr das neue Call of Duty?

Erfolg für Activision

An den drei Veröffentlichungstagen stellt das Shooter-Franchise mit Black Ops 4 gleich mehrere Rekorde auf: Den für die meisten Spieler insgesamt, die höchste durchschnittliche Spielzeit pro Spieler und für die Gesamtspielzeit der Black Ops 4-Spieler auf aktuellen Konsolen. Damit übertrifft Black Ops 4 gleich seinen direkten Vorgänger Black Ops 3 und Call of Duty: WWII aus dem letzten Jahr. Nach gesehenen Minuten stellt der Titel außerdem einen neuen Rekord für die meisten Twitch-Zuschauer am Startwochenende in der Geschichte von Call of Duty auf.

Ordentliche Shooter-Action oder aufgewärmtes Geballer?

Blockbuster-Start für Call of Duty: Black Ops 4

Black Ops 4 hat einen Blockbuster-Start hingelegt. Die Spielerzahlen sowie die investierte Spielzeit nahmen im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Zuschauerzahlen auf Twitch haben einen neuen Standard gesetzt. Das alles zeigt, wie viel Spaß es macht, Blackout zu spielen und dabei zuzusehen. Die Verkaufsergebnisse am Startwochenende katapultieren Call of Duty erneut an die höchste Liga der Entertainment-Branche“, so Rob Kostich, EVP und GM, Call of Duty. „Unsere digitalen Verkäufe brechen auf allen Plattformen Rekorde und die Gesamtperformance ist wirklich stark. Wir freuen uns sehr über den Erfolg von Black Ops 4. Und es kommt noch viel mehr. Wir haben gerade erst angefangen.“

Übersättigung oder Unterhaltung?

Wie sieht es bei Euch aus – zockt ihr aktiv Call of Duty: Black Ops 4? Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits habe ich persönlich ein leichtes Übersättigungsgefühl mit Call of Duty und Battlefield, allerdings machen die einzelnen Spiele für sich genommen auch wieder recht viel Spaß. Der Unterhaltungsfaktor ist grundsätzlich jedes Mal da. Allerdings geht mir mittelfristig immer wieder die Motivation flöten.

Es knallt in Call of Duty: Black Ops 4.

Spieler haben Bock!

Schaut man sich die aktuellen Zahlen von Call of Duty: Black Ops 4 aber einmal an, dann scheint das ein großer Teil der Spielerschaft anders zu sehen – die Zahlen basieren auf den Einzelhandelsverkäufen und digitalen Verkäufen von Call of Duty: Black Ops 4, einschließlich der Verkäufe des Black Ops 4 – Black Ops Pass für die jeweils ersten drei Tagen nach Veröffentlichung gemäß öffentlich verfügbarer Daten, Einzelhandels-Verkaufsinformationen und internen Schätzungen von Activision. Die Gesamtzahl der Spieler, die durchschnittliche Spielzeit pro Spieler, die Gesamtspielzeit sowie die Twitch-Zuschauerzahlen fußen auf von Activision erhobenen Daten.

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: