Schrotten - jetzt erschienen für euer Heimkino

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Schrotten – jetzt erschienen für euer Heimkino

| 1 Kommentar

Schrotten Szenenbild 2016

„Einmal Schrotti, immer Schrotti“. Habt ihr Bock auf eine Deutsche Dramedy, dann möchten wir euch hiermit „Schrotten“ ans Herz legen. Mit viel Hingabe werdet auch ihr Fans von den Brüdern Mirko und Letscho Talhammer, da bin ich mir sicher. Schließlich kennen wir uns hier alle selbst gut mit Metal aus ;) 

Schrotten Szenenbild 2016

© Port Au Prince Pictures

Mirko hat den Absprung geschafft. Sein Umfeld ist sauber, seine Anzüge frisch und gebügelt und er bezahlt seine Rechnungen rechtzeitig. Umso verwirrtet guckt er aus der Wäsche, als plötzlich zwei dreckige Schrottplatzarbeiter vor ihm stehen und ihn mitnehmen wollen. Eine kleine Kopfnuss hier und schon sitzt er zwischen den Jungs im Transporter, die ihn nach Hause bringen. Wo er eigentlich nie wieder hin wollte.

Schrotten Szenenbild 2016

© Port Au Prince Pictures

Er hatte dem Schrottplatz seiner Familie einst dem Rücken gekehrt und sich nicht umgeschaut, doch leider, pisst sein Vater ihm noch nach seinem Tod ans Bein und vererbt ihm und seinem Bruder Letscho das Familiengeschäft: „Schrotten“. Letscho sieht dieser Situation auch nicht wohlgesonnen entgegen und äußert seine Skepsis frei Schnauze. Der Schrottplatz im Ende. Alle halten dort zusammen wie Pech und Schwefel, damit die Bude nicht untergeht und Mirko passt als sauberer Erbe so gar nicht ins Bild.

Schritten Szenenbild 2016

© Port Au Prince Pictures

Also beschließt die Familie kurzerhand ihn auszuzahlen, indem sie einen kompletten Wagon eines Zuges klauen. Wie ihr euch sicher denken könnt, wird das nicht einfach von statten gehen, wie ich es in nur einem Satz geschrieben habe. „Schrotten“ ist mehr Comedy als Drama und die Schauspieler verleihen ihm ein unfassbar familiären Touch, dessen Zusammenhalt man fast durch den Fernseher spüren kann. Eine kleine Schlägerei hier, ein liebgemeintes Necken dort, das ist das Leben auf dem Schrottplatz und Mirko fragt sich so langsam, wieso er überhaupt gegangen ist.

„Schrotten“ ist ab dem 18.11.2016 auf DVD erhältlich. Neben den ganzen „Fack ju Göhte Filmen“ ein weiterer lustiger Streifen aus unserer Heimat. Deutschland kann auch lustig und nicht nur Daily Soaps.

Hier das Cover:

Schrotten Packshot 2016

Und der Trailer:

 

 

 

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

Ein Kommentar

  1. Geiler Film. Kann ich nur jedem Empfehlen :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: