Game of Thrones – Das Tor S6E5

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Game of Thrones Banner
Game of Thrones Banner

Game of Thrones – Das Tor S6E5

| 7 Kommentare

Game of Thrones Banner

Neuer Montag, neues Blutvergießen. Wahrscheinlich. Gibt es eine Folge „Game of Thrones„, in der kein Blut fließt? Die letzten paar Staffeln waren alle sehr blutig, mörderisch und räuberisch, da liegt es nahe, dass es auch in der heutigen Folge „Das Tor“, wieder zur Sache gehen wird. Achtung Spoiler! 

Kurzer Rückblick auf die 4. Folge „Das Buch des Fremden“

Auch wenn die Erzählgeschwindigkeit der einzelnen Stränge etwas runtergeschraubt wurde, kommt man trotzdem kaum zum Luft holen. Sansa, Brienne und Podrick sind sicher an der Mauer angekommen und Sansa konnte Jon in die Arme schließen. Sie versucht Jon zu überreden, den Norden zurückzuerobern, doch der möchte sein zweites Leben nutzen, um es ruhiger angehen zu lassen. Klappt aber nicht! Am Ende der Folge erreicht ihn ein netter Liebesbrief vom jetzigen Herrscher über den Norden, Lord Ramsay Bolton, der ein paar wilde Drohungen ausspricht und seine Frau zurückfordert, wenn das alles nicht passiert, würde er sich Rickon vorknöpfen. Das kann Jon natürlich nicht zulassen und schmiedet Pläne. Daenerys hat mal wieder etwas in Brand gesteckt und ist dieser Hölle als einzige entkommen. Sie hat eine handvoll Khals getötet und deren Gefolgschaften verehren nun sie. Sie hat es einfach drauf, Völker unter sich zu scharen. Ich denke, dass das die wichtigsten Infos aus der 4. Folge waren, aber das weiß man ja nie so genau. Man wird ja immer wieder fröhlich überrascht. Folge 5 kann das hoffentlich auch? Los geht’s.

Staffel 6 – Folge 5: Das Tor

Game of Thrones S6E5 Sansa Stark

(c) HBO

Da is aber einer angepisst, zu Recht! Kleinfinger ist wieder in Sansas Leben getreten und bietet ihr die Streitmächte des Grünen Tals an, um den Norden zurückzuerobern. Sie lehnt ab. Zu tief sitzt noch der Schock, dass ihr vermeintlicher Freund sie mit diesem Ramsay Ungeheuer verheiratet hat. Auf ihre Frage hin, ob er wüsste, was Ramsay ihr angetan hat, steht Kleinfinger die Angst ins Gesicht geschrieben. Sansa vermutet also richtig, dass er genau wusste, was Ramsay für ein „Mensch“ ist und er hat sie einfach zurückgelassen. So lässt sie ihn einfach stehen und reitet mit Brienne zurück zur Mauer.

Game of Thrones S6E5

(c) HBO

Ein Mädchen hat keine Wünsche? Ich denke schon. Arya will immer noch dem Vielgesichtigen Gott dienen und die Künste der Gesichtslosen Männer erlernen. Sie trainiert jeden Tag Kampftechniken, doch nun bekommt sie ihre zweite Chance. Ihr letzte Chance, wie Jaqen H’ghar ihr mitteilt. Sie soll eine Schauspielerin werden. Doch was in der ersten Sekunde leicht zu sein scheint, ist es natürlich nicht. Sonst wären wir nicht in „Game of Thrones„. Sie soll eine Schauspielerin übernehmen, die in einem Stück Cersei Lennister spielt und zwar spielt das Essemble die Szene nach, in der ihr Vater geköpft wird. Arya ist noch viel zu sehr sie selbst. Ich denke nicht, dass das so einfach klappen wird.

Game of Thrones S6E5

(c) HBO

Ich muss ja gestehen, ich hatte es mir spektakulärer vorgestellt. Aber bitte. Dies sind die Erschaffer der Weißen Wanderer. Die Kinder des Waldes. Sie haben die Wanderer zu ihrem Schutz erschaffen, als die Menschen begannen ihre alten Bäume zu fällen. Ich hatte mir immer vorgestellt, dass irgendwelche spektakulären schwarzen Mächte am Werk wären, aber eigentlich war es ne ganz simple Aktion. Nun gut.

Unterdessen auf den Eiseninseln, reißt Euron Graufreud die Krone an sich. Theon steht hinter seiner Schwester und bringt die Salzmänner fast dazu, eine Frau als ihre Anführerin zu akzeptieren, bis Euron die Bühne betritt. Doch während des Krönungs-Rituals lassen sich Asha und Theon auf ihre Schiffe bringen und sie stehlen die komplette Flotte der Eiseninseln. Doch das wird Euron nicht einfach so hinnehmen.

Game of Thrones S6E5

(c) HBO

Jorah hat seiner geliebten Königin endlich sein Geheimnis verraten. Ach ja, und auch das Geheimnis über seine unheilbare Krankheit gelüftet. Gerade als er sie verlassen will, um sie nicht weiter zu belasten, befiehlt sie ihm, als seine Königin, ein Heilmittel zu suchen, damit er bei der Eroberung der Sieben Königslande an ihrer Seite ist. Auch wenn sie ihn wahrscheinlich nicht liebt, weiß sie eben seine hemmungslose Treue sehr zu schätzen.

Hold the door!

Game of Thrones S6E5

(c) HBO

Bran hat sich dem dreiäugigen Raben widersetzt und ist ohne seine Hilfe auf eine Trancetour gegangen. In seiner Vision ging er durch die Reihen der Auferstandenen und stand direkt vor den weißen Wanderern. Doch leider konnten die ihn sehen und auch berühren. So haben sie ihn gebrandmarkt. Damit erhalten die weißen Wanderer Zutritt zur Höhle und können ihn holen. Es wird also Zeit, dass er den Platz des dreiäugigen Raben einnimmt, auch wenn er noch nicht dazu bereit ist!

Beide begeben sich in Trance und reisen nach Winterfell, da stehen die Weißen Wanderer schon vor der Höhle. Nur mit der Hilfe von Sommer, den Kindern des Waldes, Hodor und Meera, kann Bran aus der Höhle transportiert werden, während die Wanderer den Raben töten. Bran sieht in seiner Vision, wie sich der Rabe von ihm verabschiedetet und in Staub auflöst, der vom Wind davongetragen wird. Da er in der Höhle von einem Wanderer getötet wurde. Und er sieht auch, was mit dem jungen Hodor passiert. In der Realität flüchten Hodor und Meera mit Bran im Schlepptau, durch einen Tunnel. Am Ende befindet sich ein Tor, welches Hodor aufstemmt und Meera, mit Bran auf seiner Trage, hinausläuft. Sie ruft ihm immer wieder zu „Halt das Tor“, „Halt das Tor“, während sie immer weiter im Nebel verschwindet. Dies manifestiert sich so stark in seinen Gedanken, dass Bran in der Vergangenheit mit Ansehen muss, wie Hodor einen Anfall bekommt und immer wieder „Halt das Tor“ ruft, bis der Anfall so stark wird, dass er die Worte nicht mehr richtig formen kann und nur noch „Hodor“ vor sich hinbrabbelt.

Ein sehr trauriges Geheimnis wurde damit gelüftet. Doch zeitgleich wird uns auch aufgezeigt, dass somit die Vergangenheit beeinflusst werden kann. Bran ist schließlich der größte lebende Warg, er könnte ganze Erzählstränge komplett ändern.

Was eine Folge heute. Das Ende betrübt und lässt den Rest der Folge in sehr, sehr kleinem Licht dastehen. Und jetzt sind es nur noch 5 weitere Folgen, bis die 6. Staffel „Game of Thrones“ beendet ist und wir wieder warten müssen, bis dieses epische Abenteuer weitergeführt wird.

Hodor.

 

Das Review zur 4. Folge gibt es hier.

 

 

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

7 Kommentare

  1. A Game of Hodor (Hodor Box Office Opening Theme)
    https://www.youtube.com/watch?v=m0nS8u6Td5I&feature=youtu.be

    nothing more to say… :(

  2. Bei Arya hat sich ein Fehler eingeschlichen, da hast im letzten Satz Sansa geschrieben.
    Grüße

  3. Das wichtigste haste vergessen!

    Sommer ist wahrscheinlich tot q_q

    • Ich lass absichtlich immer irgendetwas weg, damit die Leute doch noch ein klein wenig überrascht sind, wenn sie die Folge dann sehen können. Viele sehen sie ja erst Tage oder Monate später :O

  4. Pingback: Game of Thrones - Blut von meinem Blut S6E6

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: