Destiny 2: Forsaken - die Black Armory!

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Destiny 2: Forsaken – die Black Armory!

| Keine Kommentare

Bungie macht mit dem Release von Forsaken einiges wieder gut.

Die Entwickler von Destiny 2  haben mit Forsaken eine ganze Menge an Verbesserungen versprochen – denn Bungie hat selbst gemerkt, dass ihr riesiges Weltraumabenteuer noch eine große Zahl von Kinderkrankheiten hat. Mit Forsaken ist ihnen im Sommer 2018 ein großer Wurf gelungen und wer sich den Annual Pass zugelegt hat, der darf sich nun über regelmäßige Updates freuen: Massig neuen Content für den Weltraumshooter Destiny 2 liefert jetzt seit Dezember die Black Armory.

Zusätzliche Updates und Herausforderungen

Der Annual Pass ermöglicht den Hütern in Destiny 2 einen Zugang zu saisonalen Updates und Live-Events, die über die normalen Inhalte von Forsaken hinausgehen. Bis August 2019 werden die Spieler so mit zusätzlichen Herausforderungen und Belohnungen versorgt. Bereits seit dem 4. Dezember 2018 bis zum 4. März des neuen Jahres gibt es in Destiny 2 einen neuen Raid, neue Aktivitäten in den vier Lost Forges, einen neuen Vendor für Equipment sowie generell eine Fülle an exotischen Waffen, Quests, Triumphen und Sammlungen.

Fette Kulissen - das kann Destiny 2 einfach wahnsinnig gut.

Ab ins Getümmel!

Ist doch ganz fett oder? Ich habe mich vor den Feiertagen bereits ins Getümmel gestürzt und kann sagen: Mit der Black Armory führt Bungie für Destiny 2 die Lost Forges ein, welche seit dem Golden Age verlassen liegen. Im 3-Spielermodus können alle vier Schmieden reaktiviert werden – und wenn man das daraus resultierende Chaos überlebt, dann gibt es einzigartige Waffen und Ausrüstungsgegenstände.

Action? Kein Problem: Bungie dreht mit Destiny 2 richtig auf!

Weiter mit fetten Wummen!

Ausgestattet mit fetten Wummen aus den Lost Forges von Destiny 2  wächst unser Arsenal immer weiter: Wir machen uns bereit für den komplett neuen Raid – wir wagen uns in die Ruinen der Last City: Scourge of the Past macht ordentlich Rambazamba, das sag‘ ich euch. Wobei ich leider immer noch nicht so richtig fit mit meinem Bogen bin – da benötige ich noch einiges an Übung. Also, Hüter: Wenn ihr noch nichts vor habt, dann schmeißt PlayStation 4, Xbox One oder PC an und auf in den Kampf um die Black Armory!

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: