Warcraft 3: Reforged - Blizzard äußert sich zu Vorwürfen

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

Warcraft 3: Reforged – Blizzard äußert sich zu Vorwürfen

| Keine Kommentare

Blizzard hat sich zu den Vorwürfen zum Warcraft 3: Reforged-Release geäußert.

Noch vor wenigen Tagen habe ich vom Warcraft 3: Reforged-Release berichtet – und seitdem war bei Blizzard eine ganze Menge los. Der Release lief alles andere als glatt, viele Spieler hatten mit massiven Verbindungsproblemen zu kämpfen und zu allem Überfluss wurde auch noch eine Reihe von angekündigten Inhalten gestrichen. Und wie das im Internet dann einmal so ist, entwickelt sich daraus ein kräftiger Shitstorm mit einer beängstigenden Eigendynamik.

Remake ohne große Änderungen

Unter anderem wurde mit einem überarbeiteten Interface geworben, ebenso sollte das Warcraft 3-Remake neue Cutscenes bekommen. Es gab keine neue Kampagnen, die Lokalisierung steckt voller Fehler und auch die Custom Game Lobbys haben es nicht ins fertige Spiel geschafft. Einige dieser fehlenden Inhalte hatte Blizzard allerdings bereits im Vorfeld angekündigt – und auch bereits erklärt, dass Warcraft 3: Reforged fortlaufend Updates erhalten wird.

Für die Zukunft verspricht Blizzard eine ganze Portion Besserung.

Offizielles Statement von Blizzard

Mittlerweile hat sich Blizzard im offiziellen Forum zu den Vorwürfen geäußert – aber ob sich die Community damit zufrieden geben wird? Die Kollegen von PC Games haben das Statement von Blizzard zu Warcraft 3: Reforged einmal ins Deutsche übersetzt:

 

„Wir haben die Diskussionen der letzten Tage verfolgt und möchten euch für euer Feedback und eure Unterstützung danken. Zunächst einmal möchten wir uns bei denen unter euch entschuldigen, die nicht die gewünschte Erfahrung gemacht haben, und euch unsere Pläne für das, was als Nächstes kommt, mitteilen.
 
Es gab ein paar Stunden am Release-Tag, in denen wir Probleme mit der Serverlast hatten, die die Fähigkeit der Spieler, sofort ins Spiel einzusteigen, beeinträchtigten, aber wir konnten diese Probleme noch im Laufe des Tages lösen. Unabhängig davon haben wir das Feedback der Community zu verschiedenen Aspekten von Reforged gesehen, das wir natürlich ebenfalls ansprechen müssen.
 
Bevor wir weitermachen: Das Team ist begeistert, dass Warcraft 3 Reforged endlich fertig ist, und wir werden das Spiel noch lange Zeit voll und ganz unterstützen. Die nächsten Patches und Updates, die wir weiter unten besprechen, sind nur ein Teil unserer aktuellen Pläne. Warcraft 3 Reforged ist ein integraler Bestandteil der Blizzard-DNA, mit einem Team, das Warcraft 3 liebt, und wir freuen uns darauf, unsere Energie langfristig in Reforged und die Warcraft-3-Community zu investieren.
 
Eines der Probleme, die wir bei Reforged gesehen haben, ist die Optik bei der Auswahl des klassischen Modus. Wir haben den Fehler identifiziert, der dazu führt, dass die Farben und Schattierungen anders aussehen als im Original-Warcraft 3, und wir testen ein Fix, der in einen größeren Patch integriert wird, der dieses und andere Probleme behebt. Wir rechnen damit, dass er Ende der Woche veröffentlicht wird. Der Patch wird auch viele andere bekannte Probleme angehen, wie etwa die kaputten Porträt-Animationen und Audio-Fehler, die Implementierung einiger UI-Fixes und mehr. Bitte schaut auf die Patch-Notes, um eine detaillierte Liste aller Fehlerbehebungen einzusehen.
 
Ein weiterer Bereich, der uns Sorgen bereitet, sind Online-Funktionen wie Leaderboards und Clans, die für alle Warcraft 3-Spieler verfügbar sind, auch für diejenigen, die nicht Reforged gekauft haben. Auf der BlizzCon haben wir viel darüber gesprochen, wie das Team aktiv daran arbeitet, das Backend zu verbessern, um einen reibungslosen Übergang zu diesem neuen MMR-System zu gewährleisten, ähnlich wie wir es bei StarCraft Remastered getan haben: Wie bei Remastered werden diese und andere Features in einem großen Patch für Reforged enthalten sein, der dann auch das Problem der Spieler des Originalspiels behebt. Wir werden die Veröffentlichungspläne für die Updates im Laufe der kommenden Wochen bekannt geben – bitte seid euch sicher, dass das Team hart daran arbeitet, diese Features zu verbessern.
 
Es gibt einige individuelle Bedenken, die wir gesehen haben und auf die wir derzeit nicht planen einzugehen, wir wollten euch aber trotzdem informieren. Ab Version 1.30 des Originalspiels haben wir eine sehr geringe Nutzung von Turnieren und des „Reign of Chaos“-Regelsatzes festgestellt, sodass wir beides Mitte 2009 (in Version 1.31) entfernt haben. Die Abschaffung der Wartung für nicht ausreichend genutzte Elemente hat uns geholfen, unsere Unterstützung für das Spiel insgesamt zu fokussieren und uns auf Bereiche zu konzentrieren, die die meisten Spieler betreffen. Wir gehen jedoch davon aus, dass Spieler, die Reign of Chaos bevorzugen, benutzerdefinierte Spiele mit ähnlichen Regelsätzen finden werden, was hoffentlich dazu beitragen wird, dieses Problem zu beheben.
 
Wie wir bereits letztes Jahr auf der BlizzCon besprochen haben, wollten wir nicht, dass sich die Zwischensequenzen im Spiel zu weit vom Originalspiel entfernen. Wir sind bei der Show ein wenig tiefer auf die Thematik eingegangen, aber der wichtigste Aspekt ist, dass die Kampagnen eine der klassischen Geschichten der Warcraft-Geschichte erzählen, und wir wollen den wahren Charakter von Warcraft 3 bewahren und den Spielern ermöglichen, diese unvergesslichen Momente so zu erleben, wie sie waren (wenn auch mit neuen Animationen und verbesserten Grafik).
 
Wir wissen, dass dieses Update nicht alle Fragen behandelt, aber wir sind der Entwicklung und Unterstützung dieses Spiels verpflichtet. Wir hoffen, dass ihr euch den Patch in dieser Woche und zukünftigen Updates ansehen und uns eure Meinung mitteilen werdet, während wir weiter an der Feinabstimmung arbeiten. Bis dahin danken wir euch wie immer für eure Unterstützung und eure Leidenschaft für Warcraft 3. Wir schätzen all euer Feedback und werden die Warcraft-3-Community weiterhin über alles, woran wir arbeiten, auf dem Laufenden halten.“

 

Autor: Sebastian

Ahoi! Ich bin Sebastian, zu finden bin ich im Gaming-Bereich, denn Konsole, PC oder Handheld sind meine Waffen der Wahl. Ob Witcher, Horizon, World of Warcraft oder Assassin’s Creed. Abstecher in andere Genres runden den Mix schön ab – es muss Laune machen, wie mein Opa immer sagt. Wenn ich gerade nicht in irgendeiner virtuellen Welt miesen Ungetümen den Garaus mache, dann findet man mich entweder beim Eishockey, auf meinem Rudergerät oder auf meiner Webseite: sebastian-lindschulte.de!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: