VENOM - der düstere Marvel-Blockbuster jetzt im Heimkino

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

VENOM – der düstere Marvel-Blockbuster jetzt im Heimkino

| Keine Kommentare

flimmerkiste-venom-top

Marvel hat im Filmbereich inzwischen einen Status erlangt, an dem einfach alles zum Erfolg wird, was die Superhelden-Schmiede anfasst. Während die arrivierten Superhelden um Iron Man-, Thor, Captain America, die Avengers als Kollektiv, die Guardians Of The Galaxy, „Spider-Man“et cetera pp Rekorde um Rekorde brechen, erweisen sich auch die vermeintlichen „Helden aus der zweiten Reihe“ als absolute Volltreffer. „Deadpool“-und „Ant-Man“ machten den Anfang, „Doctor Strange“ und „Black Panther“ zogen nach. Und „Venom“ natürlich, der mit gut 850 Millionen Dollar Einspielergebnis ebenfalls als Boxoffice-Erfolg gewertet werden kann.

Das Sequel ist schon in der Mache

Das Sonderbare daran: Der Film kam bei der Kritik gar nicht mal so gut weg – zumindest nicht so gut wie all die anderen Marvel-Filme. Und doch war „Venom“ der sechsterfolgreichste Film in 2018 und wird wohl noch mindestens zwei Sequels nach sich ziehen. „Venom 2“ jedenfalls ist aktuell in der Entwicklung. Nach wie vor gilt also: Die Gunst des Publikums gilt es zu gewinnen – die Meinung der Kritiker ist letztlich nur Makulatur.

flimmerkiste-venom-2

Reporter Eddie Brock hat sich was… passt auf, jetzt kommt’s… eingebrockt! (Bild: Sony Pictures Entertainment)

Im ersten Solofilm des aus dem Spider-Man-Universum bekannten Antihelden Venom deckt Reporter Eddie Brock (Tom Hardy) eine Verschwörung in der Life Foundation auf, die mithilfe von außerirdischen Symbionten Experimente an Menschen durchführt. Bei seinen Ermittlungen wird Brock jedoch selbst von einer dieser Lebensformen befallen, die mit ihm eine fatale Symbiose eingeht: Mal ist er der menschliche Brock, mal wird er zum garstigen Schlabbermonster Venom.

Der Zombieland-Macher schlägt wieder zu

Die Regie dieses äußerst düsteren Marvel-Films übernahm Ruben Fleischer, der vor nunmehr zehn Jahren ja ein famoses Kinodebüt mit „Zombieland“ feierte. Mit „30 Minuten oder weniger“ und „Gangster Squad“ folgten danach dann aber eher mittelmäßige Werke. Zum zehnjährigen Jubiläum kehrt Fleischer übrigens zu seinem Erstwerk zurück: „Zombieland 2“ soll im Herbst dieses Jahres ins Kino kommen – mit der gleichen Besetzung wie damals: Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone, Abigail Breslin.

flimmerkiste-venom-1

Ein Gesicht, das noch nicht mal an Mutter lieben kann (Bild: Sony Pictures Entertainment)

Nun startet aber erst mal sein „Venom“ im Heimkino. Man kann sagen, was man will: Tom Hardy spielt den ambivalenten „Helden“ ziemlich furios und bringt die Zerrissenheit dieses symbiotischen Doppelwesens gut rüber. Worauf wartet ihr – holt euch eure Portion Gift ab!

flimmerkiste-venom-cover

Autor: Ben

Moin! Ich bin Ben und schreibe seit 2013 für den EMP-Filmblog. Das kann ich wohl ganz okay, weil ich jahrelang als Redakteur für diverse Film-Magazine gearbeitet habe. Ein feuchtes Höschen bekomme ich bei den „The Raid“-Filmen und „Deadpool“, aber auch Melancholisches wie „Into The Wild“ oder „Only Lovers Left Alive“ und Dänenkomödien à la „Adams Äpfel“ erfreuen mein Herz. Musikalisch kann man mich z. B. mit Ghost, Kvelertak, Mantar und, klar, Maiden gefügig machen. Meine Website: benrocks.de! – oder checkt doch mal @Foitzinger auf Snapchat aus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: