The Walking Dead: Folge 7 – Staffel 7: Sing mir ein Lied

EMP-Blog

Musik, Interview und Reviews rund um Heavy Metal Musik, Filme und Rocker Klamotten.

The Walking Dead: Folge 7 – Staffel 7: Sing mir ein Lied

| 4 Kommentare

The Walking Dead Staffel 7 Banner

Hallo Montag und weiter geht es mit der 7. Folge „The Walking Dead„. Sing mir ein Lied heißt die heutige Folge und ich hab keinen Plan, was das bedeuten könnte. Das Internet hat schon diverse Theorien parat, aber gucken wir mal, ob jemand richtig geraten hat. Los geht’s, ab hier wird gespoilert. 

Kurzer Rückblick Folge 6: Der Schwur

The Walking Dead Staffel 7 Episode 6

Tara © Gene Page/AMC

Letzte Woche bekamen wir in einem Rückblick die Geschichte von Tara zu sehen. Die war schon länger mit Heath (der Typ mit dem Dreadlocks) unterwegs um Zeug zu finden, was sie in Alexandria gebrauchen können. Bei einem Beißerangriff werden sie und Hesth getrennt und sie wird einen Fluss hinabgespült, in ein Camp voller Frauen, deren Männer von den Saviours getötet wurden. Die Frauen halten sich mit Fischfang über Wasser und bauen selbst Obst und Gemüse an, um für sich Sorgen zu können. Tara bekommt Fluchthilfe, doch nur weil sie ihrer Helferin schwört, niemandem von ihrem Camp zu erzählen. Zurück in Alexandria erfährt sie dann, dass ihre Freundin getötet wurde und die Saviours alle Waffen mitgenommen haben. Noch hält Tara dicht, doch hätten uns die Macher der Serie sicherlich nicht das kleine Camp gezeigt, wenn es nicht irgendwann noch mal eine kleine Rolle spielen könnte. Doch nun geht es los, 60 Minuten „The Walking Dead“ und nächste Woche dann die Cliffhanger-Folge zur Staffelpause.

Folge 7: Sing mir ein Lied

Carl Grimes, du kleiner Schlingel. Ende der 5. Folge „Draufgänger“, haben Carl und Jesus sich ja auf den letzten Saviours Truck geschlichen, um in Negans Hauptquartier zu gelangen. Heute sind sie dann endlich angekommen. Das wird hoffentlich spannend, die letzten Folgen war teilweise doch recht lahm. Carls Idee, Negan einfach so zu töten war gut, aber die Umsetzung leider nicht ganz durchdacht.

Respektiert den Negan

the-walking-dead-episode-707-carl-riggs-3-935

Der hat seine Anhänger ganz schön im Griff. Negan betritt nur einen Raum und seine Untergebenen knien sich hin und er spendiert großspurig eine Runde Gemüse zum Abendbrot. Sicherlich hat er sich diesen Respekt nicht verdient, weil er so ein überaus freundlicher Kerl ist.

Auf Carls privater Führung durch sein Reich, bekommen wir so einiges rund um Negan zu sehen. So auch seinen Harem an Ladies, die ihm zwar sagen, dass sie ihn lieben, aber eben nur, weil er es hören will. Verrückt. Ich hätte gerne mal gewusst, was er vor seiner Diktator-Karriere gemacht hat. Er hat ja Psycho-Spielchen drauf, die fallen einem nicht einfach beim Ölwechsel ein.

4 you is trouble

the-walking-dead-episode-707-rick-lincoln-935

Während Negan und Carl auf Schlossführung sind und Daryl gleich in die Geheimnisse des Bodenwischens eingeweiht wird, sind einige der Überlebenden aus Alexandria auf Tribut-Suche. Negans Geschenke stehen bald wieder an und er erwartet etwas spektakuläres und außergewöhnliches.

Michonne ist auf Rache aus und alleine unterwegs. Rick findet sowas wie ein Hausboot oder U-Boot oder unterwasser Bunker, das sehen wir wohl erst in der nächsten Folge und Rosita lässt sich eine einzelnen Kugel fertigen. Alle haben einen Plan, gehen ihn jedoch getrennt an.

„Ist das ekelig!“

Und Bäm, heute sehen wir zum ersten Mal Carls fehlendes Auge und Negans Reaktion ist ganz schön Arschloch. Ja, okay. Die Augenhöhle sieht wirklich widerlich aus, verdammt widerlich, aber Negan hat auch Recht, wenn Carl es offen zeigen würde, würde ihm das sicherlich Respekt bei dem einen oder anderen bringen.

Die Regeln halten alles am laufen.

the-walking-dead-episode-707-negan-morgan-2-935

Weiter geht es mit Negans Machtdemonstration und dem „Eisen“. Nun wissen wir auch, wie Dwight sich die Fresse verbrannt hat. Negan brandmarkt die Saviours, die gegen seine Regeln verstoßen, mit einem gusseisernem Bügeleisen aus Omas Zeiten. Und zwar so lange, bis sie Ohnmächtig werden und sich einpissen. Dafür also der Wischmop. Er regiert mit tödlichem Schläger und eiserner Hand. So folgen ihm seine Saviours.

Da Negan sich aber doch für einen netten Typen hält, ist er so süß und fährt Carl nach Hause. Kurzerhand fahren sie mit einem kleinen Laster in Alexandria ein und Negan lässt sich dort von Carl eine Führung geben. Auch wenn es natürlich nicht der Plan war, findet Negan Judith und schließt sie sofort in sein kaltes Herz. Ich muss schon sagen, als er sie auf den Arm genommen hat, ist mir ein frostiger Schauer über den Rücken gelaufen.

Die heutige Folge war etwas länger, da wir ja nur noch nächste Woche Montag eine Folge haben, die dann sicherlich mit einem dicken Cliffhanger die Staffelpause einläuten wird, bis es 2017 in die zweite Runde der Staffel geht.

Bis nächsten Montag dürft ihr euch gerne die Zeit in unserem Shop vertrödeln und The Walking Dead Merch shoppen. Hier findet ihr übrigens das Review zur vorherigen Folge.

The Walking Dead Banner

Und wir, sehen uns nächsten Montag wieder hier.

Autor: Petra

Ich arbeite seit gefühlten 100 Jahren bei EMP. Nachdem ich in 736.578 Abteilungen geübt hab, spack ich jetzt im Marketing ab und fummel auf allen Social Media Kanälen rum. Privat als Hobby-Autorin unterwegs, bin ich auch noch absoluter Musik-, Serien- und Filmjunkie. Wenn du Langeweile hast, stöber gerne mal in meinen Kurzgeschichten rum auf: RAKETEN PETRA - DER BLOG oder check meine Facebook Seite aus oder besuch mich auf Instagram. Ich bin einfach überall ;)

4 Kommentare

  1. Die Kleine heißt Judith und nicht Edith…

  2. „Ich hätte gerne mal gewusst, was er vor seiner Diktator-Karriere gemacht hat“

    Negan war vor der Apocalypse Tischtennis Lehrer ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: